Beiträge von Elfangor93

    Mit meiner Komponente Anwesenheitslisten wirst du, wenn ich dich richtig verstanden habe, die gewünschten Funktionen vorfinden.


    Die Komponente hat ein Formular-Ansicht, eo jeder seine Angaben selber eingeben und einreichen kann.

    Im für den Admin werden die Daten zu Anwesenheitslisten zusammengestellt, welche man als pdf herunterladen kann.


    Falls du Fragen hast oder Hilfe brauchst beim Einrichten oder betreiben der Komponente, stehe ich gerne zur Verfügung...

    JShopping ist ein gutes Beispiel mit vielen eigenen(!) Events, die es ermöglichen nahezu überall via Plugins Daten abzugreifen, zu ändern, zu erweitern usw.

    Ja, JShopping finde ich genau deswegen auch eine super Komponente. Jedoch war ich mir nicht sicher, ob so viele Plugin Events nicht die Laufzeit auf dem Server negativ beeinflussen.

    Die Antwort scheint wohl zu sein: Die laufzeit wird extrem wenig beeinflusst.
    Viel entscheidender ist es, wie viele Plugins geladen werden müssen. Wobei dieser Umstand mit J4 wohl noch etwas verbessert wird.


    Vielen Dank für eure Antworten!

    Zitat

    In Joomla! 4 + neues Eventsystem, ja, in 3 wird es voll initialisiert und die Methoden registriert.

    Verstehe ich diese Antwort richtig:

    In Joomla 3.x werden sämtliche Plugin-Klassen registriert und geladen, die Methoden jedoch erst bei entsprechdem Event-Trigger ausgeführt.


    In Joomla 4.x werden die Plugin-Klassen nur noch registriert und erst bei Bedarf, wenn ein Event-Trigger ausgelöst wird, geladen und die entsprechende Methode ausgeführt?

    Ich habe eine grundsätzliche Frage zu Plugin-Events.

    Es stellt sich mir die Frage über Vor- und Nachteile von vielen Plugin-Events in Komponenten:


    Viele Plugin-Events erlauben es, die Funktion einer Komponente an seine eigenen Bedürfnisse anzupassen. Jedoch wird mit jedem Plugin-Event zusätzlicher Software-Code asgeführt, welcher die Geschwindigkeit der Webseite insgesamt verlangsamt.

    Zitat

    Joomla implements the Publish-Subscribe pattern instead. An event is published by the component model (in the pattern called the publisher or the communicator). Plugins can subscribe to this event. The dispatcher sits in between the component and the plugins, serving as a broker. Not the model object itself but data (like an $item, $context array or some kind of flag) is passed as an argument. The mechanism allows a message to be passed through, instead of the original object (like with the Observer-Observable pattern).
    (Quelle: Programming Joomla! Plugins by Jisse Reitsma)

    Wie performant arbeitet dieses Publish-Subscribe pattern in Joomla?
    Wird überhaupt viel Code ausgeführt, wenn kein Plugin vorhanden ist, das auf den ausgelösten Event hört?

    Was sind so allgemein eure Erfahrungen: Lieber Komponenten mit viel oder eher weniger Plugin-Events?

    Bin gespannt auf eure Meinungen und Erfahrungen...

    iframes sind unsichere HTML-Elemente, da sie unkontrollierbaren Inhalt von anderen Webseiten anzeigen. Deshalb ist das Verwenden von iframe Elementen in Joomla standardmässig für das Frontend deaktiviert


    Falls du dennoch iframe Inhalte einfügen willst kannst du diese entweder als Super User im Backend einfügen, oder die Textfiltereinstellungen unter Backend>>System>>Konfiguration>>Textfilter entsprechend anpassen, sodass du auch im Frontend mit deinem Benutzer berechtigt bist iframes einzufügen.

    Beispiel: Es muss jeweils das passende bzw. die Kategorie ausgewählt und durch klick verfeinert werden

    Kleider -> Herren -> Hose -> Resultat

    Dies würde ich mit Kategorien lösen. Für jedes level deines Lösungsbaumes eine Unterkategorie. Anschliessend kann mit der Listenansicht der Beiträge (Blogansicht oder Listenansicht) wie gewünscht durch die Produkte Navigiert werden.


    Damit das Design passt, kann anschliessend ein Templateoverride der Listenansicht erstellt werden.

    Eine Entwicklungumgebung kann man sich mit folgender Anleitung relativ einfach am lokalen PC aufsetzen. Für Windows-Nutzer ist der Einsatz von WSL und einem WSL-Ubuntu zu empfehlen.
    https://beyond.lol/ubuntu-auf-…-windows-subsystem-linux/

    Damit kann die Anleitung für Linux auf GitHub 1:1 übernommen werden.


    https://github.com/hitobito/development


    Für die Installation einer Live-Umgebung würde ich mich direkt an Olivier Brian wenden. Er führt auch öffentliche Hackathons durch, wo man sich mit Unterstützung durch Puzzle mit dem System vertraut machen kann. Kann ich sehr empfehlen, war ich auch schonmal dabei ;-)


    https://www.puzzle.ch/de/loesungen/hitobito

    Dinge schön zu gestalten ist m.M nicht Aufgabe eines Plugins oder Moduls. Das ist Aufgabe des Templates.


    Suche dir ein Template, das die Komponenten-Ansicht deiner Wahl als Grid (Image-Wall) darstellt.

    Oder erstelle ein Template-Override des Kategorieblogs in deinem Template, um die Beiträge als Grid darzustellen.


    Auf j-over gibts ein Override dazu zum download:

    https://www.j-over.de/de/templ…ides/portfolio-bloglayout

    Dein Template basiert anscheinend auf dem Warp-Framework. Bei solchen Tample-Frameworks funktioniert das manuelle Overriden manchmal etwas anders als sonst üblich unter Joomla.


    Was aber gehen sollte, ist das Override-File über die entsprechende Stelle in der Administrator-Oberfläche erstellen zu lassen:
    Extensions->Templates->Templates->DEIN_TEMPLATE->Create Overrides->Components->com_tags->tag


    Mit diesem Vorgehen sollte dir das Warp-Framework im Template-Ordner files erstellen, die sich auch anfühlen wie Template-Files und entsprechend anpassen lassen und keine komischen icludes mehr beinhalten.

    Code
    ../templates/DEIN_TEMPLATE/html/com_tags/tag/default.php

    Zumindest funktioniert das so bei den Frameworks, die ich benutze. Warp kenne ich selber nicht.

    Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten:

    • Für jeden Endpunkt einen eigenen Menüeintrag erstellen (Stichwort: Schattenmenü)
    • Eine SEO-Erweiterung, in welcher du deine Short-URLs eintragen und auf die entsprechende Seite verweisen kannst
    • Redirect und/oder Rewrite der URL via htaccess-Datei im Joomla-Root folder

    Jede dieser Vorgehensweisen hat ihre eigenen Vor und Nachteile. Der Joomla-Way-To-Do wäre ein Schattenmenü...

    Gehe ich richtig in der Annahme, dass für diese Seite ein Page-Builder verwendet wurde?


    Mit Page-Buildern kenne ich mich nicht aus - die vermeide ich tunlichst.

    Ich vermute aber ein compressor-tool als ursache (minieren und komprmieren von css und js vor der auslieferung). Deaktiviere mal testweise alle compressor-tools deines Page-Builders/Templates...

    Korrekt, ich würde das mit einem Override lösen.


    Falls es bei der Ergebnis-Anzeige von Schlagwörtern um die Ansicht "Verschlagwortete Einträge" (engl. Tagged items) handelt, dann wären das die Files

    Code
    ../components/com_tags/views/tag/tmpl/default.php

    und

    Code
    ../components/com_tags/views/tag/tmpl/default_items.php

    welche overrided werden und in das entsprechende Template-Verzeichnis kopiert werden müssen.

    Code
    ../templates/DEIN_TEMPLATE/html/com_tags/tag/default.php


    Zum testen, ob ich das richtige File genommen habe und der Override auch an der von mir gewünschten Stelle wirksam ist, printe ich mit "echo" erst mal etwaqs aus im Override und schaue, ob dieser print auch an der entsprechenden Stelle auf der Webseite erscheint.