Beiträge von JoomlaWunder

    Nein, ich hab da beim path: .www.meinedomain.eu drin stehen. Wenn ich da nichts reinschreibe kann ich mich auch nicht mehr einloggen. Hab ich schon ein paar Mal ausprobiert und versteh es absolut nicht. Laut Anleitung sollte man die Felder ja frei lassen.

    Untersuche das nochmal genauer!

    Wird die configuration.php auch gespeichert?

    Caches regelmäßig leeren!

    Ich wollte die Codezeilen wie vorgeschlagen in die Datei application.php einfügen, der Bereich ab Zeile 460 schaut aber in meinem file anders aus, siehe Anhang! An welcher Stelle muss ich in meinem Fall die Codeergänzung einfügen?


    Müsste Zeile 490 sein!

    Wenn du die Datei mit einem Editor geöffnet hast, dann kannst du mittels "Suchen" den Code aus der Zeile darunter bzw. darüber suchen lassen und du findest die Stelle ganz einfach, an welcher du die Zeilen ergänzen musst.

    Die Änderung ist schon ein paar Monate alt (Joomla 3.8.x). Da sah die Datei noch etwas anders aus.

    hab ich, kann man eigentlich Backups testen, ob wirklich das auch funktioniert?

    Du könntest eine Subdomain einrichten und dort mal ein Backup einspielen! Brauchst nur ein leeres Verzeichnis und eine weitere DB bzw. eine bestehende DB unter Verwendung eines anderen Präfixes, damit die beiden Installationen nicht durcheinander geraten.

    Am besten gleich Offline schalten, weil ja die Bots der Suchmaschinen vorbeikommen.

    Oder du machst es lokal auf einem virtuellen Server (Xampp... und Co.).

    "Copyright" und "Nach oben" befinden sich nicht im Footer-Modul, sondern darunter.


    Das siehst du wenn du dir beispielsweise die index.php des Templates anschaust:


    Die Inhalte liegen in der Datenbank, also Beiträge Menüs, Templateeinstellungen, User usw......


    Das Frontend läuft, also DB-Zugangsdaten sind korrekt. Backend liefert "falsches Passwort", wenn man falsche Daten eingibt. Soweit alles ok.

    Nutzt du irgendein Sicherheitstool für das Backend?

    Schau zunächst in der DB-Tabelle "extensions" nach, ob die Plugins "Authentifizierung Cookies" und "Authentifizierung Joomla" nicht versehentlich deaktiviert sind (enable muss auf "1" stehen)!


    EDIT: Ansonsten müsstest du mir mal die Zugangsdaten Backend und FTP per Email mitteilen. Dann könnte ich mir das mal anschauen!

    DB-Zugangsdaten erst einmal nicht.

    1. AkeebaBackup verwende ich seit Jahren ohne Probleme. Damit hast du nichts Schlechtes getan. Einzig sollte man das Akeeba-Plugin "System - Sicherung vor Aktualisierung" deaktivieren, welches vor Joomla-Updates automatisch ein Backup anlegt. Hier kann es bei manchen Servern zu Abbrüchen kommen. Aber das ist jetzt nicht deine Problematik.


    2. Installieren über den Webkatalog am besten vermeiden. Einfach vom Anbieter das zip downloaden und über "Paketdatei hochladen" installieren. Fertig!


    3. An den Zugangsdaten nichts ändern! Die Anmeldung hat ja bisher funktioniert.


    4. Bzgl. der Pfade könnten die beiden Pfade in der configuration.php (tmp und logs) gemeint sein. Diese müssen korrekt eingestellt sein, um Erweiterungen einspielen zu können. Oder war der Pfad für die Erweiterung im Webkatalog gemeint, der nicht korrekt war? Wäre jetzt nicht unbedingt was Ungewöhnliches.


    5. Deine Meldung "Session abgelaufen..." ist kein Fehler. Vermutlich hättest du nur mit F5 die Backend-Loginseite neu laden müssen und du hättest dich einloggen können.


    Ist nun etwas schwierig, herauszufinden, was du alles gemacht oder nicht gemacht hast ,besonders wenn man in der DB rumbastelt.

    Hast du eventuell ein Plugin deaktiviert, welches du zum Anmelden benötigst? In der entsprechenden DB-Tabelle "extensions" sollten diese auf "enable" = "1" stehen.

    ok. danke. aber was ist für google deiner meinung nach das wichtigste kriterium für das ranking einer homepage?

    Google am besten mal nach SEO und SUCHMASCHINEN oder schau direkt bei Google nach! Die geben ganz gute Tipps, was man alles unternehmen kann, angefangen von der Optimierung bzgl. Ladegeschwindigkeit bis hin zur Verwendung von H1-Tags......


    Aber das Wichtigste ist: Viel hochwertiger Inhalt (Text) und vor allem viel eigener Inhalt, welcher im Idealfall auf keiner anderen Seite vorhanden ist. Das macht deine Seite einzigartig und sie ist nicht eine von vielen. Das sichert ein gutes Ranking.

    Ja! Alle markieren und weg damit!

    Insbesondere nach Änderungen muss dies gemacht werden. Ansonsten werden die alten gecachten Dateien verwendet und es kommt zu Problemen.


    In dem Moment, wo du den Cache wieder aktivierst, werden die Dateien erneut dort abgelegt sobald die Seite aufgerufen wird. Diesmal mit den Änderungen.

    Mal abgesehen davon, inwieweit Google überhaupt diese Meta-Keywords noch beachtet (die durchsuchen die Inhalte und erstellen ihre eigenen), wird Google mit einem "ü" wohl keine Probleme haben. Kannst ja als weitere Schreibweise noch "ue" angeben.

    Erst mal JCH und alle Caches deaktivieren, dann alle Caches leeren! Wird die Seite nun wieder korrekt angezeigt

    Wenn nicht dann schauen, was du am Content "falsch" ergänzt hast!


    Wenn die Seite wieder läuft, den JCH aktivieren und dessen Einstellungen an die Seite anpassen! Wenn das nicht richtig gemacht wird, kannst du die Seite auch zerschießen. Abschließend eventuell noch den normalen Cache aktivieren. Vom Cachen der gesamten Seite würde ich erst einmal abraten.

    Diese Verhalten ist mir früher nicht aufgefallen.

    Das kann ich bestätigen. Dieselbe Problematik beobachte ich seit (wahrscheinlich) Joomla 3.8 auf vielen Seiten.

    Entweder muss ich die Rechte der configuration.php ändern oder ich muss mich im Backend aus- und einloggen. Kann auch sein, dass es reicht, nur die Seite zu aktualisieren (F5), nachdem man die Konfiguration im Backend nach einer Änderung gespeichert hat.

    Bisher hatte ich nicht die Zeit, mir das genauer anzuschauen. Aber in der Tat hatte ich das Problem jahrelang auf keiner einzigen Seite und jetzt auffällig oft auf vielen Seiten. Da hat sich auf jeden Fall etwas geändert.