Beiträge von Medialekt

    Hallo Sven,


    sofern der deutsche Bezahl-/Affiliate-Dienstleister Digistore24 oder bald auch CopeCart in Frage kommen, sollte meine Erweiterung Digistore Connect genau das machen:

    https://medialekt.de/de/webdes…erungen/digistore-connect


    Das Handling von Up-/Downgrades ist grundsätzlich alles mit dabei.

    Zahlnungsweisen kannst du bei Digistore24 bzw. CopeCart hinterlegen, grundsätzlich musst du dich aber weder mit Rechnungen schreiben, ausliefern noch Geldeintreiben kümmern. Auch nicht was Recht und Steuerthemen angeht, gerade wenn du evtl. auch ins Ausland verkaufst.


    Bei weiteren Fragen einfach melden...

    Morgen,


    wir haben hierzu JoomISP im Portfolio, damit lassen sich Hosting-Angebote mit zahlreichen Bezahlschnittstellen umsetzen.

    Es sind auch Plugins zu einigen Control-Panels wie Plesk oder ISPConfig verfügbar, sowie ein Plugin für AcyMailing oder inzwischen auch Domain Registrare (InterNetWorx, InterNetX & RoTLD)


    Ich weiß, Eigenwerbung aber hier wurde offensichtlich danach gefragt...


    Mark-Peter ich vermute, das kennst du aber bereits???

    Morgen,


    interessantes Thema wo ich mich mal dran häng.


    Kann zwar bzgl. Webservices oder J4 leider noch nichts beitragen, aber meine letzte Komponente hatte mit einem cURL aufruf auch ständig einen 500er Fehler, wobei jedoch der Aufruf tadellos funktioniert hat. Eine Lösung habe ich noch nicht, ein nachträgliches Error-Handling durch den zurückkommenden 500er aber auch nicht.

    JTFavorites


    Die Übersetzungskomponente wird demnächst wohl auf Github kommen.


    Extension Creator

    Hier arbeite ich gerade an einer Weiterentwicklung. Die XML-Dateien der Extensions können bereits mit einem Klick aktualisiert werden, Übersetzungsdateien, welche sich im jeweiligen Projekt befinden sollen, bald auch komfortabel angelegt und aktualisiert werden können.

    Hier möchte ich auch GTranslate mit ins Boot holen, erste Tests funktionieren bereits...

    Morgen,


    wir werden auch eine neue Übersetzungskomponente vorstellen, welche ein Partner von mir gerade entwickelt.

    Damit können ähnlich Transifex die Sprachstrings von beliebigen Joomla Erweiterungen ausgelesen, manuell oder automatisch übersetzt und auch wieder in die entsprechende INI geschrieben werden.


    LG

    Hallo,


    auch ich habe mich in den letzten Wochen intensiv mit diesem "Schönheitsthema" befasst.


    Grundsätzlich können Joomla-Seiten mit sowie ohne Trailing Slash aufgerufen werden. Das ist kein DC sein, jedoch bemängeln es auch heute noch viele SEO Tools, abgesehen davon, dass es nicht so schön ist.


    Einsprachige Seiten können also mit beiden Versionen ausgeliefert werden, vom Core sollte kein Trailing-Slash angehängt werden mit den SEF Settings.

    Mehrsprachige Seiten hingegen produzieren im Root mit Trailing Slash, auch vom Sprachumschalter, Breadcrumbs etc.

    Die Ursache liegt im Languagefilter-Pplugin, welche gezielt einen Slash hinzufügt.


    Ich hatte es HIER mit einem PR versucht, das war auch nicht das erste Mal, es waren bereits mehrere PRs dieser Art in der Vergangenheit. Jedesmal wie auch hier ohne in den Hauptzweig zu kommen.

    Hier sieht man auch die Datei, in welcher der Slash einfach entfernt wurde. Ich hatte dem PR sogar einen Parameter im Plugin spendiert, welcher standard den Slash belässt und nur durch gezielte Aktivierung des Parameters für ein einheitliches Entfernen sorgt.


    Mein 2. Versuch, das ganze Plugin mit einem 2. eigenen Plugin zu ersetzen ist leider auch gescheitert, da das eigentliche Core Plugin ganz offensichtlich zu tief im System sitzt.


    Wem das Thema stört, kann gerne den Corehack nehmen, es steht natürlich immer Aufwand/Nutzen im Raum.


    Für mich selbst muss ich nun entscheiden, lass ich die schöneren URLs und achte bei jedem Joomla Update die Änderung evtl. wieder zu zurückzuspielen, oder stört es mich nicht weiter und ich belasse es so wie all die letzten Jahre.


    Definitiv, einen Mehrwert bzgl. Ranking habe ich nicht, auch wird es meinen Besuchern ziemlich egal sein.

    Also wie gesagt, ich hab die Optouts zur Vollständigkeit auch noch drin. Sofern zuvor alles genehmigt wurde und man nimmt ihn nachträglich raus sollte das so auch noch funktionieren. Sinn/Unsinn steht auf nem anderen Blatt wie bei so vielen was dieses Thema angeht.

    Hallo JoomlaWunder


    jetzt versteh ich erst was du meinst, mit dem Opt-out Frame von Matomo bzw. Analytics im Datenschutz.


    Ich denke KickGDPR wie auch GDPR greifen hier schon viel früher. Wird hier schon abgelehnt, kann die Checkbox anzeigen was sie will, die Verbindung zum Dienst ist gekappt.


    Ich DENKE wenn die Cookies vorher schon abgelehnt werden, sollte man technisch wohl auf den Optout verzichten können, da sollte nichts passieren. Ich habs der Vollständigkeit halber drin gelassen.

    "KEINE RECHTSBERATUNG, NUR MEINE VERMUTUNG!"


    Auf meinen Seiten wird überall der Text angezeigt "Bitte Cookies akzeptieren um diesen Inhalt zu sehen" wo auch immer irgendetwas geladen wird, was Cookies setzt.

    Auf der Startseite im Portfolio z.B. ein Youtube Video. Vor allem im Blog aber die ganze Werbung.


    Das Recaptcha im Kontaktformular habe ich als "Notwendig" deklariert, ich will mich ja als Seitenbetreiber auch effektiv vor Spam schützen... Ich glaub sogar ich bin dazu verpflichtet, meine Seite bestmöglich auf Stand zu halten und Schäden bei mir oder anderen zu vermeiden/minimieren... (Auslegungssache, ich kenn keinen besseren Spamschutz)

    Morgen,


    Acymailing 5 und 6 sindzwei völlig verschiedene Komponenten. Du kannst es sogar parallel Betreiben.

    Du hast dann auch 2 Menüpunkte in Komponenten.


    Wenn dann im 6er alles funktioniert, kannst du einfach die 5er deinstallieren.


    Ich habe selbst z.T. beide Versionen installiert, da ich nach und nach den Wechsel anstrebe. Solange es aber für 5 noch Updates gibt und es nicht EOL ist habe ich keine hohe Prio dafür.

    Hi deltapapa


    ja das sollte gehen.


    Den Code hast auch schon gefunden wie ich sehe, freut mich.


    Wir haben uns da eine besondere Osteraktion ausgedacht, jeweils beim anderen Partner gibts den größeren Code. Also auf meiner Seite steht der Code über 20% für John bzw. umgekehrt, für meine Extensions gibts den größeren Code bei JExtensions...


    Das ganze startet am Freitag.


    LG

    Das klingt nach einem Multi-Domain-Setup. Damit hatte ich auch schon einige Tests gemacht.

    Letztendlich wäre es aber auch nur 1 Joomla insofern sollte auch 1 Erweiterung wie GDPR dafür benötigt werden. Einfach entsprechen die Cookies bzw. URLs dazu eintragen.


    Aber für genaueres müsste man sich das reale Setup mal live ansehen.

    Hallo,


    das Thema ist, leitest du einfach weiter auf eine andere Domain, ist auch das Cookie Handling alleine bei der anderen Domain.


    Bindest du jedoch die andere Domain als Iframe in deine eigene Seite an, bist du durchaus wieder dafür verantwortlich.

    Deshalb kann man bei oben genannter Lösung auch z.B. Cookies der anderen Domain auf der eigenen Seite blockieren, wenn z.B. per Iframe das Ding geladen werden soll.


    D.h. solange keine Genehmigung stattgefunden hat, wird das Iframe schlichtweg nicht geladen.


    Beispiel auf meiner Seite https://medialekt.de/de/blog

    In der rechten Seitenleiste ist die erste Anzeige ein Iframe von Amazon Partner.

    Lässt man den Cookie Hinweis unbeantwortet, es ist also keine Genehmigung da, solle es in diesem Bereich "Bitte Cookies akzeptieren um diesen Inhalt zu sehen" zeigen. Erst nachdem man darauf klickt order die Einstellungen entsprechend wählt, wird das angezeigt.

    Mit den ganzen Marketing Sachen innerhalb der Beiträge wie Adsense ist es genauso.

    Dagegen rechts die Anzeige von 123RF ist lediglich ein Bild, dass auf meinem Server liegt. Klickt man darauf, verlässt man meine Seite insofern kann und brauche ich dafür keine Cookie-Genehmigung einfordern.