Beiträge von Pest

    Nimmst Du die Änderungen im Front- oder im Backend vor?


    Zur Fehlersuche würde ist testweise alle (Fremd)Plugins deaktivieren die nicht unbedingt notwendig sind. Wenn es unterschiedliche Slider von unterschiedlichen Entwicklern betrifft, scheint es auch ein systemweites Problem zu sein. Und da kommen für mich zuerst das eingesetzte Template (Bearbeitung im Frontend) und Plugins in Frage.

    Moin


    Da fallen mir spontan fünf mögliche Fehlerquellen ein ...


    1. Die Verzeichnisse auf dem Webserver haben keine ausreichenden Leserechte. CHMOD 755 per FTP sollte reichen.

    2. Eine Regel in der htaccess verhindert den Zugriff

    3. Eine Rechteverwaltung im Joomla verhindert den Zugriff

    4. Eine Einstellung im Slider für das Bildverzeichnis (Quelle) ist falsch gesetzt.

    5. Es gibt eventuell Einschränkungen durch eine zusätzliche Komponente die Bilderverzeichnisse für jeden Benutzer anlegt / verwaltet.


    Gruß Jan

    OK Zero, dann könnte dir dieser Text weiterhelfen:

    Moin Dirk


    Ich würde noch dazu schreiben das dieser Text nur ein Beispiel (!) ist, aus welcher Quelle er stammt und das hier im Forum natürlich Niemand eine Rechtsberatung geben kann. Ist Quatsch, wissen wir beide, aber wir müssen ja keine unnötige Fläche für Abmahnungen schaffen. ;)


    Gruß Jan

    Hast Du die versteckte .htaccess gelöscht? Damit Du sie sehen kannst, muss in Deinem FTP-Programm die Anzeige versteckter Dateien eingeschaltet sein. In Deiner Joomla-Konfiguration ist das Mod-Rewrite deaktiviert? Die Seite einmal neu laden lassen damit die Änderungen sichtbar werden?

    Jetzt grade habe ich neue Datei runtergeladen (wie du sagtest) und es hat sich nix geändert

    Wir sprechen von der htaccess?


    - Du hast die htaccess.txt aus dem frischen Joomla-Paket kopiert?

    - In das Verzeichnis mit dem "kaputten" Joomla einfügen lassen?

    - Die "kaputte" versteckte .htaccess gelöscht?

    - Die neue htaccess.txt in .htaccess umbekannt?


    Und dort steht jetzt das drin?


    Nabend


    Lass uns zusammen einfach mal eine hoch spekulative, natürlich nur rein theoretische Situation durchspielen...


    - Du gehst auf joomla.org.

    - Du lädst Dir das aktuelle (passende) Joomla-Paket herunter.

    - Du entpackst es auf Deinem Computer.

    - Du hast die original htaccess die Du benötigst.


    Magieeeee!


    Gruß Jan

    Aber wird wohl nichts nützen....

    Also ich kann nur vermuten, aber für mich hört es sich so an, als wenn dieses Formular bereits von einem anderen Projekt "recycelt" wurde. Die Bezeichnung "Sendungskennzeichen" kommt mir zu spezifisch vor, als wenn es etwas mit einer Voreinstellung der Komponente zu tun hätte. Es klingt für mich eher danach, als wenn ein bestehendes Formular um nicht benötigte Felder bereinigt wurde, eventuell sogar nur ausgeblendet. Gerne in Kombination mit dem manuellen Löschen von Feldern in der Datenbank. Durch die Migration wurden diese kleinen "Leichen" dann wieder aktiv und sorgen jetzt für den Ärger.


    Wie gesagt nur eine Vermutung, aber eventuell kannst Du uns zu der Geschichte des Formulars aufklären.


    PS: Du fummelst mit dem Problem bereits seit mindestens 7 Tagen herum, dass Formular selbst wäre wahrscheinlich in unter zwei Stunden neu angelegt gewesen. ;)

    Moin flowmotion


    Was Backups betrifft wäre ich vorsichtig. Spielst Du diese einfach nur zurück, werden nur jene Dateien / Verzeichnisse ersetzt, welche im Backup vorkommen. Zusätzlich hinterlegte Dateien / Verzeichnisse wie z.B. eine PHP-Shell bleiben einfach liegen. Daher der immer wieder zu lesende Hinweis das man entweder das Verzeichnis mit der Webseite vorher leert, oder hinterher scannt ob "alte" Dateien liegen geblieben sind.


    Einfache HowTo's gibt es übrigens schon seit vielen Jahren.

    Joomla! gehackt was tun - Joomla!-Security, mehr Sicherheit

    Joomla gehackt? Was tun? - Schritt-für-Schritt Anleitung
    Joomla! Webseite gehackt? Hier finden Sie eine kostenlose Schritt-für-Schritt Anleitung für gehackte Joomla! Webseiten. ►Jetzt schnell handeln!
    www.redim.de

    FAQ/Support - Joomla!/WordPress wurde gehackt - was tun? - fc-hosting.de | Webhoster


    Jeder Fall ist aber individuell und diese Anleitungen decken nur das allgemeine Vorgehen ab.


    Gruß Jan

    Moin


    Mein Vorschlag ---> Leg Dir bitte mal ein neues Formular mit Visforms an, nur mit den ersten paar Felder aus dem alten (Namen, Vornamen usw.) und schau ob der Fehler dort auch auftritt. Wenn ja ist es ein Problem in Visforms oder im Kontext mit der Migration. Falls nein tastest Du Dich langsam weiter vor und fügst die nächsten Felder hinzu. Dann stoßen wir entweder auf die Fehlerquelle, oder Du hast am Ende ein neues, funktionierendes Formular.


    Gruß Jan

    Hey Jan - das "gewissenhafte Kontrollieren des Webspaces" schreibt sich ja immer so toll - aber mal im Ernst: wie will man (ich glaube Joomla hat aktuell 64000 Einzeldateien) händisch, gewissenhaft kontrollieren und abschätzen, ob diese zum System gehören?! Das geht mir nicht ein. Bzw. kann ich mir nicht vorstellen, wie das händisch von statten gehen soll.

    Niemand erwartet das jeder tausende von Dateien und dessen Inhalt kennt, aber zumindest das Schema wie diese im System abgelegt werden und was wo keinesfalls hingehört. Zum Beispiel haben ausführbare PHP-Dateien oder Javascripte nichts im Image- und dessen Unterverzeichnissen zu suchen. CSS und HTML kannst Du aussortieren, weil nicht für Angriffe nutzbar. Lässt Du den Core frisch installieren hast Du ein aktuelles Dateidatum und kannst z.B. per FileZilla alle älteren Dateien auflisten lassen usw. Und natürlich das Vergleichen von Dateien / Verzeichnissen (Diff) das jsc_01 genannten hat.


    Bringt aber alles nichts, wenn die Aufgaben nicht alle abgearbeitet wurden. Ist der Rechner des Kunden mit einem Trojaner infiziert, bringt es nichts die Webseite zu bereinigen, ist das FTP-Passwort im Umlauf muss ich den Kunden daran hindern das alte Passwort aus Bequemlichkeit wieder zu setzen usw.


    Jedenfalls könnte man hier einen Roman schreiben.


    Gruß Jan

    Da solltest Du nichts neu installieren müssen, soweit ich mich erinnern kann speichert Matomo die Grundeinstellungen in der /config/config.ini.php


    Schau einfach mal ob dort ein Pfad für Matomo hinterlegt ist.


    Gruß Jan

    Bei den letzten "Meldungen" war es - (hatte da auch lange mit all inkl geredet) wohl ein "fehlgeschlagener" Versuch in ein WP Backen rein zu kommen. Die Dateien, die dafür verwendet wurden, lagen aber immer noch rum und haben dann den scanner ausgelöst.

    Moin


    Wenn fremde Dateien auf Deinem Webspace liegen, dann war das kein Versuch die Seite zu kompromittieren, sondern bereits erfolgreich. In solchen Fällen kommst Du nicht umhin den gesamten Webspace gewissenhaft nach Schadcode zu kontrollieren, alle Zugangsdaten zu ändern und die Schwachstelle zu finden und zu schließen. Alles andere wird zu einer Endlosschleife. Außerdem würde ich alle Computer / Geräte kontrollieren bei denen Zugangsdaten hinterlegt waren und auch dort nach Viren / Trojanern suchen, sowie die Passwörter neu setzen.


    Kopiert man sich Sicherungen auf den eigenen Rechner springen die Virenscanner gerne auf PHP-Shells oder die Payload einer Attacke an. In Javascripten auf dem Webspace wird hingegen gerne mit Base64 codierten Bestandteilen gearbeitet die sich auch mitten in einer Datei befinden können. Wie gesagt kommst Du nicht um eine genaue Kontrolle des Webspace herum. Betrifft übrigens potenziell alle Webseite die mit ihn diesem Paket lagen und zu denen man per PHP oder FTP "überspringen" konnte.


    Gruß Jan

    Moin


    Gibt es noch Sicherungen vor Deinem letzten Restore? Hast Du die Möglichkeit in einem vollständig getrennten Bereich (z.B. Subdomain mit eigener Datenbank) an einer Kopie zu arbeiten? Gut möglich das man das noch hinbiegen kann, aber erst einmal muss das sauber getrennt werden.


    Gruß Jan

    Von jemandem, der eigenständig eine Webseite erstellt und diese in´s Netz stellt, würde ich das schon erwarten, und so jemand ist nicht einfach "Benutzer".

    Moin Jürgen


    Ja, dass sollte so sein, aber wir kennen auch beide die Realität. Bestes Beispiel ist wie hier der genannte Verein. Ein Mitglied soll sich um die Seite kümmern und hat als Administrator "nur" Zugriff auf das Backend. Zugangsdaten zum Hoster und Vertrag liegen irgendwo in den Unterlagen des Vereins. Läuft das Backend nicht mehr, muss ich keine Fragen stellen die sich für diese Person nur über die Systeminformationen im Backend schnell ermitteln lassen.


    Aber bevor wir hier den Thread zumüllen, können wir bei Bedarf einen eigenen "Sinn und Unsinn von Fragebögen" eröffnen.


    PS: Schön übrigens, dass die Seite wieder läuft.


    Gruß Jan

    Mir ist das nebenbei wurst, weil ja von Spinnern in Joomla 4

    Muss ich Dir schon wieder das garstige kleine Schandmundwerk mit Kernseife auswaschen? hmm


    Hättest Du hier nicht explizit diese Hilfe-Texte erwähnt, ich wäre überhaupt nicht darüber gestolpert das sie fehlen könnten. Wenn Sie noch da, aber nur ausgeblendet sind, könntest Du sie mit dem Firefox-Plugin "Stylus" wieder sichtbar machen. Nutze ich manchmal für sehr, sehr, sehr, sehr große Formulare mit RSForms in der Verwaltungsoberfläche.


    Gruß Jan