Beiträge von Shuffle

    Moin,

    Der SP Pagebuilder ist jeden Cent wert und macht einem das Leben so leicht.

    Dem würde ich energisch widersprechen. Ich habe bisher noch nie einen Pagebuilder eingesetzt und noch keinen vermisst.

    Speziell den SP Pagebuilder halte ich für viel zu umständlich und zeitraubend in der Bedienung. Und seit dem kürzlich erschienen Update ist es nicht mehr möglich, mit dem JCE zu arbeiten, sondern es muss der integrierte Editor genutzt werden.

    Naja, jeder wie er mag. ;)

    Moin,

    Ich buche für meine Kunden keinen Webspace. Wenn ich neue Kunden haben empfehle ich denen einen Provider und sagen ihnen welches Paket sie buchen sollen. Gerne mache ich das auch mit denen zusammen, wenn sie Hilfe dabei benötigen.

    genau so bin ich vorgegangen - bei Alfahosting - Schulen und Vereine unterstützt.... Das hat 15 Jahre prima funktioniert. Die weitere Entwicklung... siehe oben.

    Und die Moral von der Geschicht' - trau' deinem jetz'gen Hoster nicht. rofl

    Moin,

    eine Galerie zu verwenden, um dann die Darstellung auf ein einzelnes Bild zu reduzieren ist ein ziemlicher Aufwand.

    Um Grunde könntest du ganz ohne Zusätze auskommen, ein Bild in den Beitrag einbauen (Darstellungsgröße reduzieren) und dann auf das Bild einen Link setzen zu dem Originalbild.

    Wahrscheinlich sollen alle Blog-Beiträge gleich aussehen?

    Für eine einfache Darstellung würde auch der JCE ausreichend sein. Zusammen mit der 'Mediabox' (vom gleichen Autor) könnte es dann so ausschauen. (Der Test-Blog wird demnächst wieder entfernt)

    Ich nutze den JCE pro, das ist aber wahrscheinlich gar nicht nötig?


    Und - falls du neu anfängst - starte gleich mit Joomla 5.

    Gruß - von Rentner zu Rentner! beerrofl

    Elwood : Ich habe noch nie eine Akeeba-Backup eingespielt. .... Kann es sein, dass dieser einfache Weg nur in "Akeeba Professional" enthalten ist? Was muss ich tun?

    Grüße!

    Moin,

    nein, es ist keine Professional-Version nötig. Kickstart und eine Beschreibung findest du https://www.akeeba.com/products/akeeba-kickstart.html

    Bitte die Anleitung beachten. Du musst vor dem Einspielen des Backups die Datenbank und den Webspace leeren!

    Oder besser:

    Erstelle dir eine Subdomain, eine neue Datenbank sowie ein Unterverzeichnis (aber letzteres nicht innerhalb der bestehenden Joomla-Installation). In das Unterverzeichnis kopierst du kickstart.php sowie die Sicherungsdatei. Das Einspielen des Backups startest du dann über den Aufruf über deine SubDoman..../kickstart.php

    Der gesicherte Webspace wird auf dem Backup entpackt und anschließend musst du die Daten für die Datenbank eingeben (db/Passwort etc.)

    Wenn dann in der Subdomain alles läuft, tauschst du die Installationen.

    Hoffe, die Info dient nicht deiner Verwirrung... sonst nachfragen! hmm

    Ok, dafür sind die noch recht gut bewertet, wenn man den Rezensionen glauben darf.

    Seit mehr als 15 Jahren war ich zufriedener Kunde bei AH. Beim momentanen Stand würde von mir keine gute Bewertung mehr abgeben werden.


    Konkret: Einige Pakete laufen noch unter Confixx - mit den oben genannten Problemen. Wann eine Umstellung seitens AH erfolgt, steht in den Sternen. Seit letztem Jahr wurden nach und nach Pakete umgestellt, ohne dass man sich als Kunde (technisch) darum kümmern musste. Nun geschieht seit Monaten nichts mehr.


    Die bereits von Confixx auf CloutPit umgestellten Hosting-Pakete laufen teilweise korrekt, einige aber nicht!

    Z.B. die beworbene Funktion, dass mehrere Backups von DBs, Mails, Webspace etc. pro Tag erstellt werden. Die Backups werden (laut AH) zwar 'intern' erstellt, aber eine Auswahl (DB, Mail, Webspace) wird im Backend des Pakets nicht angeboten. Dort steht lediglich, dass Backups demnächst zur Verfügung stehen - und das seit Monaten!

    Diese Restore-Möglichkeit war (für mich) stets sehr hilfreich, um per Klick eine gesamte Testinstallation schnell wieder auf einen älteren Entwicklungsstand zu setzen, ohne dass man selbst tätig werden musste.

    Mehrere Tickets zu diesem Thema wurden bei AH im Februar (!!) geöffnet und bis heute gibt es keine Lösung!

    Diese Fehlfunktion betrifft sowohl neue erstellte 'frische V2-' Pakete als auch einige, die von AH von confixx auf CloudPit umgestellt wurden.


    Darf man fragen, wohin der Umzug stattfindet?

    Das würde mich auch interessieren.

    Ich habe alles bei AH gelassen. Ich habe für jeden Kunden neue Pakete gebucht. Zahle jetzt ungefähr das 10fache an Hostinggebühren.

    Whow - das Zehnfache. Das könnten sich Vereine und kleine Schulen nicht leisten.

    Ok - bezüglich Rechten: Die registrierten Nutzer haben alle das Recht, alle Beiträge zu sehen.

    Die Kunena-Plugins sind aktiviert:



    Aber wahrscheinlich hast du den richtigen Hinweis gegeben. Vermutlich wird nur die alte Suche (J3) mit dem Plugin 'Kunena - Finder Integration' unterstützt?



    Dann befindet sich 'neue' Index-Suche (in Joomla4) im Verzeichnis com_search und die alte (J3) com_finder, oder?

    Danke!

    Moin,

    zwei Fragen:


    1)

    Auf einer (passwortgeschützten - deswegen kein Link) Webseite für meine ehemalige Schulklasse erscheint beim Aktivieren des Suchindex (neue Erstellung, vorher nie genutzt) folgendes Fenster, welches sich aber gar nicht mehr schließt. Ist dies ein Bug oder bin ich nur zu ungeduldig? pardon

    Ein Index wird aber erstellt. Eine 'Optimierung' lässt sich im Backend erneut manuell ansteuern (Wartung->Optimierung), was dann nur wenige Sekunden dauert. Scheint also nur ein Fehler zu sein, dass das Fenster nach der Indizierung nicht schließt?



    2) Die wichtigere Frage:

    Die Kunena-Beiträge werden im Suchindex (Backend) angezeigt. Allerdings werden die Inhalte (Wörter) der Forenbeiträge in der Suche (Frontend) nicht gefunden? Die 'normalen' Joomla-Beiträge werden - wie es sein soll - gefunden.

    Auch Suchvorschläge erfolgen lediglich aus den Joomla-Beiträgen, nicht aus den Inhalten des Forums. Diese Einträge werden offensichtlich komplett ignoriert?

    Unter "Inhaltsstruktur" sind die Foren-Einträge offensichtlich verschlagwortet, oder?


    Diese erscheinen ja im Index (hier Foren-Einträge und Joomla-Beiträge):


    Die vorgegebenen Sucheinstellungen habe ich erst einmal nicht verändert.

    Woran kann es liegen, dass die Suchworte aus den Kunena-Einträgen nicht gefunden werden? hmm

    Liegt es vielleicht daran, dass im Forum nur registrierte Nutzer Lesen und schreiben dürfen? Das gilt aber auch für die Joomla-Beiträge?

    Danke für einen Hinweis.

    .... Eines Tages hatte Joomshaper dann verkündet, den JCE Editor nicht mehr im Pagebuilder zu unterstützen, das war der Moment, wo ich meine Abos dort habe auslaufen lassen und es bisher nicht bereut habe.


    Durch viele Hinweise hier im Forum, nicht zuletzt von Elwood dem Astroid Propheten, bin ich dann auch zum Astroid Template gewechselt und habe auch das nicht bereut.

    Zum JCE: Das ist nicht ganz richtig. Ich nutze den JCE Pro mit SP Pagebuilder Pro unter Joomla4, demnächst 5 auf der o.g. Webseite.

    Aber der JCE wird nur als Mäusekino eingeblendet und - meines Wissens - gibt es lediglich die total umständliche Möglichkeit, beim JCE in den Vollbild-Modus zu schalten, um vernünftig Text editieren zu können. Das ist gruselig umständlich! Hier ein Beispiel:


    Beim Neuerstellen der o.g. Webseite ohne SP PageBuilder würde ich warscheinlich auch gleich mit dem Astroid Framework starten. Elwood ist ja hier, den man bei Problemen mit Fragen nerven kann. chinese

    ...damit ja vieeeeeel schneller, flexibler und schicker alles machen können. :D

    ....

    Beide Systeme können wohl recht viel anstellen. Ich hab mal reingeschnuppert. Bei beiden "verläuft" man sich regelrecht in der Funktionsvielfalt. ;)

    ... nun alle Inhalte direkt da drin oder mach ich das dennoch wie bisher als normeler Joomlaartikel - und pimpe den wahlweise bloß im Nachgang? Oder kann man auch ganze Kategorien mit einem pfiffigen "PageBuilder-Design" aufpeppen, so dass alle Artikel dann schick aussehen?


    Davon abgesehen: Einige hier im Forum erwähnen zumindest manchmal damit zu arbeiten. Wie sind eure aktuellen Erfahrungen damit? Ich will das ja bspw. gleich mit Joomla 5 nutzen. Könnt ihr was empfehlen? Ggf. auch eine andere Alternative. Bin derzeit noch gar nicht festgelegt.

    Moin,

    vor etwa drei Jahren 'erbte' ich eine Webseiten-Pflege, wo PageBuilder Pro im Einsatz war/ist (inzwischen zu J4 migriert). Die mit dem SP-PageBuilder gebauten Seiten werden extra verwaltet und sind somit keine 'normalen' Joomla-Beiträge! Das 'Aufhübschen' von bisherigen Beiträgen ist wahrscheinlich nicht so simpel möglich (vermutlich, denn die 'geerbte' Webseite beinhaltet ausschließlich per Builder generierte Seiten und keinen einzigen Joomla-Beitrag, so dass sich diese 'Aufgabe' nie stellte).

    Meine Meinung: Die Bedienung ist sehr umständlich, und wie du schon selbst schreibst: Man verliert leicht den Überblick über die vielen Funktionen, insbesondere dann, wenn man (so wie ich) sonst nur 'normale' Joomla-Beiträge generiert. Wenn man mit dem Builder täglich arbeitet, mag das anders sein?

    Flexibel - ja - wenn man´s wirklich braucht?

    Schneller - naja, wenn man weiß wo man drehen muss.

    Schicker - ist Geschmackssache. Kommt ja darauf an, wie das Ergebnis aussehen soll.

    Nicht wenige Male kam mir der Gedanke, die 'geerbete' Webseite neu mir reinem Joomla ohne den SP Page-Builder aufzusetzen, da m.M.n. Änderungen von Beiträgen oder neue Beiträge einzustellen viel schneller umzusetzen sind. Für mich ist der Builder eher ein Hindernis.

    Vielleicht hilft´s? beer

    Moin,

    Was mich interessieren würde: Hast du da zufällig irgendwelche Infos (Links), wo das rechtlich einmal dargestellt bzw. hinterfragt wird, mal völlig unabhängig von dem, was ein Urheber angibt?

    ist ein Weilchen her, als ich für genannte Webseite zuständig war. Es existierte für die Autoren-Fachgruppe ein Merkblatt, welche Daten in welche Felder bei der Bild-Verwaltung einzugeben waren. Diese Daten wurden getrennt von den erstellten Beiträgen gespeichert (Bild-Datenbank in Typo3 mit erweiterten Eingabefeldern). Es wurden nicht nur die Angaben zum Urheber, sondern ggf. auch Link zur Quelle, zur Art der Lizenz und zu weiterführenden Informationen für jedes Bild angegeben. (Am einfachsten war es immer, eigene Bilder zu erstellen! chinese )

    Der gespeicherte Name des Urhebers wird immer direkt unter dem Bild eingeblendet:

    Mit Klick auf Bildrechte erhält der Besucher mehr informationen:

    Falls ich fündig werde bezüglich Merkblatt, sende ich dir dieses per PM.

    Aber eigentlich findest du die Infos auch auf verschiedenen Webseiten (erecht24, urheberrecht, ...).

    Oder schau mal bei Wikipedia (zufällig ausgewählter Link zu einem Beispiel).


    Bei der Seite sind das auch nur ein paar wenige. Keine 2 Hände voll.

    Da kann man das machen. Wenn es allerdings mehr werden ist das nicht mehr praktikabel.

    Naja, wenn verschiedene Autoren in unterschiedlichen Bereichen Bilder verwalten, verliert man irgendwann den Überblick - ob nun eine explizite Bild-Datenbank vorhanden ist oder eine andere Lösung. Ursprünglich waren einmal weit über 10.000 Bilder auf o.g. Webseite gespeichert, was dann mühevoll 'bereinigt' wurde. Und immer wieder tauchte ein Double auf. pardon


    -> DPCalender-Veranstaltungen:

    Hier suche ich noch nach einer Lösung.

    Wäre nett, wenn du hier über ein Ergebnis berichten könntest. thinking

    Noch ein Beispiel:

    (Ausführung mit CMS Typo3): Auf der Webseite des Niedersächsischen Kultusministeriums „Arbeitsschutz an Schulen“ sind die Copyright-Angaben zu allen aktuell sichtbaren Bildern aufrufbar und für jedes Bild einzeln dargestellt (Button/Menüpunkt im Footer „Bildrechte“ ).

    In Joomla könnten ggf. Custom-Fields genutzt werden, worin Hinweise auf Urheber, Lizenzart, Quelle etc. eingetragen sind, die bei Aufruf des entsprechenden Beitrags eingeblendet werden?