Beiträge von Re:Later

    Wenn du beim Modul bleiben willst:


    Nur so eine Idee für Spielkinder, die ich probieren würde. Erweiterung https://extensions.joomla.org/extension/articles-anywhere/

    installieren.


    Für die lange Beschreibung Beitrag anlegen, z.B. "Peter Mustermann".


    Im Modul in das betr. Feld eintragen

    Code
    1. {article Peter Mustermann}{/article}

    oder so was in der Art, um nur den Beitrags-Text auszugeben:

    Code
    1. {article Peter Mustermann}[introtext]{/article}

    und bei der Ausgabe in der default.php dann das Textfeld, z.B. $beschreibung, durch die Plugins schicken

    Code
    1. echo JHtml::_('content.prepare', $beschreibung);

    https://github.com/joomla/joom…able/Module.php#L126-L132


    Die Prüfung wurde übrigens eingebaut (noch nicht so lang her), weil sich wer beschwert hat, dass Joomla speichert, obwohl das Feld zu klein ist. Bin da etwas enttäuscht, dass Joomla da allen Ernstes grobschlächtig einen fixen Wert 65535 ins PHP einkodiert hat. Irgendwie No-Go.


    Die Argumentation, warum das Feld nicht größer sein darf, ist in Teilen auch etwas schräg. Von "Warum zur Hölle willst du da so viel speichern" (als wäre das nicht Angelegenheit des Nutzers), über "Wir haben das noch nie so gemacht und wollen das auch zukünftig nicht" bis hin zu pauschalem Argument "Performancegründe", die aber in diesem Fall gegen-0-dramatisch gegeben sind, wenn es lediglich um die Umstellung der Größe geht, bzw. die auch ausschließlich Nutzer-Angelegenheit sein sollte.

    Sobald es Paid-Software ist, funktioniert leider auch die einzelne XML-Datei nicht mehr

    Du kannst auf GitHub auch nur die Update-XML hinterlegen und nicht die Erweiterung selbst. Deswegen mein abgetrenntes Repository "updateservers". Frage ist halt, ob der enthaltene Downloadlink "aktiv" ist. Gibt auch Anbieter, die den nicht aktiv haben, sondern dann unter der <infourl> oder so einen entsprechenden Hinweis drinnen haben. Zwar nicht ganz so gedacht, das System, aber Hauptsache User sieht auf Joomla-Standardweg, dass es ein Update gibt. Mich nerven die Erweiterungen, wo man das extra prüfen muss, indem man in die Erweiterung selbst geht.

    wann diese Änderung vorgenommen wurde

    Mehr wurde ja nicht gefragt... Und die IP ist eh unerheblich, wenn die Änderung aus dem eigenen Haus erfolgte. Ist halt Aufgabe des Admins, IP-Protokollierung zu deaktivieren, wenn man Bedenken hat.

    zu 1.) Erreiche ich den über Joomla?

    Oder muss ich das in die Logs nur über die Webhoster anfragen?

    Ich habe per FTP direkten Zugriff. Hängt aber vom Provider ab, ob, und ob ggf. kostenpflichtig..

    Hab ich eine Möglichkeit das genauer darzustellen?

    Ich geh mal davon aus, dass im csv-Export das Klar-Datum drinnen steht. Keine Ahnung, wer sich generell im Digitalleben diesen Scheiß mit dem "1 Woche her" hat einfallen lassen und warum der auch in Joomla Einzug fand.


    Kann man aber durch einen Isis-Template-Override dieser Datei/Zeile loswerden:

    https://github.com/joomla/joom…ogs/tmpl/default.php#L115

    Hm, lässt mich jetzt auch rätseln, warum der doppelt ist. Bist sicher, dass du ihn nicht doppelt angelegt hast?


    Verein usw. scheinen ja schon angelegt sein.


    Klickst auf Neu unter "Menüeinträge". Trägst "Vorstand" ins Titelfeld, Menüeintragstyp usw.

    Wählst das "Menü", wo auch der "Verein" drinnen ist.

    Wählst als "Übergeordneter Eintrag" den "Verein".

    Also "normales" Joomlavorgehen.


    Meines Erachtens muss man da im "Helix"-Tabulator nichts weiteres einstellen, außer es hat sich wahnsinnig viel im Vergleich zu älterem Helix geändert.


    Dann muss wer anderes hier helfen...

    Du hast Module im Menü eingesetzt. Wenn du "normale" Links auf andere Seiten der Website haben willst, darfst halt auch nur einen "stinknormalen" Menüeintrag anlegen.


    Zumindest macht ja eine Nur-Modulüberschrift keinen großen Sinn ohne Verlinkung. Und die sind nicht verlinkt, weil Module ja auf beliebigen Seiten eingesetzt werden können, also kein spezifischer Link zu einer speziellen Seite existiert,

    1) In den WebServer-Access-Logs.


    Machst erst einen Test mit Profildaten ändern eines Test-Users. Schaust, was in den AccessLogs dafür als Einträge festgehalten werden. Und dann nach älteren entsprechenden Einträgen suchen. Normalerweise haben die ja einen Timestamp.


    2) Vielleicht findest du auch Einträge in Joomlas "Benutzeraktivitäten". Weiß aber nicht, wie detailliert das protokolliert bei Benutzernamenänderungen.

    sturmi1976


    Ich konnte problemlos über 35 Einträge speichern.


    Prüfe doch mal unter System > Systeminformationen > PHP-Informationen die Werte für

    max_input_vars (also maximal erlaubte Input-Felder in einem Formular, die gespeichert werden können)


    vielleicht auch:

    post_max_size


    Aber leer ist params danach immer noch nicht., wenn der Wert zu niedrig ist

    Joomla verlässt das Modul-Edit in vielen Fällen und schweigend und in der Übersicht hat das Modul dann ein Schloss.


    Oder es kommt "Warnung

    Der Sicherheitstoken ist falsch. Die Anfrage wurde zurückgewiesen, um eine Sicherheitsverletzung zu verhindern. Bitte die Seite aktualisieren und erneut versuchen."

    ??????? Vielleicht auch wegen meinem grobschlächtigen Debuggen ;-)


    In der PHP Error-Log-Datei finde ich dann:

    "PHP Warning: Unknown: Input variables exceeded 1000."

    Diese Funktion ist wahrscheinlich deine eigene, die du bei dir zum debuggen benutzt hast oder?

    Das Gerüst

    Code
    1. public function onExtensionBeforeSave($context, $table, $isNew, $data = array())
    2. {
    3. }

    ist eine Joomla-Methode/Funktion, die ich in einem System-Plugin verwende. Das so genannte Plugin-Event "onExtensionBeforeSave", wird u.a. beim Speichern von Modulen von Joomla automatisch durchlaufen; in jedem System-Plugin, in dem die Methode eingebaut ist.


    Also, ja, es wäre grundlegend eine Möglichkeit seitens Speicherung params abzufangen und Teile davon in einer eigenen Tabelle zu speichern.


    "Problem" ist dann aber die Anzeige im Modul-Edit. Damit du die Felder im Formular angezeigt bekommst, benötigst du 2 weitere Methoden

    Code
    1. public function onContentPrepareForm($form, $data)
    2. {

    zum Erweitern des Formulars um deine eigene Felder, z.B. durch Hinzuladen einer eigenen Formular-XML-Datei.


    Sowie

    Code
    1. public function onContentPrepareData($context, $data)
    2. {

    zum Befüllen der Felder mit deinen eigenen Daten aus eigener DB-Tabelle.


    Nicht ganz ohne und sicherlich in einem Forum zu umfangreich zu erklären (abgesehen von der Zeit ;-) ).


    Aber firstlady 's Hinweis, dass ein longtext ja üppig ausreichen sollte sowie meinem Test, dass das Feld dann eben nicht leer ist, zeigt ja, dass grundlegend irgendwas am Modul selbst nicht stimmt. Hast du denn "Fehler berichten" auf "Maximum" stehen, wobei das beim Speichern oft nix bringt, weil ja die Seite automatisch neu geladen wird. Da ist dann die Meldung, die einen interessiert vielleicht shon wieder ungesehen weg.


    Verwendest du ein "Repeatable" bzw. "Subform"-Feld für mehrere Ansprechpartner im Modul oder versteh ich was falsch am Aufbau deines Moduls?


    Kannst ja auch mal das Modul inkl. aller Dateien zippen und posten.