Beiträge von addi

    Nicht böse sein: Das würde man anders programmieren. Am besten sammelst du mehr Erfahrung, wie man richtig programmiert und keinen unleserlichen, wenig funktionalen Spaghetti-Code produziert. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich hier jemand damit ernsthaft beschäftigen möchte, ist auch darum ziemlich klein.

    CW Multicategories nutze ich in einigen Projekten. Es ist zuverlässig und beherrscht auch Feldumstellung und es läuft auch mit J4. Der Preis ist jetzt auch nicht allzu hoch.

    Dieser Code funktioniert mit BS2.

    Müsste nur noch geklärt werden, warum der BS3-Code nicht mit BS3 und der BS4-Code nicht mit BS4 läuft.

    Hast du da auch eine Idee?

    Da trage ich nun vermutlich Eulen nach Athen. Es gibt nur wenige Ansatzpunkte, warum etwas hier nicht funktioniert. Bei den BS-Demos sieht man ja, dass das Accordion prinzipiell funktioniert und warum sollte es auch anders sein?


    Probleme tauchen auf, wenn Joomla BS2 einbindet. Leider ist zumindest bei Joomla 3 die Asset-Einbindung nicht global geregelt, es fehlt ein Asset Manager und auch passende Coding-Konventionen. Gerade Dritterweiterungen, aber auch Joomla selbst, binden daher ungereglt jQuery und Bootstrap 2 ein. Nur ein komplettes BS3 bzw. BS4 Template mit den Overrides für die genutzen Komponenten und Module kann hier der Ausweg sein. Frontend Editing, falls man darauf setzt, könnte damit zum Problem werden.

    Bei vielen Templates wird die Komponente noch von Containern umgeben, die einen Abstand erzeugen. So hier.


    Daher reicht es nicht aus, die Komponente nur auszublenden, es muss dabei auch die Umgebung berücksichtigt sein. Ist das HTML dabei nicht eindeutig adressierbar, wie hier, hilft nur die indirekte Ansteuerung.

    CSS
    #rstpl-after-top-position > .container { display: none; }

    Wenn du nicht ganz genau weißt, was du da machst, würde ich davon abraten.


    Es ist doch egal, ob Daten in der Datenbank stehen. Sinnvoller ist hier eine Lösung über die Erweiterung, dann z.B. ein ganzes Jahr im Nachhinein zu löschen.

    Jeder Beitrag braucht einen eigenen Menüpunkt.


    Wenn alles richtig eingestellt ist und nicht kategorisiert wurde, kannst du den Menüpunkt über seinen Alias auch erreichen, z.B. mit meinedomain.de/commercial und du landest auf der entsprechenden Seite.

    Es reicht normalerweise aus, Scripte mit Protokoll-los mit // einzubinden, dann hat man diese Probleme mit SSL oder ohne SSL erst gar nicht.


    Ob das Joomla jQuery zu Owl inkompatibel ist, sieht man nicht.


    Oft werden Scripte nicht nur in der falschen Reihenfolge geladen sondern, was wichtiger ist, unverzögert gestartet. Mit Ajax lässt sich so die Reihenfolge schon mal gar nicht kontrollieren. Wichtig wäre, mit der Ausführung von Owl so lange zu warten, bis das DOM gestartet ist und jQuery auch verfügbar ist.

    Diese Tabelle ist nicht responsiv und Tabellen sind dafür auch schon lange nicht mehr vorgesehen. In jedem Fall brauchst du ein funktionierendes Außen-Layout, das Spalten und Reihen erzeugt. Je nach Template würde ich dann doch zu Bootstrap raten.

    Ich würde mal behaupten, dass das nicht am Chrome liegt oder am Fehler-toleranteren Firefox sondern daran, dass deine Tabelle nicht korrekt aufgebaut ist.

    Jede Zeile (TR) muss identisch viele Spalten (TD) besitzen oder der colspan auf Spalten muss zumindest stimmen. Hilfreicht kann auch sei, der Tabelle die Breite von 100% zu geben, wodurch sie sich bis zur möglichen Breite erstreckt.

    Bei vielen Providern können die 301 Weiterleitungen im Hosting-Interface eingestellt werden, dabei ist es wichtig auf domain.de/ zu leiten, damit dann auch der Rest hinter dem / berücksichtigt wird, so meine Erfahrung.

    Im Custom FIeld musst du im 2. Tab unten einstellen, dass dieses nicht automatisch ausgegeben wird, die Felder dann selbst einbinden. Das wird unter dem Punkt "Standard Formular Ansicht" von Wicked Software gezeigt. Ich gehe mal davon aus, dass hier default_form.php überschrieben wird, du nimmst also die Schleife raus und baust die Felder manuell ein.

    Gibt es einen gangbaren Weg, beim Aufruf von Joomla bestimmte Plugin-Events entweder zu verhindern oder Plugins für den Aufruf auszuschalten, ohne dies in der Datenbank zu tun bzw. der extensions-Tabelle?


    Mein Wunsch ist es, als angemeldeter Administrator Caching Plugins wie jot oder jch am cachen zu hindern, da die entwickelten Seiten oft schon teilweise online sind und mit FTP aktualisiert werden müssen, wodurch jedesmal wieder das Leeren der Caches manuell angestoßen werden muss bzw. auch die Funktion des opcaches per Plugin (was schon funktionert) unterbunden werden muss, um nicht endlos zu warten.

    Das passt, relativ würde es auch gehen, $this->baseurl . dann weglassen, solange Joomla im Rootfolder liegt und nicht unter meinedomain.de/joomla/ installiert wurde.


    Felder würde ich aber zuerst mit den Feldnamen in ein assoziatives Array überführen, sonst bastelt man umständlich herrum, wenn man was an den Feldern ergänzt oder ändert.

    PHP
    $jcfields = array();
    foreach($this->item->jcfields as $jcfield)
    {
    $jcFields[$jcfield->name] = $jcfield;
    }
    echo $jcfields['ansprechpartner'];

    Ein modales Fenster ist da sicher eher schwierig.


    Wenn, dann sollte das nur aus guten Gründen konzipiert werden. Es wird eine Lightbox benötigt, die IFrames öffnen kann, ein eigenes Layout, welches nur die Komponente lädt, wahrscheinlich ein paar Anpassungen am Template mit Abfragen (auf Kategorien?), ob die Ausgaben im modalen Fenster stattfinden.