Beiträge von faro

    Hallo in die Runde.


    nach dem Update von Joomla 4.4.3 auf Joomla 4.4.4 gibt es einen Nachinstallationshinweis:



    Wenn ich diesen nun in meine .htaccess eintrage, bekomme ich einen "Fatal Server Error"

    Ist dazu was bekannt?


    Beste Grüße der Faro

    Update:


    Falls es ebenfalls jemand in seiner Search-Console festgestellt hat, scheint etwas bei Cookiehint zu Mutieren. :D Wie es aussieht kann man folgende Befehlszeile in die robots.txt hinzufügen:


    Disallow: /*&rCH=2


    Keine Ahnung warum und weshalb. hmm Daher sieht es bei mir nun folgendermaßen aus:


    Disallow: /*?rCH=2

    Disallow: /*?rCH=-2

    Disallow: /*&rCH=2


    Beste Grüße

    Faro

    Es ist eine Tendenz aber muss nicht bei jeden Hostingpaket so sein.

    Je nachdem wo halt welche Last auf den Servern liegt und sich dein Hostingpaket befindet ist es mehr oder weniger schlecht.

    So ist es. Ich denke man kann dieses Problem nicht pauschal betrachten. Jeder Hoster hat seine unterschiedlichen Pakete. Da gibt es natürlich Performance unterschiede. Dieses sollte man bei einer Umfrage mit einbeziehen.


    Was das sichern von Webseiten betrifft, ich nutze Akeeba Backup Pro. Eine meiner Seiten ist allein schon wegen meinem Shop weit über 200 MB gros. Ich hatte, und das beschwöre ich jetzt, noch NIE einen Abbruch. Zur geschwindigkeit kann ich nichts sagen, weil mir die Vergleiche fehlen. Aber es stört mich persönlich nicht im geringsten, wenn der Prozess bei der Sicherung bei einem anderen Hoster eventuell etwas schneller ablaufen würde. Auch das ist ja wie wir wissen wiederum paketabhängig. Wichtig ist nur für mich, dass alles sauber im Kasten ist.


    Beste Grüße

    Faro

    Da wäre es sogar eine Überlegung wert, den Laden umzubenennen und eine neue Domain anzulegen, auf der dann die aktuelle Website präsentiert wird. Dann wäre wohl sogar auch Google aufgrund eigener Automatismen gezwungen, neu und dann richtig zu crawlen.

    Natürlich wäre das eine Möglichkeit, jedoch mus man nicht gleich so einen Hammer schwingen. Wie ich schon sagte, Saubere URL's konfigurieren und gewisse einstellungen in der "robots.txt" vornehmen. Glaube mir, die Zeit wird es richten.

    Moin Clemens,


    ich hänge mich hier mal als Hobby SEO-Loge mit rein.


    Was Google betrifft, Google frisst ALLES! Ab dem Tag, wo Du deine URL online stellst, frisst Google alles was hinter dieser angehängt wird. Ob Du das möchtest oder nicht. Egal mit welchem Tool Du deine Seite analysierst, ob Du Sitemap's löscht und wieder einstellst, oder diese umbenennst, all das ist Schlangenöl.


    Es wird keine zwei Wochen dauern und deine nicht gewünschten URL's, egal wie sie generiert wurden, sind wieder da und werden natürlich auch dein Ranking beeinflussen.

    Du hast jedoch die Möglichkeit mit einer "robots.txt" einiges zu richten. Jedoch gilt auch hier, Google verzeit über Jahre hinweg keine Fehler welche davor gemacht wurden.


    Ich persönlich rate auch von diversen SEO-Tools ab, welche schlimmstenfalls nicht gewollte URL's auf gewünschte aktuelle umleiten. Hier ist das Desaster lediglich nach hinten verschoben.


    Joomla selbst bringt meiner Meinung nach alles mit, um saubere URL's zu schreiben. Hier ist es nun ganz wichtig, sich genauestens mit den SEO-Einstellungen in der Konfiguration zu beschäftigen, bevor man seine Seite online stellt.

    Nun braucht man noch eine vernünftige Sitemap-Komponente mit welcher man seine Sitemap's in die GSC einreicht.


    Ab dann heißt es warten, warten, warten und nochmals warten. Mehr kannst Du zumal Google selbst in geweissen abständen seine Algorithmen ändert, nicht machen.


    Beste Grüße

    der Faro

    Ich bin mir da nicht sicher, ob ich das hin bekomme.

    1. Ich habe gelesen, dass man den Export + Import mit einem php script machen sollte.

    2. Ich bin mir nicht sicher, an welchen Stellen ich die neue DB einbinden muss.


    Das restore habe ich schon ziemlich häufig zum lokalen xampp gemacht. Da bin ich mir recht sicher.

    Das ist kein Hexenwerk!


    1. Alte DB Exportieren

    2. exportierte Datei in die neue DB Importieren

    3. DB Name, User Name und Passwort in die Config eingeben und auf Speichern drücken.

    4. Eine Sekunde Angst haben

    5. Fertig


    Gruß Faro

    Ich hatte schon im August 2020 mit der Version 5.10.14 drastische Sicherheitsprobleme. Seit der Veröffentlichung der Version 6.1.1 im Februar 2019 wurde wie es scheint, Acymailing 5 nicht mehr wirklich gewartet.


    Zu dieser Zeit war es u.a. auch möglich, dass sich bei höchsten Sicherheitseinstellungen hunderte Accounts in wenigen Stunden Anmelden und Freischalten konnten.


    Rein vorsorglich sollten User der Version 5 sich ebenfalls diese besagten Ordner ansehen!


    Gruß Faro

    die Neuindizierung wenn notwendig kannst in Deiner Google Konsole händisch anstoßen und sollte dann innerhalb 24-48 Stunden erledigt sein.

    Das kenne ich, Jedoch obligt es Google wie schon im Beitrag #116 erwähnt, wann meine Produkte tatsächlich Indexiert und angezeigt werden.

    Hallo Faro,


    wegen einem geänderten images Ordner wird sich Den Google Ranking nicht verschlechtern. Die Seite bleiben ja erhalten es ändern sich nur die links zu den Bildern. Und das kann man per DB mit einem Skript innerhalb von wenigen Sekunden bis Minuten erledigen, je nach der Anzahl der Datensätze. Da Du da gehe ich mal von aus ja sowieso mit relativen Pfaden arbeitest, ist das nur ein ersetzen eines oder zwei Wörter. Und die sitemap.xml ist davon sogar komplett unberührt.

    Hallo joomdev,


    natürlich belibt die URL in der sitemap.xml erhalten, jedoch werden diese, wenn in der sitemap.image der root verändert wird, bei Google auf "Gefunden - Zur Zeit nicht indexiert" gesetzt" Leider kann dieser Status Wochen, Monate oder auch Jahre dauern.


    Ich hatte es aus diesem Grund mal bei einem Kunden mit einem komplett neuen eigenständigen Shopsystem, inkl. neuer Domain und Testprodukten durchgespielt. Nach ca. 6 Wochen war alles sauber Indexiert. Daher würde ich von einer Neuindexierung einer bestehenden Seite nach diesen, meinen Erfahrungen abstand nehmen.

    sehe ich nicht als Scherz an. Gerade Shop Betreiber werden eher ein Interesse daran haben, ihre Images / Bilder nach den Kategorien bzw. sogar nach Artikelgruppen geordnet haben zu wollen. Es geht auch explizit nicht nur um die Bilder, schau Dir bitte den Screenshot an. Es geht mir da mehr um die Videos, Audios und Anlagen. Diverse Page Builder Komponenten müllen das gesamte System zu. Sie erstellen Unterordner unter Medien und hier kann ein Anwender nicht mit Joomla Board mitteln so mal einfach aus dem Backend heraus seine Struktur anpassen. Da muss er dann schon wieder FTP verwenden etc.

    Hallo joomdev,


    Ich denke da eher an bestehende Shops welche sich über die Jahre ein gutes bis sehr gutes Google Ranking (mich eingeschlossen), der XML-map und Image-map erkämpft haben. Es ist in der heutigen Zeit in welcher wir "kleinen" Shopbetreiber gegen eine bestehende Großmacht täglich kämpfen müssen, nicht einfach.


    Ich kenne kaum jemanden, der einen Page Builder nutzt, somit wird auch nichts vermüllt. Es gibt eine Klare und Übersichtliche Kategorie und Produktstruktur, in welcher kein Eingriff per FTP nötig ist. Natürlich findet das alles unter "images" statt.


    Eine Neuindexierung dieser XML-map und Image-map wäre für mich und z.B. für Shopbetreiber in unserem Forum mit ca. 30.000 Produkten ein Desaster.

    Mal davon abgesehen hunderte von Querverweisen auf der HP händisch ändern zu müssen, sollte "image" auf "file" geändert werden, ist eine Strafarbeit. Sollte sich hierbei der Fehlerteufel einschleichen, verzeit Google dies oft über Jahre nicht (eigene Erfahrung).


    Würde ein wechsel von "image" zu "file" tatsächlich in anbetracht gezogen werden, wäre auch ich leider nach 17 Jahren Joomla gezwungen, mich anderweitig zu orientieren, da eine Neuindexierung eines neuen Sytems weit weniger Problematisch ist, als ein bestehendes neu Indexieren zu lassen .

    Vorschlag für die Entwicklung, wir haben ja hier Leute die pullen.

    Änderung des Stammordners /images auf /files, bringt den Vorteil man kann alle Dateien an einem zentralen Ort ablegen, durch den neuen Medien Manager kann auch jeder Anwender sich entsprechende Ordner erstellen und die volle Funktionalität bleibt erhalten.

    Ich hoffe, das wird als Scherz abgetan. Beste Grüße von diversen Shopbetreibern!

    Nun aber sind es auch andere Daten, die nicht in die Installationen gehören.....mein Problem ist, dass ich etwa 80 Kunden haben und ein Reseller-Paket bein einem Host-Anbieter......dieser verweist mich aber an das Joomla-Forum, weil diese keine Joomla-Spezialisten sind.

    Für mich sind diese Anleitungen leider sehr kompliziert.....


    Ich über lege mir zur Zeit, jemanden zu finden, der meine Kunden übernehmen möchte, denn es macht mir schlaflose Nächte....jeden Morgen eine neue Webseite, welche wieder gesperrt wurde.....ist sehr zeitaufwendig und so sinnlos.

    Wie Du schreibst, hostest Du ca. 80 Kunden selbst auf deinem Reseller Paket. Wenn fast alle dieser Installationen in diesem System mit Schadcode befallen sind, bleibt Dir nur das deaktiviern und vom Netz nehmen dieser Installationen. Auch zu deiner eigenen Sicherheit.

    Danach müsste jede einzelne Installation professionell auf Schadcode und wie dieser einegfügt werden konnte, untersucht werden.


    Ein Weg wie Du das alles realisieren kannst, wurde im Post #14 genannt.


    Gruß Faro

    Hallo, ich habe seit der Migration diverser Webseiten öfters Hackerangriffe....ich habe in den Joomla Ordnern plötzlich Dateien wie wp-content, verschiedene Kontaktformulare, oder Tools von ThemeExpert....welche von mir oder meinen Kunden nicht installiert worden sind.

    Hallo Maggie,


    welche Joomla-Version genau hast Du? Was bedeutet, dass von Kunden nichts installiert wurde? Welche Kunden haben bei Dir Adminrechte? Eventuell ist das ja dein Problem!


    Gruß Faro