Beiträge von firstlady

    Ich meine eher "nein". Im korrekten Normalfall (jeder user einen account mit eigenem Passowrt) weiß ein user ja, dass er sein Passwort geändert hat und er braucht keine mail.

    Es ist ja aus verschiedenen Gründen nicht ganz korrekt - aber ich verstehe aber den Wunsch und habe sowas auch schon gemacht.

    Aber da habe ich dann dass "Passwort vergessen" in einem Override des Anmeldemoduls ausgeblendet, so dass keiner ein Passwort ändern konnte.


    Gewöhnlich sind die user auch gutherzig und haben gar kein Interesse daran, etwas zu ändern oder dem Admin eins auszuwischen. Und gewöhnlich haben sie nur eine Usergruppe der Art "registered" mit der man nicht sehr viel anstellen kann.

    Insofern würde ich das "dulden" aber nicht fördern.

    Die "kindliche" user.css wird nicht ignoriert, bei mir jedenfalls greift sie.

    Sie kommt ins media verzeichnis des des child templates und wirkt da. Vorausgesetzt du hast sonst nichts verändert (z.b. aus der asset.json Datei rausgelöscht oder umsortiert).

    Zitat

    Ich habe eine Joomla 4 Installation und möchte Beiträge erstellen, indem ich direkt den Inhalt in die mySQL Datenbank schreibe. Der Input soll über ein externes Programm kommen und beinhaltet nur ein bisschen Text und einen Link in ein paar Absätzen.

    Wie speicherst du die Artikel? Mit dem model von com_content?

    Zitat

    Kann man der Entwicklergemeinde von Joomla auch Vorschläge für das nächste Release übermitteln? Wie geht das?

    Unabhängig von diesem konkreten Fall:
    Du kannst es hier schreiben - wenn einer der mitlesenden Entwickler (d/w/m) es gut findet, meldet er es weiter.

    Sonst gibt es den issue tracker oder github (empfohlen). Dafür braucht du einen github account.
    Ich habe vor Jahren mal etwas beschrieben hier das ist alt, aber immer noch richtig.

    Zitat

    Spiderwitch Wie lange braucht man bis man Programmierer ist?

    Spaß muss sein. https://www.norvig.com/21-days.html

    Die Supporter hier haben alle einige Jahre Erfahrung aufgebaut.


    Du packst das falsch an.
    Wenn du offensichtlich so gar keine Ahnung hast, dann würde ich dir folgende Ratschläge geben:
    1) Überlege, ob ein Hompagebaukasten das richtige für dich ist
    2) Wenn du gerne Joomla machen möchtest (Applaus ;) ) dann nimm Joomla so wie es ist. Und schau dir ein paar Videos an, um ein Gefühl dafür zu bekommen.

    3) Fang nicht mit einem Template Framework an sondern erst mal mit dem Standardtemplate. Das Bild ist das Wichtige, nicht der Rahmen.

    Ursprüngliche Frage war: Google findet die Seite nicht bei "Angst bewältigen Pforzheim" und ähnlichen Suchbegriffen.

    Meine Antwort: doch, du wirst gefunden.

    Du könntest deine Texte noch etwas optimieren, indem du gelegentlich das Wort Pforzheim oder eine Bezeichnung deiner Umgebung mit hineinbringst - z.B. In meiner schönen Praxis in Pforzheim gehen wir ihren Ängsten auf den Grund ...


    Überlege dir: Mit welchen Suchbegriffen willst du gefunden werden? Die müssen in den Text und in die Meta-descriptions, sonst kann Google sie auch nicht finden. Manmuss dabei aufpasssen - dass es für menschliche Leser nicht lästig wird,also nicht zu viel.

    Das ist wichtiger als alle SEO-Extras.


    Jetzt sind wir aber bei "Wie kann ich meine Seite für Menschen attraktiver machen". Dazu gab es schon ein paar Tipps. Ich hätte dir ja eigentlich einfach Cassiopeia ans Herz gelegt. Mit einer kleinen user-css wäre das perfekt anzupassen. Vielleicht denkst du noch darüber nach.

    Das alte Template ist entweder nicht mehr da oder kann in J4 nicht verwendet werden. Erst mal wäre alles an error-reporting anzuwerfen. Schon um herauszufinden zu welcher Erweiterung die Spalte xreferences gehört, denn joomla ist das nicht.

    Du kannst im user Profil oder mit einem custom field für jeden user eine solche Begrenzung definieren. Dafür braucht es kein seblod.

    Aber du hast immer noch nicht angegeben, wie und wo dieser Wert dann verwendet wird. Dafür braucht es ein Plugin.

    z.B.

    Wenn der Grenzwert überschritten ist bekommt der benutzer keinen button oder menüpunkt, um einen weiteren Artikel aufzunehmen.

    Wenn der Grenzwert überschirtten ist wird der betreffende Button/Menüpunkt disabled

    Der Button ist da aber beim Klick kommt einen Fehlermeldung


    Das alles ist mit wenig aufwand möglich. Seblod ist bestimmt überdimensioniert.

    LukasHH ja genau.


    Also man braucht ein Plugin. Es wird getriggert wenn der user auf "neuen Beitrag aufnehme" klickt.

    Es prüft ( anhand genau zu definierender kriterien, ob der user noch was aufnehmen darf. Wenn ja - go, wenn nein - Fehlermeldung.


    Die Kriterien sind die Krux, die Umsetzung ist einfach. Ein Override geht dafür nciht.