Beiträge von JohannesK

    1und1/Ionos ist etwas speziell mit dem mod_rewrite.


    Mein Vorschlag. Nimm die orginale .htaccess,die dir Haug IT-Solutions empfohlen hat mit der die Seite ging. Die Unterseiten werden nicht gehen, weil das mod_rewrite dazwischen funkt und das index.php falsch umleitet.


    Bei 1und1 musst du folgendes so haben:


    Code
    1. ## Mod_rewrite in use.
    2. RewriteEngine On


    Dort musst du also vorher die # rausnehmen und bei:


    Code
    1. RewriteBase /

    Muss auch vorher die # raus.


    Dann sollten auch die Unterseiten gehen. Mehr Hilfe gibt es hier.

    Dein Webserver parst das php nicht sondern liefert es an den Browser zurück. Ich kann mich dran errinern, dass wir das schon mal hier im Forum hatten... Ich weiß aber ehrlich gesagt nicht mehr wo und finde es auch nicht mehr.


    Also erstmal macht mich dieser Abschnitt in deiner .htaccess sehr stutzig:


    Code
    1. # php -- BEGIN cPanel-generated handler, do not edit
    2. # Set the “ea-php70” package as the default “PHP” programming language.
    3. <IfModule mime_module>
    4. AddHandler application/x-httpd-ea-php70 .php .php7 .phtml
    5. </IfModule>
    6. # php -- END cPanel-generated handler, do not edit

    Warum wird die PHP Version über die htaccess manipuliert, dass lässt sich bei 1und1/Ionos eigentlich anders einstellen. Das würde ich als erstes mal entfernen.


    Bzw. du kannst auch einfach erstmal die ganze htaccess deaktivieren indem du sie einfach mal umbenennst z.b. in htaccess.bak oder so. Vielleicht hilft das ja schon, dann weißt du ob es überhaupt an der htaccess liegt

    Zum Testen müsste ich eine Testversion bauen.

    (es ist einfach doof, dass man Links hier nicht nur im Mitgliederbereich anzeigen kann, dass sie durch Suchmaschinen nicht erfasst werden oder dass man die Links später wieder löschen könnte)




    Alle Links im Forum stehen auf nofollow und werden daher von Suchmaschinen nicht beachtet. Da musst du dir keine Sorgen machen.

    Hi Alex,

    meinst du eine verschlüsselte Übertragung oder willst du die E-Mail/Dateien richtig mit Zertifikat verschlüsseln? Die verschlüsselte Übertragung aktivierst du indem du einfach in der Config über SMTP versendest und die SMTP Sicherheit konfigurierst.


    Wenn du die komplette Nachricht mit nem Smime Zertifikat verschlüsseln willst bin ich raus^^

    Ich bin nicht so richtig der Server Experte aber ich vermute mal irgendwelche Fehler mit Lese-/Schreibrechten im PHP Modul. Denke da ist was bei der Installation nicht ganz richtig gesetzt worden. Weil er sagt ja auch konnte Session Data nicht lesen (auch wenn mich das wundert, weil packt Joomla die nicht in die DB??). Aber guck doch mal nach was der Pfad path: /var/lib/php/sessions so für rechte hat

    Vielleicht warten wir einfach bis sich @calabi78 mal wieder zu Wort meldet. Ansonsten sind wir uns glaube ich recht einig hier nachdem wir alle das selbe meinten uns nur erstmal nicht alle verstanden haben. Ansonsten machen wir nur noch mehr Chaos.

    Die Frage nach dem Webhoster und dem Paket von Sieger66 wäre noch wichtig, dann können wir calabi78 vielleicht noch helfen, wie sie die Subdomain einrichtet.

    Beides schließt sich nicht aus.

    Joomla auf Subdomain im Unterordnet installieren und schnell zur gewünschten Seite erarbeiten.

    Dann hauptdomain auf en Unterordnet mit Joomla umstellen.

    Danach, wenn man es unbedingt konservieren will, die Dateien im Mischordner per FTP lokal kopieren und den Rest löschen.

    Ich gehe davon aus, dass es der Root Ordner des Webspace ist und einige Ordner nicht löschbar sein werden z.B. der für Logs. Hier sollte dann genau geschaut werden, damit nichts verbleibt, was die Seite später gefährdet.

    Genau darum ging es mir. Ich meinte nicht nie löschen sondern nur sauber jetzt neu anfangen in einem Unterordner mit Subdomain und danach den anderen Quatsch alles löschen. Auch diesen builder usw...

    Das würde ich ehrlich gesagt gar nicht machen.

    Ich würde in dem Verzeichnis alles gleich lassen und es nicht mehr anrühren.


    Ich würde erstmal Joomla in ein ganz neues Verzeichnis neu installieren und dort wie du schriebst neu anfangen. Zum Arbeiten richtest du dir am besten ne neue Subdomain ein, die auf den neuen Ordner zeigt.


    Das mit dem auseinanderdividieren würde ich nicht machen ohne richtige Kenntnisse was wozu gehört, weil da vergisst man eine Datei/Ordner was auch immer und schon klappt es nicht :)

    Moin,

    ja in den verschiedenen Einstellungen hab ich auch schon geschaut. So ja mehr oder weniger rausgefunden das das HappyClean vom Webseiten Titel herkommt der in den Einstellungen von Joombla festgelegt ist.

    Das mit dem Anfang is nur semirichtig^^ Hatte vor langer Zeit schon Websiten mit CMS gemacht, so ganz neu ist das also nicht. Verständnis zu CSS Datein ect. is also auch da.

    Ich glaube es war eher gemeint am Beginn des Projektes. Das Template erst am Ende zu wechseln macht keine Freude und viel Aufwand. Jetzt kannst du noch schnell auf protostar umsteigen.

    Ja irgendwie ist das Verhalten komisch. Das banner zum JoomlaDay wird z.B. immer richtig geladen bei mir...


    Daher dachte ich ich mache euch mal drauf Aufmerksam. Vielleicht bietet der Forensoftwarehersteller eine Hilfe an :)

    Hallo liebe Admins,


    vielleicht könnt ihr mal an die Entwickler der Foresnsoftware weitergeben, dass die Software Probleme mit dem Lazy Loading von Chrome hat. Das wird/soll ja in der nächsten Version global ausgerollt und aktiviert werden. Bis jetzt habe ich auch noch keine Probleme damit gefunden. Nur hier im Forum werden die Bilder erst bei einem doppelten Refresh richtig geladen. Habe mal zwei Screenshots gemacht




    Testen kann man das ganze mit den folgenden 2 Flags bereits in der aktuellen Version:


    chrome://flags/#enable-lazy-frame-loading

    chrome://flags/#enable-lazy-image-loading


    Liebe Grüße

    Sorry, wollt Ihr jetzt allen ernstes Zugriff auf mein Privates Netzwerk haben?

    Ich hatte doch geschrieben das die Seite nicht Online ist.


    Ich fäde es sehr Schade wenn deswegen keine Hifestellung möglich ist.

    Aber genau deshalb ist leider keine Hilfestellung möglich. Das liegt nicht daran, dass wir das böse meinen sondern vielmehr daran, dass das etwas mit dem Gridsystem und dem CSS zu tun hat und da kann man nur helfen, wenn man es sieht/im Browser testen kann.
    Natürlich wollen wir keinen Zugriff auf dein privates Netzwerk. Aber du kannst die Seite doch eben auf einen Server setzten, wir uns das angucken und dir helfen und danach kannst du sie ja wieder runter schmeißen :D

    Du könntest es so ein bisschen nachbauen, wenn du dem image ne Klasse mitgibst und im CSS beim hovern nen Border mit transition setzt.


    So nach dem Motto:


    Code
    1. .myclass:hover{
    2.     border-radius: 50%;
    3. border: 2px solid red;
    4. transition: border 2s ease-in-out;
    5. }


    Das wäre wahrscheinlich nicht genau gleich, die Farbe, Dicke und den Effekt kannst noch anpassen aber es wäre vielleicht ähnlich

    Hallo Peter,


    ich glaube du bringst da noch etwas durcheinander.


    Ein Template steuert nur das Aussehen der Seite. Die Funktion entsteht durch eine Komponente, die entweder ihr eigenes Design mitbringt bzw. die Corekomponenten haben natürlich ein Design (welches überschreibbar ist). Templates findest du in Joes Liste. Es ist schwer dir zu sagen, dass ist genau dein Tempalte, weil der Geschmack gottseidank so unterschiedlich ist.

    Die Usergruppen, den Login und die Beiträge erstellst du in den entschprechenden Komponenten im Backend. In Joomla 4 hast du sogar mit dem Workflow gerade zu Beiträgen noch bessere Möglichkeiten Veröffentlichungen zu steuern. Einzig die Kommentarfunktion ist meines Wissens nicht ohne Erweiterung in Joomla verfügbar...

    Meine Vermutung: Das Casten kann im ersten Fall zu einer falschen Datenbankabfrage führen.


    Wenn du beispielhaft einen String 'ab123' als int castes kommt dort einfach '0' raus. Das würde in der ersten Abfrage zu einer Bedingung where group_id = 0 führen. Bei der zweiten Variante würde ein Fehler geworfen, weil der Parameter nicht den richtigen Datentypen hat.

    Das wäre so meine Idee! Habe ich mit dem Code mal eben getestet:


    PHP
    1. <?php
    2. $testA = 'ab123';
    3. $testB = (int)$testA;
    4. var_dump($testB);
    5. ?>

    Ergebnis ist so:

    int(0)


    Das würde meine Vermutung untermauern...