Beiträge von Whykiki

    time4mambo: Hey Axel, komme doch mal in den Glip-Channel....dann haste zumindest einen großen Teil der deutschen Entwickler am Start und kommst auch ohne Übersetzer aus... :)

    Viel beitragen kann ich an dieser Stelle nicht mehr, manche Einwürfe sind ja durchaus richtig.

    Ich persönlich MUSS tatsächlich mit beiden Systemen arbeiten und habe sogar vor Ewigkeiten mit WP begonnen. Und ich will auch kein Gebashe hier abreissen - aber alle, die WP hier so in den Himmel heben (Lintzy und Co) haben möglicherweise noch nie richtig damit "arbeiten" müssen.
    Apropos Custom Fields: Die Felder, die wirklich was können in WP, muss man noch selber installieren als Zusatzplugin (ACF)....die reinen CF in Wp sind nur für Metadaten gedacht...eigentlich.

    Für ne kleine Mini-Seite mag es sicherlich egal sein ob Joomla oder WP, aber wenn man was vernünftiges machen will, dann komme ich bei WP aus dem Installieren von Plugins (die natürlich ALLE aktuell gehalten werden müssen) gar nicht mehr raus.
    In WP kann ich den größten Rotzcode einbauen - läuft im Zweifel trotzdem und vielen Fällen gibt es keinen "Standard"-Weg, wie zB bei Joomla.

    Bei Joomla reicht es, Codeverständnis vorausgesetzt, andere Komponenten/Plugins/Module anzusehen und darauf etwas eigenes aufzubauen.

    Das allerallerschlimmste ist in WP aber vor allem die Tabelle "post_meta", die einen auch heute noch daran erinnert, dass WP eigentlich vor allem ein Blogsystem ist.
    EIn Shop mit Woocommerce -> post_meta voll mit Schrott.....

    Wie gesagt, ich MUSS mit beiden Systemen arbeiten. Mein Chef entscheidet was wir einsetzen - und ich muss nehmen was er entscheidet bzw der Kunde will.
    Wenns nach mir ginge würde ich nicht bei einer einzigen Seite Wordpress einsetzen.


    Zu Joomla 4: Hab mich echt lange drauf gefreut und bin nach wie vor total happy damit. Ich finde das Backend gut und auch die Entscheidung zB die Module endlich zum Inhalt dazu zu packen.
    Man kann mit dem Joomla Core, ohne Erweiterungen und Co, so richtig geile Sachen machen....wenn man sich drauf einlässt und sich das alles genau anschaut.

    Allein mit Hilfe der CF und eigenen Layouts quasi ein CCK (a la Seblod) mal "eben so" aus dem Boden zu stampfen, ist schon echt geil.

    Hallo,

    hatte folgende Anfrage in die Facebook-Gruppe Joomla-DACH geposted, deren INhalte findet man beim Suchen via Google und Co aber nicht so gut, daher hier noch mal der Anfrage-Text:


    Hallo Leute,

    eine Frage in die Runde:

    Ich habe mir ein Modul mit dem Repeatable-Feld gebaut.

    Darin befinden sich drei Felder - alle vom Typ "Editor".

    Wenn ich einmalig Texte einspeichere, ist alles in Ordnung.Änderungen in den Feldern werden jedoch nicht übernommen.

    Nutze ich statt dem Feldtyp "Editor" den Feldtyp "Textarea", werden die Inhalte problemlos geändert...

    Kann ich den Editor nicht so ohne weiteres als Feld innerhalb eines Repeatable-Feldes nutzen??


    Wenn ich denn Editor in der Konfiguration ganz abschalte, kann ich auch Änderungen speichern.

    Gibt es da irgendeinen Workaround? Ist das schon ein Bug?

    Ich habe mir die Frage selber beantwortet und wollte hier ggf anderen Suchenden die LÖsung anbieten.


    Lösung:

    Der Workaround oder viel eher die korrekte Nutzung ist hier das Umsatteln auf das Subform-Field. Hatte leider irgendwie voll übersehen, dass das Repeatable veraltet ist. Wenn man das Subform richtig aufsetzt mit multiple="true", dann gehen auch die Editoren.


    Wenn auch sie beim ersten duplizieren einer Row immer Probleme haben....man muss mindestens einmal speichern und kann erst dann seine Inhalte eingeben, aber damit kann ich leben.


    Infos zum Aufsetzen des Subform-Feldes hier:


    https://docs.joomla.org/Subform_form_field_type

    Vielleicht hilft das ja Jemandem weiter.

    LG KIki