Fehler finden durch detailliertere Fehlermeldung. Debug-Modus. Call stack.

    • Neu
    • Hilfreich

    Gelegentlich sind Fehlermeldungen auf "toten Seiten", die Joomla anzeigt, nicht ausreichend, um die Fehlerquelle zu identifizieren, also die Erweiterung, die einen Fehler verursacht.


    Um mit etwas Glück die Fehlerstelle zu finden, tue Folgendes:


    Gehe in die Joomla-Konfiguration.

    - Im Reiter "Server" findest du die Einstellung "Fehler berichten". Setze sie auf "Maximum".

    - Im Reiter "System" findest du die Einstellung "System debuggen". Setze sie auf "JA".

    - Speichere die Joomla-Konfiguration.


    Da einige Templates blöde sind und auf ihrer Fehlerseite ungenügende Daten anzeigen, ist es empfohlen, die Datei error.php im Templateordner, falls vorhanden, vorübergehend umzubenennen, z.B. zu errorxxxxxx.php. So ist gewährleistet, dass die Fehlerseite von Joomla verwendet wird.


    Gehe dann noch mal auf die "tote Seite" und sieh nach, ob sie jetzt mehr anzeigt.


    Von besonderem Interesse ist der so genannte "Call stack", eine Liste, die den Weg zum Fehler von unten nach oben anzeigt.


    Beachte, dass, nicht unbedingt die oberste Zeile die Ursache für den Fehler ist, nicht unbedingt die Code-Stelle ist, die man korrigieren muss. Häufig findet man in den Zeilen darunter einen Hinweis auf eine Erweiterung, die den Fehler auslöste, z.B., weil sie eine falsch formulierte Anfrage abschickte, mit der Joomla etwas später nichts anfangen kann.



    Aber auch ausführlichere Datenbankabfragen-Fehler werden vielleicht in diesem Bereich ausgegeben, die Joomla im Normalfall nur verkürzt ausgibt.


    Vergesse nicht oben gemachte Einstellungen, vor allem "System debuggen", nach Problemlösung wieder zurückzusetzen.