Beiträge von skodi

    Also "EasyBlog" ist was das Thema Bloggen angeht schon absolut top und bringt viele wichtige Funktionen mit die man als Blogger gerne verwendet. Der Nachteil ist aus meiner Sicht allerdings, dass es ein in sich geschlossenes System innerhalb von Joomla! ist, ähnlich wie die meisten Pagebuilder auch....
    Die Blogartikel sind also keine Joomla-Artikel, sondern innerhalb der Komponente. Wenn es irgendwann keine Updates mehr für die Komponente gibt o.ä. steht man recht dumm da.

    Wenns ne Seite ist, die man in 10 Stunden wieder komplett neu gebaut hat, vielleicht kein Problem. Aber wenn man ein Projekt auf lange Sicht anlegt und viel Arbeit reinsteckt, würde ich mir das sehr gut überlegen mich an einen Anbieter zu binden...
    Mein größtes eigenes Projekt hat aktuell etwa 500 Blog-Artikel online und läuft mit dem Joomla! Core. Das Zeug was man als Blogger so haben möchte wie z.B. eine automatische Generierung von opengraph-Tags, Autorenbox, Kommentarsystem, Socialshare usw. hab ich mir über Overrides und möglichst wenige Plugins selbst zusammengeschustert. Man hat dann halt keinen komfortablen Pagebuilder - dafür kann man wirklich mit Joomla! arbeiten und bleibt immer halbwegs flexibel.

    Kurzum: Zeit nehmen, abwägen und dann entscheiden wie man es angehen will.

    Bei Google ReCaptcha kann man in den Einstellungen direkt bei Google die Schwierigkeit etwas nach oben stellen. Das hilft ggf. etwas.

    Das Problem bei ReCaptcha ist für mich aber der Datentransfer in die USA und die Cookies die gesetzt werden. Es gibt für die meisten Formulare, einfache, unsichtbare und funktionale Lösungen die mit minimum-fillout time und versteckten Feldern arbeiten. Damit hab ich eigentlich ganz gute Erfahrungen gemacht - ohne Cookies und Datenschutzbedenklichkeiten.

    Hallo Leute,
    ich bräuchte mal geistige Hilfe, mir fehlt gerade die zündende Idee.

    Ausgangssituation:
    Es gibt eine "kleine" Newswebseite bei uns im Ort auf der mehr oder weniger relevante Nachrichten aus dem Ort veröffentlicht werden. Das Ding läuft mit Joomla 1.5.26 und nun wurde ich geben das Ding zwecks PHP-Umstellung des Hosters "upzudaten", natürlich ohne Budget ;(

    Die Migration an sich ist kein Problem, die 8000! Artikel habe ich mir mit SP-Upgrade bereits in ein Joomla 3 rübergeholt.


    Doof an der Sache ist nur, das die Artikel Aliasse sehr wirr sind und häufig nur aus dem Erstellungsdatum bestehen. Was natürlich in Joomla! 3 dann zu unschönen Urls führt usw.


    Ich habe nun per SQL-Befehl die Spalte "alias" komplett geleert. Die Beiträge haben also jetzt keinen Alias mehr. Wenn ich einen Beitrag öffne, und unverändert Speichere&Schließe wird ein neuer Alias generiert und es passt alles.


    Da ich das aber ungerne bei 8000 Artikeln von Hand machen möchte, suche ich nach einer Lösung wie sich sowas antriggern lässt.


    Eine Idee war: Ich weise einfach jedem Artikel einen Tag zu (geht per Stapelverbeitung) und hoffe dass dabei eine neue Speicherung erfolgt die dann einen neuen Alias generiert- dem ist leider nicht so.


    Weitere Ideen habe ich leider nicht. Jemand von euch vielleicht?


    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Ich mache das mit einem Tabellen-Kalkulationsprogramm und der Funktion "verketten". Ziemlich spartanisch, aber funktioniert ganz gut.



    in der .htaccess von Joomla gibts dann einen Bereich für Custiom Redirects.

    Da kopierst du die Verkettete URL rein. Eine Verkettung pro Zeile - ohne # vornedran.


    Apache Configuration
    ## Begin - Custom redirects
    #
    # If you need to redirect some pages, or set a canonical non-www to
    # www redirect (or vice versa), place that code here. Ensure those
    # redirects use the correct RewriteRule syntax and the [R=301,L] flags.
    Redirect 301 /web/ddm/webs http://www.tt.de/web/ddd/webs
    
    ## End - Custom redirects

    So müsste das eigentlich funktionieren.

    Hallo Peter,

    alles kann nicht muss ;)

    Grundsätzlich sucht Google nach einem zum Inhalt des Artikels passenden Bild. Das ist also in der Regel kein Logo o.ä. was auf allen Seiten zu sehen ist, sondern ein wirklich inhaltsrelevantes Bild.

    Du kannst grundsätzlich ein og:image anbieten - oftmals nimmt Google das dann auch, manchmal aber auch ein anderes Bild.
    Wie man ein og:image hinterlegt hab ich hier kurz geschrieben:
    RE: Facebook zeigt kein kein Artikelfoto an

    Hier kann mans auch nochmal im Google Supportforum nachlesen.

    Servus Rene,

    der Punkt ist: Du hast in deinen opengragh-Daten kein og:image definiert mit dem du Facebook sagst: Nimm genau dieses Bild!
    Das erkennst du im Sharding-Debugger von Facebook an den angezeigten, tatsächlich hinterlegten "raw-tags".



    Facebook sucht dann einfach nach einem passenden Bild auf deiner Webseite. Oft passt das dann schon - aber du kannst es halt nicht beeinflussen.


    Gerade bei einer größeren News-Seite wie bei dir, würde ich mir Gedanken machen ob du da nicht grundsätzlich og-Daten für jeden Artikel automatisiert hinterlegen möchtest - damit auch genau das angezeigt wird, was du haben möchtest.


    Es gibt dafür ein aus meiner Sicht ganz gutes Plugin: Phoca Open Graph - da kannst du einstellen, dass z.B. das Artikel-Intro Bild automatisch als og:image gesetzt wird - und hast auch zahlreiche Fallbackmöglichkeiten - wenn z.b. kein Intro-Bild vorhanden ist, nimmt er das erste Bild im Beitrag usw.


    Die Einstellmöglichkeiten sind sehr umfangreich, weshalb man sich da mal ne halbe Stunde mit der Dokumentation beschäftigen muss - aber dann hat man ne echt flexible Lösung.

    Als etwas einfachere Alternative gibts auch noch CCCSocialMedia

    da kannst du individuell von Hand für jeden Beitrag oder Menüpunkt og:Daten festlegen - wenn du es nicht machst, nimmts automatisch das introbild - nicht ganz so umfangreich von den Einstellungsmöglichkeiten - aber oftmals erfüllt das ja bereits genau die Anforderungen.




    Hallo Puschl,

    du musst im Layout-Manager eine Reihe anlegen und dort dann eine Modulposition (In meinem Beispiel heißt sie "slider").
    Auf dieser Modulposition kannst du dann dein Bild ausliefern. Dazu gibt es 2 Möglichkeiten.

    1. Du nimmst iregend ein Slider-Modul

    2. Du erstellt ein "Custom" Modul und packst da einfach das Bild rein.


    Der Rest ist dann nur noch etwas Feintuning.


    1. Keyword-Recherche machen:

    Überlege dir, zu welchen Keywords du ranken möchtest bzw. welche Keywords für deinen Bereich relevant sind.


    2. Suchintention der Keywords prüfen

    Schau dir für die Keywords an, welche Suchintention hinter den Anfragen steckt und welche Ergebnisse dort ranken.

    Informational z.B. typisches Essen Frankreich (Der suchende möchte etwas wissen)
    Transaktional
    : z.B. Bahnticket nach Paris kaufen (Der suchende möchte etwas tun)
    Navigational: z.B. paris.fr (Der suchende möchte an einen bestimmten Ort im Internet geführt werden)


    3. Konkurrenz analysieren

    Schau dir an, wer und was im Moment für deine Keywords rankt. Welche Inhalte bieten diese Seiten an, wieviel Backlinks haben die Webseiten usw.
    Jetzt weißt du, was du mindestens bringen musst um vorne mitzuspielen.


    4. Plan machen & herausragende Inhalte erstellen

    Jetzt gehts ans konkrete tun, mach dir einen Plan welche Inhalte du erstellen möchtest und wie du deine Seite aufbauen möchtest.

    Du musst auf deiner Webseite Inhalte bereitstellen, auf die Suchmaschinen ihre Benutzer gerne schicken weil sie dort das bekommen, was sie erwarten.
    Und wenn du vor anderen ranken willst, müssen deine Inhalte deutlich besser sein als die der anderen.


    Das ist letztlich in 4 einfachen Schritten das ganze Geheimnis von Seo. Du musst wissen wo du hin willst, bevor du anfängst.


    Wenn das grobe Muster steht, kann man sich über die restlichen Aspekte Gedanken machen.

    Welches CMS setze ich ein, wie erreiche ich eine gute Pagespeed, wie schaffe ich es, dass meine Inhalte auch mobil gut konsumierbar sind, wie komme ich an gute Backlinks, wie zeige ich dem Besucher dass es bei mir vertrauenswürdige Informationen gibt usw.

    Das ist vornehmlich das Bootstrap-4-CSS, auf dem cassiopeia aufbaut.

    Ich hab mir heute das Cassiopeia mal flüchtig angeschaut.
    So wirklich hab ich das auf den ersten Blick noch nicht verstanden.


    Für die Positionierung der Seitenbereiche wird CSS-Grid verwendet und nicht Bootstrap4 oder wie ist das gedacht?

    Hallo Guenther,

    wenn dein Template ein Framework verwendet z.B. Bootstrap oder UIkit, dann bringen diese Frameworks bereits die gwünschten Accordions mit - d.h. deine Webseite hat die gewünschte Funktionalität schon mit an Bord - du musst sie nur verwenden ;)


    Für Bootstrap 2 (Standard in Joomla 3): https://getbootstrap.com/2.3.2/javascript.html#collapse


    Für Bootstrap 4 (Helix Ultimate, T4 etc.): https://getbootstrap.com/docs/4.0/components/collapse/


    Für Uikit: https://getuikit.com/v2/docs/accordion.html

    Hi,

    probier mal:

    Erweiterungen - Templates - Stile

    dann das gewünscht Template welches einzelnen Seiten zugewiesen werden soll anklicken und dann auf den Reiter Menüzugehörigkeit.

    Dort wählst du dann die Menüpunkte aus, welchen das Template zugewiesen werden soll. Anschließend Speichern & Schließen. Dann sollte es funktionieren.

    In den vergangenen Tagen habe ich mich wieder etwas über die Cookie Entscheidung des EuGH informiert und auf meiner Seite entsprechend aktualisiert...

    DSGVO konforme Cookie Lösung in Joomla! mit KickGDPR


    Die Punkte Youtube (trotz nocookie Version) & Recaptcha sind noch in Arbeit.

    Wer Tipps hat...

    Was ich noch nicht ganz verstehe:

    Bietet das Plugin dem Webseiten Besucher die Möglichkeit bei der Erteilung seiner Einwilligung einzelne Dienste/Cookies an- und abzuwählen?

    Ja. Es gibt in der Praxis 2 Fragen die man beantworten muss.


    1. Wie schaffe ich es, ohne einen solchen Sperr-Cookie-Banner auszukommen?

    2. Wenn ich einen brauche, welchen nehme ich und wie baue ich den ein?


    Spannend finde ich, dass E-Recht24 (läuft auf Joomla!) bei ihrer Kommentarkomponente heute bereits tatsächlich von ReCaptcha auf das Standardcaptcha von Jcomments (Kcaptcha) umgestellt hat.


    Achso, nen umfangreichen Artikel zum Thema Cookies haben sie auch veröffentlicht :D
    https://www.e-recht24.de/artik…cookies-einwilligung.html