Beiträge von ioster

    Für mich stellt sich ganz einfach die Frage, ob das Child Template vor der Methodik und den Eigenschaften her mit einer Kopie gleichzusetzen ist, oder, ob man sich dabei irgendwann bei der individuellen Abwandlung des Templates die Karten legt und an Grenzen stößt, die in der Ableitung begründet sind.


    Auf den ersten Blick unterscheiden sich die Verfahrensweisen von Joomla 4.1



    und Joomla 4.1.2



    nur in der Optik und der Bezeichnung des Templates. Oben ist die Basis meiner Seite zu sehen, die ich vor ein paar Wochen für die Geschichtswerkstatt eingerichtet habe und die auch in einigen Threads schon Thema war. Unten ist eine Seite, die ich gestern nach Neuinstallation von Joomla 4.1.2 generiert habe und die Weiterbearbeitung noch scheue, weil ich nicht weiß, was man mit der Ableitung und der fehlenden Möglichkeit einer Kopie bezwecken möchte.

    Moin,


    ich habe heute eine neue Joomla-Installation vorgenommen und die Standardinstallation als erstes auf Vorschlag der Dashboard-Infos auf die Version 4.1.2 hochgezogen.


    Jetzt wollte ich mir eine Kopie von Cassiopeia anlegen, um meine individuellen Anforderungen umsetzen zu können. Nun bin ich darüber sehr irritiert, dass anstelle der Schaltfläche "Template kopieren" eine Schaltfläche "Child Template erstellen" in den Details des Site Templates zu finden ist. Zunächst dachte ich an einen Übersetzungsfehler, aber es scheint wohl eine neue Funktionalität zu sein.


    Ändert sich damit die weitere Verfahrensweise? Immerhin ist mein "Kind" mit dem übergeordneten Template verbunden. Kann ich noch auf klassische Weise eine Kopie anlegen oder kann ich das für die Zukunft vergessen? Meine Erstinstallation, die ich vor ein paar Wochen vorgenommen habe, ist auch auf dem neuesten Stand, differenziert aber zwischen den Site Templates ohne Hinweis auf eine Ableitung.

    Viele Grüße

    Ingo

    wenn du der Position below-top ein flex-wrap: wrap verpasst, werden Logo und Bild in kleineren Displays untereinander platziert und nicht so stark verkleinert

    Code
    .container-below-top {
      flex-wrap: wrap;
    }

    Das könnte in die richtige Richtung gehen, zerlegt mir aber anscheinend den Aufbau Logo links und Grafik rechts relativ schnell beim Zusammenschieben des Fensters, weil die zweite Grafik ebenfalls nicht verkleinert wird.

    Wenn ich das abfangen will, muss ich mit eine Subclass fürs Image oder das Modul erstellen? Ich denke dabei an eine Subclass namens Logo, die ich an beliebiger Stelle wiederverwenden könnte, wenn irgendwo das Logo gesetzt wird.

    Ich habe das vorhin mit dem Menü extra ausprobiert. Die Reihenfolge legst Du über die zweite Spalte in der Modulübersicht fest. Filtere die Ansicht zunächst nach der Position, die Du beeinflussen möchtest. Als nächstes klickst Du oben einmal auf die Spalte mit den beiden Pfeilen neben "Status". Anschließend kannst über die drei Punkte in den Zeilen die Reihenfolge auch mit der Maus per Drag und Drop bestimmen.


    Moin,


    ich beschäftige mich gerade mit einer ähnlichen Idee.

    Du wirst das Logo in den Einstellungen des Templates entfernen und stattdessen ein eigenes Modul erstellen müssen, das nur die Grafik und den Link zur index.php enthält. Dieses Modul setzt Du dann auf die Position menu. Gegebenenfalls noch die Position verschieben und dann sollte es fertig sein.


    Viele Grüße

    Ingo

    Ich habe jetzt versucht, mir mit einem eigenen Modul zu behelfen, das ich neben meine Grafik auf "below-top" setze. Das sieht auf Vollbildschirm so weit gut aus, aber beim Reduzieren der Bildschirmgröße wird die Grafik selbständig verkleinert.

    Wo kann man diese Verkleinerung abstellen und gilt sie dann generell für alle Grafiken auf der Position oder nicht?

    Wenn ich das abstellen könnte, würde ich den Eintrag für das Logo im Template weglassen - es sei denn, dass sich das nachteilig auf Suchmaschinen o.Ä. auswirkt.

    Ja, auf der Seite war ich schon, aber das löst generell noch nicht das Problem, dass das Logo in dem Sinn offenbar nicht als offen zugängliche Position behandelt wird. Wenn ich mir die Seite mit "?tp=1" anschaue, habe ich für alles andere Positionen nur eben für das Logo nicht.

    Ich möchte eigentlich "nur" die bisher weiße Fläche neben dem Logo mit einer Grafik füllen ohne das Logo auf die volle Seitenbreite ausdehnen zu müssen.

    Ich habe da jetzt einmal eine Grafik auf die Position gesetzt. Das muss jetzt noch nicht die endgültige sein, aber so von den Dimensionen her würde es so in etwa passen.

    Moin,


    ich würde gerne auf meiner neuen Seite neben dem Logo eine Grafik einfügen, die sich vielleicht von Bereich zu Bereich auch ändern kann.

    Nun suche ich nach einer Möglichkeit, um neben dem Logo überhaupt etwas darzustellen. Wenn ich mir den Seitenaufbau anschaue, so sitzt das Logo im Cassiopeia-Template zwischen below-top und dem menu ohne eigenen Bereich.


    Kann man das Logo in einen Bereich wie below-top verschieben? Über die index.php oder user.css?


    Danke im Voraus.
    Ingo

    Danke für die Rückmeldung! :)


    Ich habe schon bei meinem ersten Posting nach der Funktion "Erledigt" gesucht, aber nicht gefunden. Fehlen mir eventuell Berechtigungen?

    Ich konnte das Problem fixen nachdem ich das Layout von meinem angepassten auf das Standard-Cassopeia umgestellt hatte. Der Ordner /html/layouts/chromes war verrutscht. Den Fehler habe ich durch Abgleich der beiden Templates-Ordner lokalisieren können. Das muss beim Sichern des Templates irgendwie passiert sein.

    Die Seite ist immer noch im Aufbau begriffen. Ich nutze Cassopeia und seit gestern zusätzlich Module von RAXO. Das Layout ist via USER.CSS und Overrides angepasst, aber wie ich schon schrieb, hat das Umbenennen der Dateien und Ordner nicht den gewünschten Effekt gehabt.

    Es muss auch auf einen Schlag durch eine unbewusste Änderung oder die Aktualisierung von Joomla aufgelaufen sein. Mir ist es aufgefallen, weil im unteren Bereich die Überschriften für die Schlagworte und ältere Beiträge fehlen. Rechts müsste dann auch noch der Kasten mit ähnlichen Beiträgen erscheinen, der beim Kategorieblog offenbar nicht zu "alle Seiten" gehört.

    Hallo,


    ich musste gerade mit Erschrecken feststellen, dass bei mir die Überschriften zu den einzelnen Modulen verschwunden sind, die rechts und unten platziert sind.

    Nun hatte ich zunächst mich in Verdacht. Deswegen habe ich die user.css und den Ordner mit Overrides umbenannt. Das zeigte zwar generell Auswirkungen, doch die Überschriften kamen damit nicht wieder.


    Gibt es eine zentrale "Schaltstelle" für die Anzeige der Überschriften?


    Danke im Voraus.

    Ingo

    Ich habe das nun ein wenig ausprobiert und habe noch ein paar Probleme mit dem Verfahren.

    Der Menüpunkt "Veröffentlichungen" weist auf einen Einzelbeitrag, den ich manuell auf den neuesten Artikel dieser Kategorie eingestellt habe.


    Den Menüpunkt "Kategorie Veröffentlichungen" der derzeit parallel sichtbar ist, habe ich zur ordnungsmäßen Auflösung und Darstellung als Kategorieblog der Kategorie "Veröffentlichungen" angelegt. Mir ist ja gestern schon die Anlage eines Kategorieblogs mit der Darstellung eines Artikels für diesen Bereich empfohlen worden.


    Wählt man nun die beiden Menüpunkte an, wird man deutliche Unterschiede in der Darstellung und in der Auflösung der URLs finden.


    Der erste Artikel, der als Einzelbeitrag im Menü steht, wird namentlich in der URL nicht genannt, die Folgeartikel, die über Schaltflächen aufgerufen werden können, hingegen schon. Klicke ich auf einen Folgeartikel, erscheint im Breadcrumbs-Bereich ein Link für die "Kategorie Veröffentlichungen", der dann die von mir nicht gewollte Blog-Darstellung generiert.

    Das funktioniert wunderbar solange ich den Menüpunkt nicht verstecke. Ich habe es gerade mit der Kategorie "Aktuelles" ausprobiert. Wenn ich einen entsprechenden Menüeintrag aktiv habe, dann navigiert das System so wie von mir gewollt durch die einzelnen Beiträge und das Breadcrumbs-Problem (siehe gesonderten Thread) würde damit offenbar auch gleich mit erledigt.

    Nur wie verstecke ich den Menüpunkt jetzt?

    Ja - Module sind mir geläufig und sind von mir auch den Menüpunkten und den Bildschirmpositionen zugeordnet, wo sie genutzt werden sollen. Der Block "Die letzten Neuigkeiten" ist ein solches Modul - ursprünglich der Newsflash von Joomla (Cassopeia?) und aktuell als RAXO-Layoutmodul.

    Auch wenn es vielleicht für alte Joomla-Entwickler lästig ist muss ich nochmal nachhaken, wie ich jetzt die Geschichte mit vernünftigen URLs, der Platzierung von Inhalten an der gewünschten Stelle und den versteckten Menüs bzw. Menüeinträgen unter einen Hut bekomme.

    Reicht es aus, einen Menüeintrag als Kategorieblog zu definieren und diesen im Menü zu verstecken? Oder muss ich doch für jeden einzelnen Artikel eine Doppelstruktur im Menü aufbauen?

    Das hat jetzt erst mal nichts mit dem _target aus dem a-Tag zu tun. Ohne itemID kannst Du nichts steuern, das gehört einfach zur Grundfuntion in Joomla. Ich verstehe auch Dein Problem nicht, da Du für die Kategorie einen Menüpunkt erstellen kannst, und versteckt ist.

    Mein Problem ist, dass beim Anklicken von Beiträgen, die offenbar keine ItemID haben, der Inhalt an der falschen Stelle dargestellt wird.


    Wenn ich einen Bereich für "Die letzten Neuigkeiten" erstelle, dann habe ich und auch der Besucher der Website die Erwartungshaltung, dass der Inhalt nicht einfach irgendwo unten drunter geschoben wird sondern im zentralen Bereich des Bildschirms. Die Startseite mit diesem Bereich hat dann schlichtweg zu verschwinden.

    Für mich ist das ein Problem der Verarbeitung des Zielbereichs, was ich naturgemäß mit dem Target aus dem href-Tag verbinde. Wenn das in Joomla anders heißt, gut. Es geht mir aber um handfeste Hinweise, wie Joomla in der Hinsicht tickt.

    Was hat jetzt die Kategorie mit einem versteckten Menüpunkt zu tun? Ich fasse meine Artikel in Kategorien zusammen, um sie vom Inhalt her zu ordnen (z.B. Veröffentlichungen) und sie so gezielt in den Modulen ansprechen zu können. Mir ist inzwischen klar, dass Joomla für eine brauchbare Darstellung auch noch einen Menüeintrag benötigt. Für mich unverständlich, weil Mehrarbeit und sobald ein Eintrag fehlt ja wohl auch mit Darstellungsproblemen verbunden.