Beiträge von suederland

    Hallo,

    vielen Dank für die zahlreichen Antworten!


    Wenn ich alles richtig verstanden habe, kann man selbst mit eigenem SM-Account auf die eigene Webseite aufmerksam machen und damit auch das Ranking verbessern.

    Wer von seiner eigenen Webseite auf seine eigenen SM-Accounts verweist, muss das datenschutzrechtlich hervorheben.


    Das Modell #5 kenne ich von Vereinsseiten. Irgendwann ist man die Spielerei leid und dann stehen in der Webseite uralte Posts.


    Die Sache nach #4 probiere ich vielleicht mal aus, dann weiß ich wovon ich rede.


    vG

    Hallo!

    Auf nicht wenigen kommerziellen Webseiten finde ich das Symbol von 'fatzebuck' und 'twitter'.
    Twitter kenne ich über Berichte eines gewissen Präsidenten. Vom Hören-Sagen!
    Einen eigen Facebook-Account habe ich nicht. Wenn ich dort klicke, lande ich offensichtlich auf einem Facebook-Auftritt des Webseiten-Betreibers, komme aber nicht weiter.

    Zwei Dinge verstehe ich nicht:

    a) Welchen Sinn & Zweck hat Facebook + Twitter bzgl. einer eigenen Webseite?
    b) Muss ich annehmen, dass neben der Webseite zusätzlich der Auftritt bei Facebook + Twitter bedient werden muss?


    vG

    #3
    Etwas in dieser Art habe ich mal mit einem Microcontroller/Webserver gemacht, indem ich <html>...</html> erzeugt habe.
    Ich verstehe das nun so, dass der o.g. Ansatz mit JS in Joomla fehlschlägt, zumindest nicht zielführend ist.

    #2
    Inwiefern mir die JCE-Mediabox nun eine Hilfe ist, kann ich im Moment nicht wirklich erkennen.
    Ich sichte einige Tutorials. Vermutlich ein neuer Lösungsansatz: Statt des Beitrags im neuen (minimierten Fenster) ein PopUp?!
    Der Beitrag im soll eine Hilfe zum Ausfüllen eines Formulars im Beitrag nebenan sein.


    Schaunmermal

    Erstmal vielen Dank!

    Hallo,

    ich möchte einen Beitrag in einem minimierten Fenster öffnen.

    Dazu habe ich mir JS-Code herausgesucht und diesen mit dem Plugin 'sourcerer' im JCE hinzugefügt.


    Code
    <script type="text/javascript"> onload="myWindow.resizeTo(500, 500);" </script>
    oder
    <script type="text/javascript"> onload="self.resizeTo(500, 500);" </script>
    oder
    <script type="text/javascript"><body onload="resizeTo(500,500);"></body></script>

    Aber es zeigt keine Wirkung.
    Falscher Code, andere Möglichkeiten, ...


    Hat jemand eine Idee?


    vG

    So, das habe ich jetzt gemacht!

    Nun ist immer ein scrollbar am rechten Bildschirmrand zu sehen.
    Gut zu wissen. Sieh hier.


    Wenn dieser nun gebraucht wird, weil es was zu scrollen gibt, habe ich wieder den 'Versprung'.
    Scheint mir auch logisch, da der Hintergrund neu auf den gesamten Bildschirm skaliert werden muss; background-size: cover;


    Ich habe das Layout etwas geändert (Hauptsache die Balken verschwinden nicht hinter dem Inhalt) und den Hintergrund fixiert; background-attachment:fixed;

    Danke!
    vG

    Ok, der Scrollbalken ist das Kriterium! Das kann ich nachvollziehen.
    Wenn ich nun in der Klasse(!) .body einen Scrollbalken einfüge, hat dieser keine Auswirkung auf o.g. Problem.
    Guckst Du hier.
    Kriterium ist der Scrollbalken im Browser!


    Der komplette .body müsste über alle Menüeinträge auf eine einheitliche Größe gesetzt werden, was aber die Gestaltungfreiheit im Beitrag einschränkt.

    Ich weiß es nicht!


    Es wäre blöd, wenn eine Designidee an solchen Randbedingungen scheitern würde.


    vG

    Hallo,

    ich habe auf dieser Testseite ein Hintergrundbild (protostar, static) wie folgt in der user.css eingebunden

    Code
    .itemid-2 {
    background-image: url("/images/stories/wallpapers/background_bl1.png");
    background-size: cover;
    /*background-attachment:fixed;*/
    }


    Mich irritiert, dass die 2 Schrägbalken, die an fester Position im Bild stehen, scheinbar wandern.

    Und zwar abhängig davon, was im Content steht.hmm


    Warum?


    background-attachment:fixed;

    ist keine Lösung, weil sich die Balken dann beim scrollen unwirsch durch den Beitrag schieben.nono


    vG

    Hallo!

    Ich habe mir den o.g. Artikel mal zu Gemüte geführt. Er bezieht sich aber nicht darauf, dass ein registrierter Benutzer die Position nicht mehr klicken kann, wenn sie zuvor 'versteckt' wurde (oder leer ist). Das ist im FE ja auch zwingend logisch.


    Die Idee mit der Zugriffssteuerung 'öffentlich/registriert' ist ok aber auch etwas verwirrend: Ich sehe was, was du nicht siehst'


    Meine Aufgabenstellung ist eine FE-Anmeldung für einen Benutzer mit DAU-Qualifikation. Je weniger er verklicken kann desto besser.


    Die Statusbearbeitung habe ich jetzt gesperrt.
    Der Text 'geschlossen von ... bis ..' muss sowieso jedesmal editiert werden.

    Wenn er vollständig gelöscht wird, bedeutet das 'nicht geschlossen = geöffnet'.

    Damit die leere Position weiterhin für den registrierten Benutzer im FE klickbar bleibt, habe ich in den Moduloptionen ein Hintergrundbild in Hintergrundfarbe (=unsichtbar) hinzu gefügt.

    So habe ich in etwa das, was ich haben wollte. Von hinten durch die Brust ins Auge.


    Vielen Dank für eure Hinweise!

    Hmm, verstehe ich nicht.

    Das Modul auf position-3 ist natürlich öffentlich, damit jeder den Hinweis 'Vorübergehend geschlossen!' lesen kann.
    Wenn der Laden aber nicht geschlossen ist, muss der Hinweis weg. Logisch. Also Status 'Versteckt'.


    Im Fall der nächsten Schließung hat der zugriffsberechtigte Benutzer keine Möglichkeit mehr, auf dieses Modul über das FE zuzugreifen. Es ist ja versteckt.

    Und dazu suche ich eine Lösung im FE.

    Hallo,

    ich habe einen Benutzer eingerichtet, der sich im FE mit dem Modul 'Login Form' anmelden kann und auf genau ein Modul z.B. in position-3 Zugriff hat.

    Inhalt des Moduls: 'Vorübergehend geschlossen!'

    Im Prinzip soll der Benutzer nur den Status 'Veröffentlicht/Versteckt' bedienen.

    Das funktioniert auch!:)


    Problem: Mit Status 'Versteckt' hat er beim nächsten Login keinen Zugriff mehr, das Modul ist versteckt.
    Eine erneute Veröffentlichung durch diesen Benutzer :thumbdown:ist nicht mehr möglich. Blöd!hmm


    Hat jemand eine Idee, wie ich aus der Nummer rauskomme?


    vG

    Aller guten Dinge sind 3 (Lösunsgvorschläge)


    Ich habe mich zum gleichen Thema hier im Forum schlau gefragt und in der user.css (nicht in template.css !!) die Standardeinstellungen in Protostar /* Zeilennummer*/ überschrieben:



    Vieles habe ich auskommentiert für eine spätere Verwendung.

    Kannst du vielleicht irgendwann mal alles ausprobieren.


    vG

    Meine robots.txt sieht so aus:


    Was könnte daran in o.g. Sinne behinderrlich sein?

    Hallo!

    Joomla darf und wird auch gewerblich genutzt. Die erstellten Seiten werden also von Agenturen gegen Geld verkauft.
    Wenn ich eine Seite interessant finde schaue ich mit https://whatcms.org/ mal nach dem CMS.


    Wie sieht die gewerbliche Nutzung (Verkauf gegen Entgelt) bei Nutzung der 'hauseigenen' Templates (z.B. Protostar) aus?


    vG