Beiträge von winterman

    Hallo zusammen,


    auf einer kleinen Vereins-Homepage würde ich gerne zwei pdf-Dateien (Satzung und Beitrittserklärung) zum Download anbieten.


    In der Vergangenheit habe ich dies immer über eine Download-Komponente gemacht. In diesem Fall erscheint mir das aber zu überdimensioniert. Es werden weder Up- und/oder Download-Zugriffsebenen noch Downloadzähler oder alle Funktionen benötigt.


    Dazu habe ich nun folgendes Script verwendet:



    Der Link lautet also example.org/download/download.php?file=beispieldokument.php.


    Ich möchte so den direkten Download und damit das crawlen des Dateiinhalts durch Suchmaschinen verhinden.


    Kann ich das crawlen so überhaupt verhindern?

    Ist das Script grundsätzlich empfehlenswert oder gibt es eine bessere Lösung ein paar Datein ohne Overkill zum Download anzubieten?



    Über einen Tipp würde ich mich sehr freuen.

    FTP ist erstmal ein sog. Datenübertragungsprotokoll.


    Um per FTP auf deinen Server zugreifen zu können, benötigst du die Zugangsdaten, damit du dich auf dem Server anmelden kannst. Die bekommst du von deinem Hoster.


    Zum anderen benötigst du ein entsprechendes Programm, mit dem du dich mit deinem Server verbinden kannst. Dort kannst du mit der Software Dateien und Verzeichnisse löschen oder bearbeiten.


    Ein kostenloses FTP-Prgramm ist z.B. FileZilla.


    Bei welchem Hoster bist du denn?

    Hallo Raimund,


    du brauchst zum einen deine Webdaten, (=die Dateien, die auf dem Server liegen. z.b. Fotos und php-Dateien) und zu anderen die dazugehörige Datenbank (dort wo z.B. die eingegeben Texte und Einstellungen gespeichert werden).


    Beide "Datenpakete" musst du kopieren und auf den neuen Server laden. Möglicherweise kannst du bei deinem Hoster eine Datensicherung anlegen, herunterladen und auf den neuen Server laden. Eine schöne Anleitung eines Hosters gibt es hier.


    Wenn du alles händisch machen möchtest, findest du hier im Forum Anleitungen.


    Wenn du es einfacher haben möchtest, gibt es die Komponente EasyJoomlaBackup.


    Am einfachsten ist jedoch mit der (mächtigen) Erweiterung AkeebaBackup. Die kostenlose Version sollte reichen. Eine Anleitung dazu findest du hier auf YouTube.



    Viel Erfolg!


    [ EDIT: Mist, zu langsam... ^^ ]

    Hallo zusammen und vielen Dank Harmageddon, addi und Re:Later für eure Antworten! :)


    Du machst es dir aber meiner Ansicht nach komplizierter als nötig. Statt Sourcerer + Modul + Plugin + loadposition würde es reichen, ein eigenes kleines Content-Plugin zu schreiben

    Ja, dass ist sicher von hinten durch die Brust ins Auge, aber das sind halt die kleinen Bausteine ich händeln kann...



    Selbst ein Plugin schreiben - habe ich noch nie gemacht. =O Klingt zwar interessant, aber ob ich das als php-Greenhorn schaffe wird sich zeigen...:/


    Ich habe mir die loadmodule.php mal angesehen, blicke da aber absolut nicht durch. Bin ja froh, dass ich das mit file_get_contents hinbekommen habe... Ich habe zwar hier von astrid eine gute Anleitung gefunden, habe aber noch keine Idee wie meine entsprechende .php-Datei aussehen muss...



    Ich werde mal mit einer lokalen Kopie herumprobieren, wird sicher spannend... thinking



    Euch erstmal vielen Dank bis hierher!

    Hallo zusammen,


    ich habe mal eine verrückte Frage...



    Ein externes Online-Portal (non-Joomla) stellt als API über eine URL eine Zahl zur Verfügung. (Aktuelle Anmeldezahl einer Veranstaltung)


    Um diese Zahl (an mehreren Stellen) in Beiträgen im Fließtext anzeigen zu lassen, habe ein Modul vom Typ "Eigenes Modul" angelegt. Dort lese ich über das Sourcerer-Plugin mit der php-Funktion "file_get_contents" die URL aus und gebe die Zahl aus.


    Im Fließtext eines Beitrags binde ich die Zahl mit {loadposition} ein. Das funktioniert auch soweit prima.



    Ist es nun möglich diese Zahl schon im Beitragstitel und nicht erst im Fließtext auszugeben? hmm



    Über einen Tipp würde ich mich sehr freuen.


    Vielen Dank und viele Grüße

    Hallo zusammen,


    in einer frischen beta-3 (ohne Beispielinhalte) in der ich nur einen Beitrag erstellt habe, lief bisher alles wie geplant.


    Eben habe ich dann das Backend-Modul "zuletzt hinzugefügte Beiträge" geändert. Ich habe die Reihenfolge auf "zuletzt Bearbeitete zuerst" geändert und den Titel auf "Zuletzt geänderte Beiträge" geändert.


    Danach sah das Kontrollzentrum aus wie im Anhang.


    Wenn ich nun die Reihenfolge im Modul wieder auf "zuletzt erstellte zuerst" ändere, ist der Fehler wieder weg.



    Kann das jemand reproduzieren oder hab ich was falsch gemacht?



    Vielen Dank und viele Grüße

    winterman

    Sieger66 Dein Post ist natürlich auch abslout bedenkenswert, darauf bin ich noch garnicht gekommen... :/


    Ich frage mich gerade, ob es möglich ist pro Homepage/Akeeba-Instanz ein eigenes Backup-Verzeichnis mit entsprechend eigenen Zugangsdaten in der Cloud einzurichten um diese gegeneinander abzuschotten. Sollte eine Homepage gehackt werden und die Cloud-Zugriffsdaten ausgelesen werden, wären somit die Backups der anderen Homepages nicht gefährdet.


    Man kann die meisten Cloud-Anbieter ja kostenlos für 1 Monat testen.

    Nochmal vielen Dank für eure Antworten!


    Ich würde je nach Änderungsintervall der einzelnen Seiten entweder ein monatliches oder wöchentliches Backup machen lassen.

    Zusätzlich noch ein wöchentlicher Cronjob, der alle Backups auf dem externen Server löscht, die älter als X Wochen sind.


    Das Backup vor jedem Versionsupdate mache ich über ein Tool im Server-Administrations-Tool des Hosters und lade es auch jedesmal herunter.