Beiträge von onki

    Hallo,


    im Zuge der J4 Migration frage ich mich, ob ich meinen Content nicht etwas aufhübschen kann, statt ihn nur wie gewohnt darzustellen.

    Mir gefällt die Darstellung in Spalten schön geordnet mit Bild und Text sehr gut und frage mich welche kostenlose Erweiterung das leisten kann bzw. mit welcher ihr positive Erfahrungen gesammelt habt. UIKit3 ist ja an die (Joom)Templates gebunden und mit nicht unerheblichen Gebühren verbunden.

    Die Darstellung sollte so sein, das die Bilder über die Beitrags-Vorschaubilder generiert werden, die ich im Beitrag angeben kann. Sonst muss ich den ganzen Content umarbeiten.


    Gruß

    Onki

    Scheint eine Fehlkonfiguration am Server zu sein, was man so zu den Suchergebnissen der Fehlermeldung liest.


    Wenn ich migriere mache ich ein Backup mit Akeeba Backup und lade mir das Backup-File (JPA-Datei) sicherheitshalber noch lokal herunter.


    Wenn was schief geht, mach ich mit dem Kickstart-Skript und der ins root kopierten JPA-Datei (lokal kopiert oder ggf. hochgeladen) eine schnelle und einfache Recovery. All das geht mit der kostenfreien Version.

    Damit hab ich noch nie Schiffbruch erlitten.


    Gruß

    Onki

    Hallo,


    Die Migration ist halb so wild, wenn man es einigermaßen vorbereitet.

    Bin schon mit 3 Sites auf Joomla4 migriert.

    Dazu hab ich probehalber eine Testseite installiert und dort die Inhalte mittels J2XML kopiert, damit ich was zum spielen mit dem Template hatte.

    Da ich kein CSS-Junkie bin nutze ich das Astroid-Framework um die Templates auf den alten Stand hinzudengeln.

    Dann noch checken, welche Erweiterungen schon auf J4 laufen und ggf. die aktuelle Version installieren.

    Wenn Komponenten (noch) nicht J4 tauglich sind entweder noch warten oder eben eine Alternative suchen.

    Dann ggf. Komponenten deaktivieren, die problematisch erscheinen und einfach updaten (Updatequelle auf Joomla next einstellen).


    Dann auf der frisch migrierten Seite das Template anpassen und ggf. die Komponenten aktualisieren (z.B. Akeeba).


    Gruß

    Onki

    Ich meine eher ein Tool, das alle Beiträge durchforstet und die darin enthaltenen Links auf lokal gespeicherte Bilder überprüft und tote Links bzw. verwaiste Bilder auflistet.


    Viele werden jetzt unken aber das war einst in früher Zeit in Frontpage super. Man wusste schnell welche Links tot sind bzw. welche Bilder ungenutzt sind.


    Das mit dem FOF teste ich heuet Abend mal.


    Gruß

    Onki

    Hallo,


    Ich habe mehrere Seiten jüngst auf J4 hochgezogen.

    Dabei vielen mir verschiedene FOF Versionen auf, einige aus 2015 datiert.

    Auf der Akeeba-Seite wird ja einiges erklärt, ich kann aber nicht erkennen, was in J4 überhaupt noch nötig ist.


    In dem Zuge die Frage in die Runde ob es eine Art Aufräum-Erweiterung gibt.

    Im Laufe der Jahre hat sich doch einiges an Mist angesammelt, hauptsächlich nicht mehr genutzte Bilder und alte Plugins.


    Sicher - durch eine Clean-Installation und saubere Migration kann man so etwas verhindern. Dazu ist es aber schon zu spät.


    Gruß

    Onki

    Hallo,


    so in der Weise hab ich das nun auch schon mit 2 Sites realisiert.

    J2XML hab ich nur genutzt um für meine Spielwiese eine Art Doppelkopie meiner Hauptseite für Spielzwecke zu bekommen.

    Du hast also mit PhocaGallery für J3 migriert?

    Ich bin auch drauf und dran auf die PhocaGallery zu wechseln und frage mich, ob ich das vor oder nach der Migration tun soll.


    Gruß

    Onki

    Ich hab nochmal etwas experimentiert auf der o.g. Seite.


    Diesen Custom CSS hab ich noch eingetragen- jedoch ohne Änderung der Textorientierung der Überschrift:

    Code
    /*Artikeltitel (Überschrift)*/
    .page-header {
    text-align: left;
    }

    Wenn ich die Überschrift untersuche wird mir als Klasse "page-header" angezeigt.

    Nach dem o.g. Code müsste damit diese Element auf linksbündig gestellt werden. Tut es aber nicht.

    Wo ist der Denkfehler?

    Vermutlich wieder irgend ein Syntax-Fehler. Der Hauptgrund warum ich mit programmieren auf Kriegsfuß stehe.


    Gruß

    Onki

    Das hat soweit geklappt - Danke.

    Nun zickt die Überschrift der Artikel noch rum.


    Damit das Bild weiter unten ist hab ich padding-top auf 70px gesetzt.

    Wenn ich nun aber article-title: align-left zusätzlich eingebe. bleibt der Text rechts neben dem Bild stehen.

    Da wird irgendwas überlappen, was hab ich aber nicht hgerausgefunden. CSS zu analysieren ist nicht so meins und mit dem Firefox CSS Tool bin ich noch halbwegs auf Kriegsfuß.


    Gruß

    Onki

    Hallo,


    danke für den Tip. So in der Art hatte ich das erwartet.

    Die Sache hat nur einen entscheidenden Haken. Nach der Methodik müsste ich den Content aus fast 20 Jahren überarbeiten.

    Das ist für mich ein no-go.

    Das alte Template hat doch auch ohne äußeres zutun ein Beitragsbild erkannt und entsprechend formatiert.

    Da hab ich nie eine CSS-Klasse anlegen müssen.


    Es sollte doch für die "Grundelemente" eine Art vorgegebene Klasse geben - oder?


    Gruß

    Onki

    Hallo,


    wie im anderen Fred ja gewünscht, mache ich zu dieser Fragestellung einen neuen Fred auf.

    Es geht im Grudsatz darum, meine JSN Templates (JSN Boot, JSN Epic) mangels Nachfolge mit dem Astroid-Framework nachzuahmen.

    Das ist bisher ganz gut gelungen und ich find das Framework auch wirklich gut.

    Nur scheitere ich aktuell am Blog-Layout.


    Auf meiner alten Seite (onki.de) sieht das aktuell so aus:


    Mit dem neuen Template (beim Framework mit dabei) sieht die Sache aktuell auf dem Testgelände (onki.net) so aus:


    Es geht hauptsächlich um die Anordnung des Beitragsbildes (eingetragen in den Beitragsoptionen).

    Wo muss ich beim Framework ansetzen, um das Bild wie oben unter der Überschrift links und mit Text umfließend) zu formatieren?


    Gruß

    Onki

    Danke - das ist nun gefixt.

    Die Anordnung des Bildes ist aber mutmaßlich ein Template-Ding und wird vermutlich über CSS erschlagen.

    Wird ja hier auch ähnlich diskutiert:


    Müsste das dann nicht auch über das Astroid-Framework realisiert werden können?


    Ansonsten mach ich dazu ein extra Thema auf, Ist ja nur noch sehr entfernt mit dem JSN-Template verwandt, wo das auch in CSS erschlagen wurde (pull-left item image).


    Ich empfinde es halt irgendwie strukturierter, wenn das Beitragsbild (Einleitung) unter der Überschrift erscheint.

    Da kann man aber natürlich auch vortrefflich drüber streiten.


    Gruß

    Onki

    Danke - hab ich auch schon erfolgreich umgesetzt.

    Ist echt toll das Framework. Damit werd ich wohl arbeiten.


    Eine Verständnisfrage hätte ich da noch.

    Ist es eine Joomla 4 Sache, dass der Beitrag im Blog-Layout anders dargestellt wird oder eine Template-Geschichte?


    Bei meiner aktuellen J3 Website wird im Blog-Layout zuerst der Titel, darunter dann kleiner die Metadaten (erstellt, Autor etc.) und dann das Beitragsbild mit dem umlaufenden (Eingangs)-Text dargestellt.

    Auf der J4 Test-Page (identischer Content) kommt oben das Einleitungsbild, darunter die Metadaten, darunter der Titel und dann der Text.

    Ist leider schon wieder etwas her, das ich am Layout meiner Seiten herumgewurschtelt hab.


    Gruß

    Onki

    Hallo,


    ich bin auch ehemaliger JSN Junkie (JSN Boot Pro; JSN EPIC Pro). Das mit dem Astroid-Framework klingt spannend.

    Mal schauen ob man damit auch Horizontal-Menüs im JSN-Stil bauen kann (mit Untertitel und kleinem Icon links davon).


    Danke für den Tip einstweilen. Kommt auf den Experimentiertisch.


    Gruß

    Onki

    Hallo,


    ich hab mir schon ein paar Tutorials dazu angesehen, wie ich Cassiopeia anpassen kann.

    Es gibt mit dem Tiutel-Attribut die Möglichkeit eines Untertitels. Der wird allerdings nur beim drüberfahren angezeigt.

    Zudem peppt ein kleines Icon den Menüeintrag noch optisch auf.


    Das sollte etwas so aussehen (wie bei den JSN-Templates:

    Lässt sich das ohne viel Gecode in Cassiopeia verwiklichen?


    Gruß

    Onki

    Hallo,


    ich hab am vergangenen Wochenende eine kleinere Pferdeseite einer Freundin auf J4 migriert.

    Da der Content und die Website eher überschaubar waren, hab ich alles was ging aktualisiert und hab dann den Joomla-Updater drüber laufen lassen.

    Das Template war natürlich Grütze aber der ganze Content wurde perfekt übernommen wie auch die Menüs.

    Cassiopeia hab ich grob angepasst sodass alles angezeigt wird.

    Die Seite hatte keine kritischen Komponenten sodass ein Update gangbar war.

    Ich hadere noch mit mir, ob ich das nun mal mit allen anderen Seiten versuche und notfalls das Backup wieder einspiele und manuell migriere.


    Nachteil des Update ist halt, dass evtl. alter Kram (Plugins, Module etc.) mit herüberwandert. Eine Migration ist aber auch nicht ohne.


    Was ich irgendwie vermisse (aus der Frontpage Zeit) ist eine Möglichkeit "tote" Bilddateien zu identifizieren. Ich bin nun schon knapp 20 Jahre mit Mambo / Joomla unterwegs und da hat sich doch etwas Datenmüll angesammelt. Den Content behalte ich auf jeden Fall, weil der immer wieder gebraucht wird.

    Nur viele Bilder wurden halt mit der Zeit getauscht und so schwirrt halt viel Mist rum.

    Das würde für eine Migration vom weißen Blatt sprechen. Ist aber auch jede Menge Action wenn man das nicht beruflich macht.


    Gruß

    Onki