Beiträge von theSonGoku

    Guten Morgen,

    im Endeffekt möchte ich, dass beim Klick auf "Marken" sowohl die Kategorien als auch die dazugehörigen Beiträge angezeigt werden. Was die Beiträge angeht, soll allerdings nur der Titel des Beitrags (inkl. Link zum Beitrag) angezeigt werden, so dass ich von der Marken-Unterseite aus direkt zum jeweiligen Beitrag gelangen kann.

    Habe ich gerade gemacht. Jetzt wird zumindest schon die erste Kategorie-Ebene angezeigt. Habe gerade auch nochmal geprüft, ob ich die Ebenentiefe irgendwo begrenzt hatte (dem war so) und dies entsprechend auf "Alle" geändert.


    An dieser Stelle muss ich anmerken, dass sich in den Kategorien keine weiteren Unterkategorien sondern direkt bei jeweiligen Beiträge befinden. Muss ich jetzt für jeden Beitrag eine Kategorie anlegen und diese der entsprechenden Kategorie (Möbel, Leuchten, Accessoires) zuweisen, damit die Auflistung funktioniert?

    Vielen Dank für deine Hilfe anka.


    Ersteres hat super funktioniert.



    Was die Kategorien angeht, habe ich bereits eine Kategorie "Marken+Designer" der die Kategorien "Leuchten", "Möbel" und "Teppiche" zugeordnet sind. Entsprechend habe ich auch den Menüeintragstyp "Alle Kategorien auflisten" bereits angegeben. Gehe ich in die Kategorien, ist auch bei den besagten drei jeweils "Marken+Designer" als übergeordnete Kategorie hinterlegt.

    Hallo zusammen,


    1. Über einigen Beiträgen meines Kunden Leuchten Lukassen befindet sich eine Kollektion von Bildern, welche über die volle Breite gehen ( https://www.leuchten-lukassen.…/leuchten/albert-leuchten ). In der mobilen Ansicht wird ein einziges Bild angezeigt, in der Desktop-Ansicht (aufgrund von mehr Platz) einige Bilder nebeneinander.


    Ich wüsste jetzt gerne, wo ich dies einstellen kann, da ich dies gerne auf allen Marken-Unterseiten entsprechend einstellen möchte? Vergleiche ich den Beitrag der o.g. Seite bspw. mit dieser, von mir neu angelegten Seite (Kopie vom o.g. Beitrag: https://www.leuchten-lukassen.…uchten/grossmann-leuchten ), so kann ich in den Einstellungen keine Abweichung feststellen.



    2. Hierüber hinaus wüsste ich gerne, wie ich mir eine Kategorieliste inklusive Unterkategorien ausgeben lassen kann. Auf dieser Unterseite https://www.leuchten-lukassen.de/de/marken möchte ich die Unterkategorien "Leuchten", "Möbel" und "Teppiche" sowie deren Unterkategorien (die jeweiligen Marken) auflisten lassen.



    Ich hoffe, mich klar ausgedrückt zu haben und freue mich auf eure Antworten.


    Mit freundlichen Grüßen,

    Goku

    Die Zugangsdaten zur Pro-Version des Menü's fordere ich bei der Kundin an. Habe gerade gesehen, dass ich inzwischen den Hinweis zum Login in den Account erhalte, wenn ich das Menü aktualisieren möchte. Super!


    Kann ich irgendwo sehen, ob der Unite Revolution Slider 2 auch in einer kostenpflichtigen Version verwendet wird? Oder handelt es sich bei diesem um die kostenlose Version?


    AkeebaBackup und auch JCE wurden nicht unter "Komponenten" angezeigt, weil es nach der Aktualisierung dieser Komponenten das gleiche Problem mit einer DB-Tabelle bzgl. des fehlenden Autoinkrements gab. Dennoch konnte man beide über die dazugehörige URL aufrufen und nutzen.

    Dazu gehörige URL?


    In den Tabellen assets, categories, menu, modules, users wird jetzt sicherlich das Autoinkrement in der ID drinstehen.

    Ich frage mich eben die ganze Zeit, warum das Autoinkrement vorher nicht drin gewesen ist (dann hätte es doch bei jedem neuen Beitrag ein Problem geben müssen?) und jetzt drin ist (hast du dieses manuell gesetzt? Ich habe keine Änderung vorgenommen)



    Wg. der max_execution_time melde ich mich morgen beim Provider.



    Dann scheinen die Aktualisierung der beiden Erweiterungen sowie das prüfen der DB-Tabellen die letzten beiden großen Baustellen zu sein.

    Zuletzt hatte ich ja versucht, das "DJ-MegaMenu Pro Package" über Erweiterungen -> Verwalten -> Aktualisieren zu aktualisieren. Dies funktionierte ja aufgrund der besagten Fehlermeldung leider nicht. Wie aktualisiere ich denn Erweiterungen, wenn nicht auf diesem Wege? Die Erweiterung "UniteRevolutionSlider" taucht in der Aktualisierungsliste beispielsweise gar nicht auf. Dies wird aber sicher daran liegen, dass es für Joomla 3.8.13 keine Aktualisierung hierfür gibt, oder? Allerdings kommt es ja in höheren PHP Versionen zu einer Fehlermeldung des Sliders. Teste dies gerne später heute Abend nochmal. Ich lade jede Seite mit STRG + F5 neu, um zu gewährleisten, dass die Seite ohne Browsercache läd.



    Ich habe heute morgen und gerade auch nochmal ein Backup, sowohl von der Webseite als auch von der Datenbank gemacht. Hierbei ist mir aufgefallen, dass es jetzt einen Menüpunkt "AkeebaBackup" unter "Komponenten" gibt. Hatten wir das vorher noch nicht installiert?

    Das AkeebaBackup war jetzt auf jeden Fall auch möglich. Ging das zu dem Zeitpunkt, als du es probiert hattest noch nicht (wieder)? Sollte es dennoch notwendig sein, den Hoster wg. der max_execution_time zu fragen, mache ich dies natürlich gerne noch.



    Welche Tabellen werden denn für Menüpunkte, Beiträge, Module und User verwendet? Dann kann ich dies gleich mal mit den besagten Testeinträgen prüfen. Sollte es hier noch zu dem Fehler kommen, der zuletzt das Menü zerschossen hat, müssten wir noch herausfinden, was hier falsch läuft.



    Wann macht es Sinn, auf Joomla 3.9 umzusteigen? Ich nehme an, sobald alle Erweiterungen aktualisiert sind und die Webseite ohne Fehler unter PHP 7.2 funktioniert?

    Habe ich vor ca. 30 Minuten auf PHP 5.5 gestellt, weil es unter 7.0 PHP Fehlermeldungen im Header gab, die vom Kunden nicht gesehen werden sollten. Habe hierfür extra ein wenig gewartet, für den Fall, dass du im Hintergrund noch etwas gemacht haben solltest. Vielen Dank erstmal dafür, dass die Seite jetzt wieder erreichbar ist.


    Wie müsste ich jetzt weiter vorgehen, damit nicht wieder das gleiche Problem wie vorher auftritt? Unter den anderen PHP Versionen scheint ja die ein- oder andere Erweiterung nicht ordentlich zu funktionieren.


    Besonders das hinzufügen von Kategorien war ja problematisch.

    Hallo JoomlaWunder,


    entschuldige die späte Antwort. Bin seit heute morgen krank geschrieben.


    Ich habe gestern knapp 2 Stunden mit dem 1&1 Support telefoniert. Hierbei haben wir auch das FTP Passwort angepasst. Das neue lasse ich dir morgen früh zukommen.


    Und ja, ein SSL Zertifikat ist für die Webseite hinterlegt. Vielleicht hängt das noch mit der .htaccess zusammen?


    Das die Webseite sofort erscheint, wenn die Servereinstellungen angepasst sind, klingt super. Ich müsste dann nur noch wissen, welche Einstellungen wo anzupassen sind. Der Kunde ist inzwischen (verständlicherweise) leider sehr verärgert.


    Sobald die Seite wieder online ist, möchte ich natürlich unbedingt verhindert, dass ein solches Problem erneut auftritt. Habe nur leider die Sorge, dass es wieder zum genau gleichen Problem kommt, wenn ich neue Kategorien anlegen würde. Wie können wir das verhindern?


    Und wo reduziere ich die max_execution_time?

    Recht hast du. Danke. Habe einfach beide "Force UTF-8" Haken angeklickt und es lief durch.


    Bekomme aber immer noch eine 505 Fehlermeldung. Jetzt muss ich den Beitrag welcher über den SP Page Builder läuft wahrscheinlich wieder als Hauptbeitrag festlegen, richtig? Den finde ich in der Liste der Beiträge aber nicht....

    Erneut hallo zusammen,


    mein Joomla Abenteuer geht weiter.


    Bei dem Versuch, die Sicherung der Webseite aus dem September einzuspielen, wird die Tabelle "n_akeeba_common" hinsichtlich des utf8mb4_unicode_ci bemängelt.


    Ich habe gerade die ursprüngliche SQL Datei geprüft, die wir damals zur Zeit des Umzugs importiert haben. In dieser sind viele autoincrements vorhanden. Deswegen gehe ich davon aus, dass der Datenbankexport in Ordnung gewesen sein wird.


    Gestern Abend habe ich alle Texte die wir in der Zwischenzeit verändert haben zwischen gespeichert. D.h. ich werde jetzt den Stand von Montag zurücksetzen. Funktioniert die Seite danach nicht einwandfrei, setze ich einfach den Stand vom September zurück. Dann ist ja alles wieder wie vorher. Sobald das durch ist, können wir dann nochmal gucken, ob sich die Erweiterungen aktualisieren lassen und ob die Tabellen dann so aufbereitet sind, dass ich problemlos neue Kategorien anlegen kann.

    Mit der Sicherung vom alten Hoster kann der autoincrement-Fehler nicht zusammenhängen, da bis zum Anfang dieser Woche alles noch ordnungsgemäß funktioniert hat. Erst als ich drei weitere Kategorien angelegt habe und die bisherigen Beiträge diesen Kategorien zuordnen wollte (um dies später im Menü entsprechend abzubilden), trat die besagte Problematik mit dem Menü auf.


    Die Sicherung des heutigen Standes ist jetzt durch. Da ich aus privaten Gründen leider bereits um 16 Uhr Feierabend machen muss, wird sich das Thema auf morgen früh verschieben.


    Ich vermute, dass sich das nachträgliche autoincrement nur auf die Einträge auswirken würde, die danach hinzu kommen. Sicher sagen kann ich das aber auch nicht.


    Sollten wir bis morgen früh noch keine bessere Idee haben, würde ich den Datenbestands vom letzten Sonntag wiederherstellen. Bringt dies nichts, müsste die Datenbank vom September eingespielt oder alternativ die Sicherung von 1&1 angefordert werden.

    Wird ab jetzt auf jeden Fall beherzigt und regelmäßig gemacht!


    Den Kunden erreiche ich gerade nicht. Das Backup des heutigen Standes lade ich gerade herunter. Anschließend wird die Datenbank gesichert.


    Danach wird dann der Stand der Dateien vom letzten Sonntag eingespielt.


    Vielleicht habe ich Glück und das Problem hat sich damit bereits erledigt.

    P.S. Die Datenbank löscht Du ja nicht, sondern wenn, dann nur die Inhalte (Tabellen) darin. Ich würde in deinem Fall die DB Exportieren, alle Dateien per FTP Kopieren, alles Aktualisieren und dann wieder auf den Server hochschieben. Somit gehst Du sicher, dass die Liveseite nicht abgschossen wird.

    Gute Idee! Somit hätte ich zumindest eine Sicherung des aktuellen Standes.

    Habe gerade mit 1&1 telefoniert. Über den Login des Hosters habe ich die Möglichkeit, eine Sicherung der Dateien bis einschließlich letzten Samstag einzuspielen.


    Eine Wiederherstellung der Datenbank ist drei Monate rückwirkend möglich, wäre allerdings kostenpflichtig.


    Hältst du eine Wiederherstellung der Dateien vom letzten Sonntag für sinnvoll, wenn ihr bereits einen Datenbankfehler vermutet?


    Da meine letzte Sicherung aus September ist, klingt die Wiederherstellung der Datenbank vom letzten Sonntag inkl. Wiederherstellung der Dateien leider nach der einzig sinnvollen Variante.


    Werde gleich nochmal meine Kunden anrufen und ihr die Botschaft durchgeben. Oder habt ihr eine alternative Idee?

    Der Kunde hat leider kaum noch Speicherkapazität, so dass eine Spiegelung nur in Frage käme, wenn ich vorher eines der CMS die damals parallel zu Joomla installiert wurden (es gibt zusätzlich noch eine Wordpress und eine typo3 Installation) löschen würde.


    Wahrscheinlich sollte ich einmal mit dem Kunden abstimmen, ob eine dieser Installationen (oder gar beide) gelöscht werden kann, so dass ich in einem eigenen Ordner einen Reset der Datenbank testen kann. Leider verfügt der Kunde auch nur über zwei Datenbanken, so dass die zweite hierfür auch herhalten müsste...


    Wird vermutlich erstmal der sichere Weg sein, bevor ich jetzt die Hauptdatenbank lösche, neu hochlade und dann eventuell der große Knall kommt, richtig?


    Wenn im Unterverzeichnis alles glatt gelaufen ist, kann ich den Datenbankreset dann auch für die Hauptdatenbank durchführen.


    Oder geht ihr davon aus, dass der Schaden sich in Grenzen halten dürfte und ich damit jetzt ohnehin nicht noch mehr Schaden anrichten kann? :D


    An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal für eure Unterstützung bedanken! Ich alleine hätte wirklich gar keine Ahnung (gehabt), wo ich mit der Fehlerbehebung hätte ansetzen sollen!



    Nachtrag: Der Kunde ist bei 1&1. Ich rufe parallel mal an und frage nach, ob noch ein entsprechendes Backup besteht.

    Ja, die alte SQL Datei zum Zeitpunkt des Umzuges habe ich noch.


    Texte welche in der alten Datenbank nicht enthalten/gespeichert sein könnten, kann ich ja der aktuellen Webseite entnehmen bzw. mir hier heraus kopieren.


    Jetzt ist nur meine Frage: Wie kann ich die alte Version der Datenbank einspielen? "Einfach" in phpmyadmin, die alten Tabellen löschen und die SQL Datei hochladen ist sicher nicht der richtige und saubere Weg.....oder? Möchte halt verhindern, dass es irgendwo knallt und im Zweifel nachher gar nix mehr läuft.

    Ich wollte lediglich Subkategorien zur Kategorie "Marken+Designer" anlegen, um hier "Möbel", "Leuchten" und "Teppiche" zu ordnen. (sind aktuell noch vermischt)


    Scheine bei der Kategorisierung wohl irgendwo einen groben Fehler gemacht zu haben, der jetzt für die Fehlermeldung des Menüs sorgt.


    Das sowohl das DJMegamenu und der Uniterevolutionslider aktualisiert werden müssen, verstehe ich. Lediglich wie ich dies umsetzen soll oder kann, weiß und verstehe ich nicht (da Fehlermeldungen im CMS).


    Scheint eher unüblich zu sein, dass dies über den gängigen Weg nicht geht, oder?


    Die Datenbank habe ich seit des Umzugs der Seite im September nicht mehr angerührt.