Beiträge von 89hf4edc

    Da bin ich anderer Meinung.


    Die Umleitungskomponente zeichnet fehlerhafte Aufrufe auf, bei der Methode mit .htaccess muss man die URLs selbst ermitteln.
    Um vergessene URLs (falls man sie nicht aus der Menustrukut generiert, wie ich es tun würde, ähnlich einer Sitemap), muss man die Logs des Webserver bemühen, da hat die Umleitungskomponente gravierende Vorteile.


    Dazu ist Otto-Normal-Leser dieses Forums mit .htaccess und mod_rewrite in der Regel nicht besonders vertraut, so dass er hier erst Einarbeitungszeit einrechnen muss.


    Ich bin übrigens sehr vertraut mir Rewrite und .htaccess und ich werde dennoch mit der Komponente nicht langsamer.

    Google hilft: "Arztsoftware"


    Seh ich auch so. Gibt diverse Anbieter, wo man sowas mieten kann. terminland zum Beispiel, ohne dass ich damit Erfahrungen hätte


    Natürlich muss der Datenschutz beachtet werden, aber dafür gibt es zum Glück den §11 im BDSG. Normalerweise regelt man über entsprechende Verträge die Auftragsdatenverarbeitung nach den Richtlinien dieses §.

    Ich hab ein halb so großes Setup bei einem großen Sportverein.


    Allerdings arbeiten die nur im Frontend, Menueinträge und so würde ein Admin anlegen, aber die Struktur ist weitgehend vorgegeben.
    Zum Neuanlegen von Artikeln haben wir im Frontend Menupunkte, wo die User auch nur in ihren Bereichen anlegen dürfen.


    Alles mit Boardmitteln ohne ACL-Addons.


    Zum Thema Medien: Was nicht mit Boardmitteln ging (allerdings haben wir mit 2.5 angefangen): Einschränken der Rechte auf Verzeichnisse beim Bild-Upload, da haben wir dann eine gekaufte Version des FCE (Frickel Content Editor) benutzt.

    Du kannst Dein Druck-Stylesheet global so im <head>-Bereich Deiner Template-index.php einbinden:

    PHP
    <head><irgendwas><link href="<?php echo JURI::base($pathonly=true).'/'?>templates/<?php echo $this->template ?>/css/print.css" rel="stylesheet" type="text/css" media="Print" /> <irgendwas></head>


    Also im Ordner Deines Templates liegt im Unterordner css die Datei print.css


    Dann wird immer Alles sauber gedruckt (vorausgesetzt Du hast in der print.css passende Sachen drin).
    Dann kannste Dir auch den Quatsch mit der Joomla!-Druckfunktion sparen.


    Dein Druck-Button kann dann einfach die Druck-Funktion des Browsers (per Javascript) aufrufen.


    Im Code Deines Templates gibst Du einfach allen Bereichen, Die Du nicht drucken wollst, die CSS-Klasse "noprint" mit.
    Du kannst das auch " noprint" in Modulklassen-Suffixe reinschreiben.


    Code
    <div id="footer" class="noprint"> <jdoc:include type="modules" name="meintemplate-footer" style="xhtml" /> </div>


    Die CSS-Datei sieht bei mir so aus:


    Code
    .noprint, .pagenav {
    display: none;
    }


    Alles was die CSS-Klasse "noprint" hat, wird dann einfach nicht gedruckt. In der print.css Datei kannst Du noch weitere Anweisungen setzen. Beispielsweise die Schrift schwarz machen, wenn Du auf der Webseite ein schlecht druckbares Grau hast, und so Sachen.


    Schreib mir eine PN für Beispiel-Seiten.

    Du verlagerst alles in 1 Menu auf Ebenen.


    Dann hast Du 1 Menu und 2 Module


    Dem Modul1 sagst Du: Gib die erste Ebene des Menus aus
    Dem Modul2 sagst Du: Gib die 2te Ebene des Menus aus.


    im Responsive-menu-Modul gibst Du einfach alle Ebenen des Menus aus.

    Ich betreibe Piwik hosted für einige Kunden, das fällt nicht ins Gewicht, da der Server schnell genug ist.
    Du tust also gut daran, dafür zu sorgen, dass Piwik auf einem schnellen Webspace/Host läuft damit das Script schnell lädt.
    Wenn Du es aber ganz unten einbindest, wie vorgeschrieben, sollte es das Rendering Deiner Seite nicht beeinflussen.


    Wenn Du nicht die zahlreichen Funktionen, die per JS ermittelt werden, brauchst, dann kannst Du Piwik auch Logfiles parsen lassen.
    z.B. per Conjob:


    Code
    . . . . . /usr/bin/python /var/www/piwik/htdocs/piwik/misc/log-analytics/import_logs.py --url=https://piwikservice.example.com --idsite=27 /var/www/k.......9/logs/access.log --recorder-max-payload-size=50 > /dev/null 2>&1


    Die Datenbankgröße ist steuerbar in den Einstellungen "Alte Besucher-Logs löschen", "Alte archivierte Berichte löschen", "Behalte alle Daten für
    " und so weiter.
    Mit 11 aktiven Seiten und 365 Tagen habe ich hier knapp 850 Mbyte Datenbankgröße.

    KK-Antrag wurde vor vielen Jahren abgeschafft.


    Was "deGobbis" sagte stimmt bei .com Domains. Im Gegensatz zu .de Domains muss eine .com Domain noch für den Transfer freigegeben werden.


    Die Domain wurde vom bestehenden Provider aber für einen Transfer freigegeben, die Domain ist laut "whois" im Status "Active":


    Code
    Domain Status: ok


    Wäre die Domain noch im Status "Lock", sähe das so aus:


    Code
    Domain Status: clientTransferProhibited

    Hi Uwe,


    hast Du was herausgefunden? Ich hab gerade mit Joomla! 3.5.1 den Spider Video Player (erstes Suchergebnis in Google nach "joomla video player" getestet, das war aber leider nix.
    Kannst Du mir mittlerweile was empfehlen?


    Viele Grüße


    Andre

    Da liegst Du falsch, wende Dich mal an die BNetzA, Refereat 215, die erklären Dir das gern. Du kannst es auch im §6 TKG nachlesen.
    So wie Du haben schon viele kleine Webhoster gedacht und wurden dann eines Besseren belehrt, wenn Du selbst die Leistung anbietest, dann bist Du auch meldepflichtig.
    Auf Deiner Webseite steht ja nicht, dass Du die Verträge nur vermittelst.


    Aber zurück zum Thema "Strato-Bashing", es gibt viele Anbieter, die auf den großen Anbietern herumhacken, bei denen man dann aber, wenn man genau hinschaut, auch was findet, was nicht klappt.