Beiträge von JoomlaWunder

    Hab auch keine media queries extra reingeschrieben, da das Protostar automatisch umgebrochen hat. Siehe auch oben screenshot.


    Der Unterschied könnte dann sein, dass das Bild auf deinem ersten Sreenshot gar nicht gefloatet ist, sondern Text und Bild einfach nur hintereinanderhängen, was gleich ausschaut, sofern man nur mit einem Einzeiler testet. Das kann ich reproduzieren.

    Könntest du statt der einzelnen Textzeile mal einen Mehrzeiler verwenden, damit das Floating erkennbar ist.


    Denn: Ich hatte im Code meine eigene Klasse eingesetzt und kein style="float: right;" im <img> stehen, was bei dir dann fehlen würde, wenn du den Code exakt übernommen hast.


    Das mit den media-queries habe ich nun im Griff. Es geht nur noch darum, wie man rechts floatet, wenn erst Text und dann Bild im Code stehen.

    Mir ging es doch nur um die paar Klassen dort unter dem Link. Copy/Paste, anpassen und fertig ;-)

    So lange die Utilities-Klassen "stinknormale sind", passen sie ja überall.

    Habe ich ja letztendlich auch so umgesetzt.


    Ich habe meinen Code für das Bild jetzt etwas erweitert: class="float-right float-right-xs"


    Zitat


    Dennoch bekomme ich ein unterhalb des Textes gesetztes Bild immer noch nicht gefloatet.

    Und wenn ich es oberhalb des Textes setze, kann es zwar ganz normal rechts gefloatet, es rutsch aber natürlich nicht unter den Text, wenn man kein float setzt.


    christine2 : Hast du in der Klasse weitere Formatierungen drin stehen oder irgendwie übergeordnet im Template. Ich habe auf Protostar umgeschaltet. Es gelingt mir dennoch nicht.

    JoomlaWunder CookieAutodelete löscht erst dann Cookies der gerade besuchten Website, wenn der Browsertab geschlossen wird, vorher macht das AddOn nix, kann also keinen bösen Einfluss haben.

    Das würde ich dennoch runterschmeißen! Kannst ja jeden Browser unter "Datenschutz & Sicherheit" so einstellen, dass Cookies und Websitedaten automatisch mit Beenden des Browsers gelöscht werden. Das sollte reichen.


    Und falls du bzgl. http->https-Weiterleitung bisher Variante 1 genutzt hattest, so könnte es sein, dass verschiedene Aufrufe über http und https zu dem Auslogg-Problem geführt haben. Das wären dann sozusagen zwei getrennte Seiten, von denen du nur in 1 eingeloggt warst. Ich hoffe, das klingt verständlich.

    Siehe auch #11!

    Hallo Christine,


    das habe ich bereits so versucht. Aber sobald nach dem Text das <img> kommt, gibt es bei mir auch kein floating mehr, auch wenn ich </p> an Ende setze.

    Ich muss morgen weiter testen.......


    (mit float stand ich schon immer auf Kriegsfuß) ;)

    Nun ja, BS4 ist da natürlich etwas mächtiger. Bin da auch permanent drauf gestoßen beim googeln. Scheint mir momentan etwas zu zeitaufwendig, da mir das in Joomla 3 nicht so einfach zur Verfügung steht.


    Ich habe es nun mal über eine @media-gesteuerte Klasse versucht, die "float" und verschiedene Bildanpassungen setzt oder auch nicht. 1 Breakpunkt reicht da für mein Vorhaben in der Tat aus.


    Aber eine simple Problematik ist geblieben:

    Egal ob die Bilder links oder rechts schwebend angezeigt werden, sobald ich auf "float" verzichte, wird mir das Bild grundsätzlich über dem Text angezeigt. Das ist ja auch die Reihenfolge im Code.


    Rechts gefloatete Bilder sollen auf einem kleinen Display jedoch unterhalb vom Text erscheinen.

    Füge ich im Code erst den Text und dann das Bild ein, funktioniert das mit dem floaten gar nicht mehr.


    Hallo,


    grundlegend soll es einen Text geben, der ein Bild umfließt, welches sich auf der rechten Seiten befindet.

    Bei kleineren Displays "schrumpft" die Textbreite leider oft soweit zusammen, dass vom Text manchmal nur noch 1 oder 2 Wörter dargestelllt werden, was unschön ausschaut.


    Mittels DIVs und width, float, min-width und max-width habe ich es dann immer so hingebogen, dass die mobile Darstellung auf den meisten mobilen Geräten akzeptabel war. Dabei wurde das Bild dann nach unten geschubst, wenn der Text zu schmal wurde.

    In schwierigen Fällen setze ich Widgetkit oder ähnliches ein. Das ist aber immer ein wenig zeitaufwendig.


    Gibt es folgende einfache Möglichkeit:

    Ich verwende einen Text <p> und ein Bild <img>, welches ich floate. Nun möchte ich, dass das Bild unterhalb des Textes dargestellt wird, sobald die Textbreite kleiner als z.B. 200 px wird. Gibt es da ein simple Realisierung über css?


    Wahrscheinlich sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht... :)

    Die beiden von dir in #10 angegebenen Möglichkeiten, um mittels .htaccess auf https weiterzuleiten, sind aber doch nicht identisch. Oder mache ich einen Denkfehler?


    Was passiert mit http://example.com ??


    Mittels der 2.Möglichkeit wird du https://example.com weitergeleitet.

    Mittels der 1.Möglichkeit findet keine Weiterleitung zu https statt.


    Mag aber auch mit der mir unbekannte Serverkonfiguration zu tun haben, dass es vielleicht doch funktioniert.

    Ohne einen Klick erfolgt kein Ausloggen.

    Erst durch den Klick "erfährst" du, dass du ausgeloggt wurdest. Das Ausloggen selber erfolgt aber in der Zeit davor.

    Öffne mal 2 Browsertabs: Backend und im anderen Tab irgendeinen Beitrag im Backend. Logge dich im Backend aus und arbeite im Beitrag des anderen Tabs weiter. Das funktioniert solange, bis du beispielsweise auf "Schließen" klickst. Dann erkennst du, dass du gar nicht mehr eingeloggt bist.


    Nun gut...... Das hilft jetzt überhaupt nicht weiter. :)

    Folglich zeigte die eine URL korrekt auf das gewünschte Joomla-Verzeichnis, wurde aber wegen Einstellungen in meiner htaccess nicht benutzt und die andere URL zeigte in ein leeres Verzeichnis meines Webspace.


    Nachdem ich auch die andere URL auf das richtige Verzeichnis gelegt hatte, funktionierte nun alles, wie gewünscht.


    Da muss man ein wenig aufpassen, da das von Hoster zu Hoster unterschiedlich ist:


    1.) Bei einigen Hostern kann man www-Domain und ohne-www-Domain beide auf das gleiche Joomla-Verzeichnis einstellen.


    2.) Bei anderen muss man die bevorzugte Domain auf das Joomla-Verzeichnis einstellen und die andere Domain auf ein leeres (paralleles) Verzeichnis. "Leer" ist nicht ganz richtig, da hier eine .htaccess reinkommt, die allein die 301-Weiterleitung zur bevorzugten Domain enthält. Verweist man bei diesen Hostern beide Domains auf das Joomla-Verzeichnis, dann hat man keine saubere 301-Weiterleitung und es kommt zu Problemen, auch wenn es zunächst zu laufen scheint.

    Eventuell hättest du nur einfach diese .htaccess erstellen müssen.


    Hier mal ein Beispiel für diesen Weiterleitungs-Dreizeiler, wenn du bevorzugt mit der www-Domain arbeiten möchtest:



    Der Code kommt sowohl in die .htaccess im leeren Verzeichnis, als auch in die .htaccess im Joomla-Root und deckt alle Möglichkeiten ab. Musst halt nur beim Hoster drauf achten, dass das Zertifikat für die jeweiligen Domains aktiviert ist.

    In Joomla musst du "SSL erzingen" dann natürlich deaktiviert lassen. Und beim Hoster darfst du dann auch dieses "http -> https" in den Einstellungen nicht aktivieren, sofern vorhanden.


    Bevorzugst du die Arbeit mit der ohne-www-Domain, müsstest du den Code entsprechend anpassen und die ohne-www-Domain muss auf das Joomla-Verzeichnis eingestellt werden. Also genau andersherum.


    Welche dieser beiden Methoden aber die richtige ist, kann dir nur dein Hoster sagen.


    Was mir noch aufgefallen ist:

    Dein Server arbeitet mit dem Apache-Modul (apache2handler) und nicht etwa mit cgi-fcgi. Lokal nutze ich das in aller Regel auch und es läuft. Dennoch könnte ich mir hier eine weitere mögliche Ursache für deine Probleme mit dem "Rausschmeissen" vorstellen. Könnte der Hoster das eventuell umstellen?

    Sowohl auf der Homepage als auch auf der Admin-Site erhalte ich "404 The requested URL was not found on this server."

    Die URL muss aber gültig sein, denn immerhin funktionierte sie ja während der Akeeba-Wiederherstellung.

    Im Web fand ich bisher keine Lösungs-Anregungen.


    Was tun?

    Teste mal, ob du die robots.txt aufrufen kannst! Eventuell vorher noch irgendwie ergänzen, damit sichergestellt ist, dass du die richtige robots.txt aufgerufen hast. (die schauen ja meist alle gleich aus)


    Was passiert, wenn du die .htaccess wieder deaktivierst?

    Wie schaut es mit Dingen wie GZIP, korrekte SSL-Einstellung usw. aus. Einfach mal in der configuration.php deaktivieren! Oder die Datei hier posten zum Anschauen. (Zugangsdaten unkenntlich machen!)

    Allerdings führen solche Fehler eher zu einem 500er.


    Liegt die neue Seite eventuell in einem Unterverzeichnis der bisherigen Seite? (Gegenseitige Beeinflussung über die .htaccess)


    EDIT: Verwendest du für deine neue Seite eine Subdomain? Für die kann je nach Hosterpaket bzw. SSL-Zertifikat auch ein Zertifikat genutzt werden. Das gilt dann aber fast immer nur für sub.example.com, aber nicht für http://www.sub.example.com, da www technisch gesehen ja bereits eine Subdomain ist.

    Aber auch das würde eher zu einem 500er führen. War nur eine weitere Idee.

    Hallo,


    grundsätzlich lässt sich ein Template kopieren, so dass man in den kopierten Templates unterschiedliche Einstellungen vornehmen kann. Dementsprechend können auch unterschiedliche custom.css genutzt werden. So weit so gut.


    Nun arbeite ich oft einfach nur mit verschiedenen Stilen eines Templates. Manchmal lässt sich dort sogar jeweils etwas css-Code hinterlegen.

    Alternativ kann man oft das Laden einer custom.css aktivieren (beispielsweise bei Joomla51). Hier greifen die unterschiedliche Template-Stile aber immer auf die gleiche custom.css zu, die hier liegt: ...templates/mein_template/css/custom.css


    Gibt es irgendeine Möglichkeit, Formatierungen in der custom.css den verschiedenen Stilen eines Templates zuzuordnen? Beispielsweise

    body {font-size: 13px} für Template-Stile 1

    ...

    body {font-size: 15px} für Template-Stile 2

    ....


    Das wäre sicher nicht der optimale Weg und vermutlich wurde das auch schon mal besprochen (ich glaube im alten Forum). Ich konnte aber bisher nichts finden und die Entwicklung schreitet ja auch voran. Vielleicht gibt es neue Möglichkeiten? Bleiben wir ruhig beim Beispiel Joomla51.

    Nun scheint Joomla 2x installiert zu sein. Deine bisherige Domain wird auf die Subdomain weitergeleitet, weshalb man das "alte" Joomla nicht mehr untersuchen kann (404).


    Der Fehler deutet jedoch auf ein Problem in Verbindung mit einer höhergestellten PHP-Version hin.

    Oder aber eine deiner Erweiterungen ist nicht aktuell, z.B. Helix3. Die letze Version vom Template sollte 1.0.3 sein (ohne Gewähr).

    Überprüfe das mal!

    Generell muss der angezeigte Fehler aber nichts mit deinem 404-Problem zu tun haben. Das könnten auch 2 verschiedene Dinge sein.


    Könnte es sein, dass deine Subdomain mit PHP 7.2 läuft und deine alte Domain mit PHP 7.3?

    Stelle testweise für die alte Domain die PHP-Version mal zurück auf 7.2 oder 7.1. Macht das einen Unterschied?

    (dann muss natürlich die Weiterleitung wieder weg)

    Ok, danke.

    Das sie alt ist wusste ich. Soll ja komplett erneuert werden. Nur vorab sollte eine Info auf die aktuelle Seite. Versuche ich gleich.

    Gruß Michael

    Du kannst auch erst ab Joomla 3.5 die PHP-Version 7 einsetzen. Vorher muss du 5.4 bzw. 5.6 wählen!

    Bzgl. 5.4 und 5.6 kommt es auch ein wenig auf die Drittanbieter-Erweiterungen an, sofern du welche installiert hast. Auch diese wären veraltet.

    Das Akeeba-Backup könnte natürlich jederzeit wieder eingespielt werden.

    Das Backend ist auch nicht erreichbar.

    Möglicherweise wurde etwas beim Hoster geändert oder an einer .htaccess-Datei. Das wäre dann nur eine Kleinigkeit.

    Hat denn noch jemand Zugriff auf die Seite?

    Weißt du, welche PHP-Version läuft und ob diese vom Hoster geändert wurde?


    Ansonsten müsste man mal einen Blick auf den Webspace werfen können, um konkret weiterzuhelfen. Ist sonst alles ein wenig Rumraten. Bei Bedarf könntest du mir die FTP-Zugangsdaten per "Konversation" schicken oder eine Email-Adresse zur Kontaktaufnahme.


    Zum Glück ist die Seite aktuell. Allerdings könntest du noch den so wichtigen Schutz des Administrator-Verzeichnisses (zusätzlicher Passwort-Schutz) einbauen, um die Seite optimal gegenüber Hackangriffen zu schützen.

    Ich komme auf meine Datenbank aber finde dort keine Plugin dateien

    Die entsprechende Tabelle _extensions ist sehr groß und besteht in aller Regel aus mehreren Seiten, je nachdem wieviel Einträge pro Seite angezeigt werden. Wenn du in der Tabelle bist, müsstest du sehr wahrscheinlich auf Seite 2,3 ... oder höher wechseln!


    p.s. Dateien wirst du da eh nicht finden. Du kannst jedoch das gewünschte Plugin aktivieren (enabled=1) oder deaktiveren (enabled=0).

    "Speichern" im unteren Bereich nicht vergessen!

    Hast du ein Plugin installiert, um die og-Tags zu nutzen, mit deren Hilfe du ein Bild, Titel und Beschreibung angeben kannst, welches FB nutzen soll. Dann hast du im Beitrag einen weiteren Tab, wo du die Angaben machen kannst.

    Z.B dieses: https://extensions.joomla.org/extension/ochopengraph/


    Gibt es beispielsweise auch nur für K2: https://extensions.joomla.org/…n/open-graph-tags-for-k2/


    Sonst gib mal einen Link zur Seite an, damit man sich das anschauen kann!