Beiträge von Re:Later

    Der administrator gehört nicht rein.


    Liegt an meinem

    Code
    1. $fileAbs = JPATH_BASE . $file;


    Schlauer wäre

    Code
    1. $fileAbs = JPATH_SITE . $file;


    JPATH_BASE ist abhängig, ob Script im Frontend oder Backend läuft.
    JPATH_SITE zeigt dagegen immer aufs JoomlaRoot, egal wo man die Konstante verwendet.


    Danke für den Hinweis!

    Fehlermeldungen unterdrücken möchte ich nicht so gerne...


    Eigentlich ist da die Philosophie seit jeher, dass man in Produktivsystemen das error reporting deaktivieren sollte, aus Sicherheitsgründen.


    Und bei dem Fehler, eigentlich ja keiner (siehe @CurlY BracketS), kann dir so lange keiner helfen wie du uns nicht sagst, welches Plugin das denn ist, dieses Inhalts-Plugin namens Quotes. Musst halt mal unter Erweiterungen > Plugins bisschen blättern. Der "Fehler" ist harmlos und leicht zu fixen.

    Da ist der Provider aber nicht ganz auf dem Laufenden.
    Eine 3.6.0 kannst getrost bis hoch auf PHP 7 laufen lassen.


    Dann musst mal nachsehen, was denn dieses Plugin namens Quotes überhaupt macht. Find da nix im Netz zu.


    Im Zweifelsfall stellst einfach in der Joomla-Konfiguration Fehler berichten auf "Keine"

    Es geht um die Bearbeiten-Oberfläche im Backend eines eigenen, selbst programmierten Moduls. Nur da soll ein spezielles CSS zugeladen werden. Dafür jetzt noch ein Plugin zusätzlich zu installieren/programmieren, halt ich für bisschen übertrieben.

    Seit 3.6.0 hat sich die Einsortierung neuer Beiträge geändert. Prüfe mal alle relevanten Einstellungen bzgl. Sortierung. Betroffen sind alle Sortiereinstellungen, die nach Ordering bzw. Sortierreihenfolge oder ähnlich benannt sind. Sollte man sich was anderes suchen. Z.B. nach Erstell-Datum. (Oder muss halt bei jedem neuen Beitrag per Drag&Drop die Sortierung anpassen.)

    Hab doch geschrieben "für Modul ummünzen".


    Das Tutorial beschäftigt sich halt mit Template-Backend. Nach dem selben Schema kannst aber auch in deinem Modulordner ein eigenes Formularfeld hinterlegen, das halt dann nur in deinem Modul im Backend das CSS lädt.


    Eigentlich musst nur die Pfade des Tutorials anpassen, die Modul-XML verwenden (und ich würd halt das Feld anders benennen, was aber gar nicht nötig wäre. Halt unschön, wenns protostarbe heißt.)

    Letztlich "am einfachsten" durch ein eigenes JForm-Formularfeld. Damit kannst alles innerhalb Formular erzeugen, nicht nur Formularfelder fürs Modul-Backend.


    Problem ist aber, dass das keine Bootstrap-Icons sind. Joomla verwendet Icomoon-Font, ignoriert also die Bootstrap 2 Glyphicons-Font.


    Bootstrap 3 hat auch Glyphicons-Font im Paket. Wird aber auch oft mit Font Awesome verwendet.


    Bootstrap 4 hat dann gar keinen Icon-Font mehr beigepackt.


    Joomla 4 weiß man nicht.


    Lädt also ein Template an Joomla vorbei sein eigenes Bootstrap oder gar keins, also ohne den von dir gedachten Icon-Font, hast auch keinen verfügbar und Icons werden nicht dargestellt oder falsche.


    Speziell für Joomlas /media/jui/less/icomoon.less hab ich hier seinerzeit auf die Schnelle Code hingepfuscht, der u.a. auch die Klassen ausliest.
    https://www.ghsvs.de/programmi…-klassen-css-icomoon-font


    Speziell für BS3 /media/plg_system_bs3ghsvs/less/glyphicons.less hab ich hier seinerzeit Code hingepfuscht, der u.a. auch die Klassen ausliest. (Die glyphicons.less findet sich im BS3-Paket, das man im Netzt findet).
    https://www.ghsvs.de/programmi…ap-uebersicht-css-klassen

    Keine Ahnung, ob man damit was anfangen kann. Ausgabe ist halt in TabellenformListenform. Sollte dann ja auch als SELECT gehen oder statt Ausgabe eine JSON-Datei erstellen...


    Crux bei beiden: Ändert sich der grundlegende Aufbau der less-Dateien, funktioniert auch mein preg_match-Muster nicht mehr.


    Eigentlich kanns also nur verlässlich funktionieren, wenn dein Modul den jeweiligen Font selbst mitbringt und lädt inklusive CSS-Dateien bzw. LESS-Dateien.


    Wenn diese Dateien dann durch diese Maßnahme sicher unverändert bleiben, kannst natürlich auch den Weg via JSON gehen als Basis deines Formularfelds, da meine Codes sicherlich nicht sehr performant sind. Taugt aber z.B. eine JSON-Datei zu erstellen, aus der dein Formularfeldcode dann sein Dropdown schneller generieren kann.

    Halt, wie schon oben angedeutet, alles mal mit 1 Map pro Seite ausprobieren.
    Schattenmenü. 1x Artikel mit händisch eingefügter Map (oder wie du das halt machst). 1x ZH Google-Map. Im FE ausprobieren durch händische Eingabe des jeweiligen Alias der Schattenmenüeinträge in Adresszeile.


    Dann probierst 2 Maps pro Seite und bindest halt die Api nur 1x ein, obs daran liegt...

    z.B. nach diesem Schema. Halt auf Modul umgemünzt, wo die CSS, JS etc. besser im /media/-Ordner aufgehoben sind. EDIT: Im Backend ja wurst, wo die liegen, da Suchmaschinen da ja nicht rummeckern können bzgl. "blockierte Ressourcen".

    Code
    1. https://www.ghsvs.de/programmierer-schnipsel/joomla/170-templatestile-bearbeitung-backend-eigenes-css-js-via-formularfeld

    4x nur nebenbei:


    Die Warnung mit mehrfacher API muss gar nichts mit akt. Problem zu tun haben. Die wird schon seit immer und ewig angezeigt, wenn man halt mehrfach einbindet und muss nicht zu Fehler führen.
    (Unschön allerdings, weil ja auch Ladezeit kostet...)


    ZH Google-Map hat schon umgestellt auf Neue-API-Key-Eingabe (Komponenten-Optionen).


    Obs grundlegend klappt, mal unter einem Menüpunkt, also via Komponenten-Menütyp eine einzelne Karte anzeigen lassen ohne sonstiges Kokolores auf der Seite.


    Open Street Map "für die kleine, schnelle Karte nebenbei" gibts für Joomla auch Erweiterungen. Soweit ich mich erinnere, kann das auch ZH GoogleMap(?)
    Alles nur Gewöhnungssache... Längst den Kinderschuhen entwachsen, OSM...

    Kopiere das FULL-Paket ohne Ordner /installation/ über die Joomla drüber.
    Versuche dann unter der URL im Backend
    administrator/index.php?option=com_installer&view=discover
    ob du die fehlenden Plugins nachinstallieren kannst.


    Ein weiteres Reparieren unter
    administrator/index.php?option=com_installer&view=database
    probieren


    Poste außerdem die paar Zeilen Infos unter
    System > Systeminformationen > Tabulator Systeminformationen
    administrator/index.php?option=com_admin&view=sysinfo

    Nun sind die Pfade und die Datenbankeinträge richtig. Aber ich habe jetzt ein neues Problem


    Stimmt ja nicht wirklich. Nach wie vor kann nicht mit Datenbank verbunden werden und das ist das alte Problem. Der ganze Rest ist erst mal nur "lästiges, anderweitiges Beiwerk". Allerdings sind alle Core-Dateien betroffen. Kann man also nicht wisssen...


    werden automatisch auf PHP 7.0 aktualisiert.


    Sollte das bedeuten, dass du nur noch 7 verwenden kannst, ist die Sache "Rettet 1.5" sowieso komplett gegessen, da für Joomla 1.5-Core ABSOLUT NOTWENDIGE Funktionen und Methoden aus PHP7 endgültig entfernt wurden. Keine Chance bei deinen Kenntnissen. Hinterher hast du durch diese Core-Pfuschereien ein unkalkulierbar sicheres/unsicheres Joomla. Da müsste der "Oldtimer" schon komplett und kompliziert umgerüstet werden für mehrfaches Geld und Zeit im Vrgl. zu Update und lediglich Erweiterungen anpassen lassen.

    Ich weiß, dass du durch ein Missverständnis "überredet" wurdest auf 3.6.0-rc upzudaten. Bei diesen Versionen, egal, ob nun rc1 oder rc2 tut sich aber täglich Neues und ist schwer zu helfen, wenn man nicht weiß, welchen Stand du exakt verwendest und man diesen nicht selber zufällig 1:1 noch installiert hast.


    Zusätzlich ist deine Beschreibung kaum nachzuvollziehen. BTW: Bluestork ist Joomla 2.5. Hat in 3 nix mehr zu suchen.


    Nur schmaler Streifen. Fällt mir ein, in den Seitenquelltext der Seite zu schauen, ob sich nicht doch irgendwo eine Fehlermeldung ungünstig eingenistet hat, die "vorne nicht zu sehen ist".


    Evtl. noch: unvollständiges Update.


    Kannst noch probieren die aktuellste Stagingversion per FTP über dein Joomla ohne Ordner /installation/ drüberzukopieren. Hier sind dann einige Bugs der RC1 und 2 bereits gefixt.
    In der Staging sind immer aktuell die PRs schon eingespielt, die violetten Icon vorn haben


    Code
    1. https://github.com/joomla/joomla-cms/pulls?q=is%3Apr+is%3Aclosed


    Staging: https://github.com/joomla/joomla-cms und dort den Button Clone or download klicken.


    Nebenbei:

    Code
    1. "Heiße Luft" = undefined

    , weil kann sich niemand was drunter vorstellen.


    Und das Wichtigste. Ich habe keine derartigen Fehler in der aktuellen Staging, also "die etwas neuere als RC2".


    Hier wird noch ein Release-Blocker aufgeführt, der Menüs betrifft und der noch ungeklärt ist:
    https://github.com/joomla/joomla-cms/issues/11044
    Versteh ich aber nicht ;-)


    Und seit der RC1 wurde das alles gefixt, besser: geändert. Darunter auch bisschen Menü und navbar etc., aber nur Backend-CSS:
    https://github.com/joomla/joom…ompare/3.6.0-rc...staging

    Joomla macht das jedenfalls korrekt. In Featured- und Blog-Views wird H2 für Beitrags-Üs. gesetzt, genauso in Eionzel-Ansicht f. Beiträge.
    Wird also an Template-Overrides deines Templates liegen, wenn das tatsächlich alles H1 bei dir sind.

    Nur, weil du in der Joomla-Konfig. GZIP deaktiviert hast, bedeutet das nicht, dass GZIP deaktiviert ist. Kann bspw. schon serverseitig aktiviert sein oder per htaccess oder ...
    Doppeltes Aktivieren ist mir bekannt, dass gelegentlich zu o.g. Fehlermeldung führen kann. Warum? Hab ich nie rausbekommen...
    Ob GZIP auch ohne Joomla läuft kannst im HTTPHeader der Seite am Eintrag "Content-Encoding: gzip" sehen.


    Weiß nicht, ob das Tool noch Auskunft gibt: http://www.gidnetwork.com/tools/gzip-test.php

    Versteh nicht ganz, was du meinst, da im Normalfall für einen Beitrag, der nicht unmittelbar mit einem Menüeintrag verbunden ist, die Metabeschreibung des Beitrags gezogen wird und als TITLE der Titel des Beitrags.


    Schätze aber, du suchst so was wie EFSEO von Kubik Rubik. Für jede URL(!) kannst eigene Metadaten und TITLE eingebenn. Als angemeldeter SupeUser auch im Frontend. Im Backenend in der Komponente, wenn man URLs sammeln im Plugin aktiviert, dann im FE eine URL aufruft. Mit automatisch immer aktiviert lassen sollte man aufpassen, weils rasend schnell zu viele URLs werden könnten.

    Manchmal hilft einfach ausprobieren ;-)


    --------------------
    Das was der Besucher im Frontend sieht, sind Inhalte, die im Backend verwaltet und angelegt werden.


    Joomla kennt verschiedene Arten von Inhalten, deren Ausgabe in einem Template unterschiedlich angestoßen werden.


    Im Normalfall besitzt ein Template einen sog. Content-Bereich. Man könnte ihn auch Komponentenbereich nennen, da er normalerweise dafür verwendet wird, die im Backendmenü unter "Menüs" via Menüeinträgen verknüpften Inhalte von Komponenten anzuzeigen, bspw.


    - 1 einzelnen Beitrag der Komponente com_content oder
    - 1 Übersicht aller Schlagworte der Komponente com_tags.


    Unter Auswahl Menütyp im Menüeintrag finden sich diverse deartige Komponenten-Ausgaben für den Content-Bereich des Templates.


    Dieser Bereich wird in einem Template, (meist) in der zugehörigen Datei index.php, mittels Zeile


    Code
    1. <jdoc:include type="component" />


    ausgegeben.


    Theoretisch könnte man diese Zeile auch mehrfach einsetzen und sähe so den sog. Content-Bereich mehrfach ausgegeben, aber immer den selben.


    Module, die in einem Extrabereich im Joomla-Backend gepflegt werden, werden im Unterschied zu obiger Komponentenausgabe an sog. Modulpositionen ausgegeben.


    Eine Modulposition wird in einem Template, (meist) in der zugehörigen Datei index.php, mittels einer "Zeile" DER ART


    Code
    1. <jdoc:include type="modules" name="jubel-den-trubel-juhu" />


    ausgegeben.


    Wo man diese Zeile einsetzt, bleibt dem überlassen, der sie einsetzt. Oben, unten, links, rechts .... Meinetwegen auch doppelt, oben und unten noch mal, wobei dann exakt der selbe Inhalt doppelt ausgegeben wird 1x oben, 1x unten.


    Der Name der Modulposition ist in diesem Falle "jubel-den-trubel-juhu". Jedes Modul, dem man im Backend diese Modulposition "jubel-den-trubel-juhu" zuordnet, wird anstelle obiger Zeile im Frontend ausgegeben, (falls auch die sog. Menüzuweisung, die ebenfalls im Backend in den Moduleinstellungen zu finden ist, das vorsieht).


    An der o.g. Modulposition "jubel-den-trubel-juhu" kann man also auch mehrere verschiedene Module ausgeben. 1 Menü, 1 Slider, 3 Beitragslisten usw. usf.


    Der Modulposition namens "jubel-den-trubel-juhu" ist es grundlegend vollkommen egal, ob ein Suchfeld oder ein Menü oder beides...


    Pro Template können beliebig viele, unterschiedlich benannte Modulpositionen eingerichtet werden und an beliebiger Stelle des Templates per obiger Zeile positioniert werden. Ein Blick in das Protostar-Template (index.php) zeigt das, wenn man nach ähnlichen Zeilen wie oben sucht.


    Code
    1. <jdoc:include type="modules" name="..." />


    und die name vergleicht.


    Es besteht keinerlei Verpflichtung für einen Templatemacher eine bestimmt benannte Modulposition in seinem Template zu verwenden. jubel-den-trubel-juhu oder position-0 oder ... sind frei vergebbare Namen. Auch eine Position im Fuß der Seite könnte position-0 heißen oder, wenn auch wenig benutzerfreundlich, menue-oben-rechts.


    Befindet sich also in einem Template (= in der index.php) die Modulposition jubel-den-trubel-juhu ganz oben, in einem andern ganz unten und in einem dritten gar nicht und ordnen wir nun einem Menümodul diese Position zu, sehen wir das Menü


    1. ganz oben,
    im 2. Template ganz unten,
    im 3. gar nicht.


    Wie man sich Modulpositionen eines Templates durch Aufrufen der eigenen Seite im Frontend anzeigen lassen kann, wurde bereits zuvor erklärt und muss einfach nur mal ausprobiert werden ;-)


    --------------------------------------------------- Beiwerk:
    Damit Position jubel-den-trubel-juhu im Backend leicht ausgewählt werden kann und nicht jedesmal händisch und auswendig in das Auswahlfeld Modulposition eingetippt werden muss, werden die Positionen-Namen zusätzlich in der templateDetails.xml hinterlegt. Ein Blick in das Protostar-Template (templateDetails.xml) zeigt das.


    Im nächsten Schritt kann man, muss man nicht, solcherlei hinterlegte Positionen auch noch "sprechender" und mehrsprachig in Sprachdateien benennen, was man dann zusätzlich im Auswahlfeld Modulposition als Info angezeigt bekommt. Hier gilt oben gesagtes. Die Zusatzinfo "Menü oben links" ist nur so lange richtig wie keiner die Position verschoben hat ;-)