JoomlaCamp 2018 Essen - 03.02.2017 in Essen

Update von 3.7.5 auf 3.8.0 macht Probleme

    Hallo zusammen!
    Ja, ich habe auch die gleichen Probleme wie ihr. Update will nicht, egal wie man es macht und hier schon alles durchprobiert.
    Habe ein Backup der HP zurückgelesen und die weiße Seite ist nun wieder gegen die eigentliche ausgetauscht.

    Leider zeigt mit Joomla im Backend Version 3.7.5 und bietet keine Aktuallisierung von Joomla mehr an. Nur die Kern-Dateien könnte ich neu installieren.
    Wahrscheinlich steht irgendwo in der Datenbank jetzt drin, dass das Update auf 3.8.0 schon gelaufen ist und es keinen Grund für ein Update gibt.

    Spiele gerade wieder ein Backup ein und teste weiter aus woran es liegen kann. Bisher denke ich, dass es an den Inhalten des Ordners /libraries liegt.

    joomlatist schrieb:

    Tja, und das hat eben noch nie funktioniert, da ich sofort eine Fehlermeldung erhalte, dass die entsprechende Datei nicht im tmp-Folder gefunden wurde bzw. nicht geöffnet werden konnte, obwohl ich sie dorthin kopiert habe. :(


    Warum möchtest du die Datei dorthin kopieren? Von welcher Datei ist die Rede? Sind die Rechte für den tmp-Ordner richtig gesetzt?
    Gruß!
    JoomlaWunder
    Da die Joomla_3.8.0-Stable-Update_Package-Zip Datei nie gefunden wurde, dachte ich, sie müsste extra in den tmp-Ordner kopiert werden. ;) Funktionierte natürlich auch nicht. Wo ich die Rechte für den tmp-Ordner setzen kann, weiß ich allerdings nicht. Zudem verstehe ich nicht, warum das Update über ftp nicht funktioniert. Das war bislang nie ein Problem.
    So habe ich es ja ca. sechsmal zuvor gemacht. Auf die blöde Idee mit dem Kopieren kam ich nur, weil die Fehlermeldung besagte: Kann Datei Joomla_3.8.0-Stable-Update_Package-Zip im tmp Ordner nicht finden bzw. öffnen. :(
    Und anschließendes Reparieren (was überhaupt?) ginge ja nur über ftp, da eben der Zugriff zur Admin-Oberfläche verschwunden ist.

    joomlatist schrieb:

    Und anschließendes Reparieren (was überhaupt?) ginge ja nur über ftp, da eben der Zugriff zur Admin-Oberfläche verschwunden ist.


    Gemeint ist das Reparieren der DB. Wenn man nur die Dateien hochschiebt, dann wird die DB nicht aktualisiert.
    Backend->Erweiterungen->Verwalten->Datenbank-> "Reparieren-Button" klicken

    Schau mal in der Version, die du updaten möchtest, nach, ob Datenbank-Fehler angezeigt werden (gleiche Stelle). Welche Version des DB-Schemas wird dort angezeigt?
    Versuch mal testweise etwas anderes zu installieren! Geht das überhaupt. Nur um das Problem mal weiter einzugrenzen. Könnte sein, dass deine bisherige Version bereits Probleme hat.
    Gruß!
    JoomlaWunder

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „JoomlaWunder“ ()

    joomlatist schrieb:

    Und anschließendes Reparieren (was überhaupt?)

    Ein Updateprozess per Klick läuft in mehreren Schritten ab. Dateien hochkopieren, anschließend Aufräumarbeiten, wie bspw. löschen nicht mehr benötigter Dateien der Vorgängerversionen sowie aktualisierungen der Datenbank (neue Felder hinzufügen, Feldlängen aktualisieren, veraltete Felder löschen usw. usf.).
    Mit dem Drüberbügeln erledigst du das Hochkopieren händisch.

    Und unter Erweiterungen > Datenbank > Reparieren-Button wickelst du die weiteren Schritte ab, die sehr wichtig sind, weil
    - du im Laufe der Zeit eine gnadenlos vermüllte Verzeichnisstruktur hast, ggf. irgendwann mal unsichere Dateien nicht entfernt hast etc. pp.
    - Die Datenbank nicht mehr passend zur Version ist. Erweiterungen, auch zuinstallierte, und Joomla erwarten das aber, dass eben bspw. ein Feld vorhanden ist, das bei dir ggf. fehlt.

    Die alte Joomla-1.5-Methode ist NICHT mehr brauchbar und bringt dein Joomla früher oder später ins Nirvana. Auch, wenn die Methode teilweise scheinbar(!) funktionierte.

    Wenn du ins /tmp/-Verzeichnis kopierst, weiß ich gar nicht, ob neuere Joomlas das überhaupt kapieren bei Joomla-Updates. Jedenfalls sind weitere Kopierschritte möglich, die dann ggf. wieder nicht klappen wegen Problemen auf verquer konfigurierten Servern (wie wohl deinem).

    Bisher war das auch gar kein Problem ins Backend zu kommen, nachdem man drübergebügelt hat. Bei Joomla 3.8.0 scheint es aber (vom Hörensagen) wohl Probleme zu geben.

    EDIT: Oh, zu spät. JoomlaWunder hat schon...
    Joomla-Fachmann: ghsvs.de
    Mein Problem habe ich lösen können. Ein altes Modul war schuld, dass ich übersehen hatte.
    Es handelt sich um "DisplayNews" (siehe Link), das zwar mit Joomla 3.x kompatibel ist aber wohl eben nur bis zu Version 3.7.5.
    Ich habe es nur deaktiviert und nicht deinstalliert. Dann die Installation von 3.7.5 auf 3.8.0 neu gestartet und alles lief korrekt durch. Keine weiße Seite mehr nach der Installation und die Version von Joomla wird auch korrekt angezeigt. Backend funktioniert.

    Mein Tipp: Vielleicht noch einmal genau alle Module und Plugins anschauen und alles was nicht gebraucht wird deaktivieren und das Update noch einmal starten. Danach immer wieder eins aktivieren und schauen wie sich die HP verhält.

    Link zu "DisplayNews":
    joomla.rjews.net/downloads/cat…isplay-news-for-joomla-16

    JoomlaWunder schrieb:

    joomlatist schrieb:

    Und anschließendes Reparieren (was überhaupt?) ginge ja nur über ftp, da eben der Zugriff zur Admin-Oberfläche verschwunden ist.


    Gemeint ist das Reparieren der DB. Wenn man nur die Dateien hochschiebt, dann wird die DB nicht aktualisiert.
    Backend->Erweiterungen->Verwalten->Datenbank-> "Reparieren-Button" klicken

    Schau mal in der Version, die du updaten möchtest, nach, ob Datenbank-Fehler angezeigt werden (gleiche Stelle). Welche Version des DB-Schemas wird dort angezeigt?
    Versuch mal testweise etwas anderes zu installieren! Geht das überhaupt. Nur um das Problem mal weiter einzugrenzen. Könnte sein, dass deine bisherige Version bereits Probleme hat.

    Das war mir schon klar. Aber das funktioniert ja eben nicht NACH dem Update, da ich ja dann keinen Zugriff mehr habe. Im Joomla 3.7.5-Modus verkündet meine Datenbank:
    Die Datenbanktabellenstruktur ist aktuell!
    Version des Datenbankschemas (in #__schemas): 3.8.0-2017-07-31
    Aktualisierungsversion (in #__extensions): 3.7.5
    Datenbanktreiber: mysqli
    147 Datenbankänderungen wurden überprüft.
    183 Datenbankänderungen hatten keinen Einfluss auf die Struktur der Datenbanktabellen und wurden deshalb übersprungen.
    Unter Warnungen finde ich:
    Es existieren Warnungen.

    Das Verzeichnis für temporäre Dateien in PHP ist nicht gesetzt
    Dieses Verzeichnis wird zum temporären Speichern von hochgeladenen Dateien benutzt, bevor Joomla! auf die Datei zugreifen kann. Obwohl das temporäre Verzeichnis nicht gesetzt wurde, sollte es in der Regel keine Probleme geben. Wenn es Probleme gibt, dass XML-Dateien (Manifest-Dateien) nicht erkannt oder hochgeladene Dateien nicht gefunden werden, sollte der Wert von „upload_tmp_dir“ in der „php.ini“-Datei angepasst werden.
    Wie diese Anpassung vorgehen soll, weiß ich allerdings nicht. Meine php-ini-Datei, die ich gestern auf dem Server fand, ist nahezu leer.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „joomlatist“ ()

    joomlatist schrieb:


    Im Joomla 3.7.5-Modus verkündet meine Datenbank:
    Die Datenbanktabellenstruktur ist aktuell!
    Version des Datenbankschemas (in #__schemas): 3.8.0-2017-07-31
    Aktualisierungsversion (in #__extensions): 3.7.5


    Na ja! Das passt nicht ganz.
    Das DB-Schema von Joomla 3.7.5 ist, so glaube ich, 3.7.4. Keinesfalls aber 3.8.0.
    Du musst zunächst ein Backup einspielen, wo die DB auch zur Joomla-Version passt. Eventuell kann dein Hoster den Zustand auch wieder herstellen, wenn du keine vernünftigen Backups haben solltest.

    Dieser Warnhinweis hat in aller Regel keine Bedeutung. Habe ich selber auf etlichen Seiten.
    Gruß!
    JoomlaWunder
    Doch was schief gelaufen:

    Ich deaktiviere in allen Joomlas die Eigene-Felder-Erweiterungen. U.a. via Komponenten > Optionen-Buttons > Reiter Integration. Dadurch verschwinden die Menüeinträge "Felder" und "Feldgruppen" in Backendmenüs.

    Nach Update auf 3.8.0 sind die Menüeinträge alle wieder da und führen auf eine 404-Seite. Bei allen hochgeschobenen Joomlas.
    Joomla-Fachmann: ghsvs.de
    @ghsvs.de
    nachdem nun alle meine Versuche gescheitert sind, habe ich folgendes gemacht:
    - Datenbank komplett geleert (denn wer weiß, was sich da an "Missverständnissen" angesammelt hat)
    - Joomla-Ordner ebenfalls alle (bis auf Akeeba) gelöscht
    Danach habe ich mit Hilfe von Akeeba ein backup meiner funktionierenden Joomla-Version auf die Testinstallation durchgeführt.
    Im Prinzip funktioniert die wiederhergestellte Version 3.7.5 nun wieder (sowohl backend als auch Frontend), aber ein seltsames Verhalten bleibt:
    - wenn ich nur die URL ohne Angabe der index.php aufrufe, bleibt die Seite weiß (also mit joomla3test.donwetter.de/)
    - ebenfalls, wenn ich die Seite vom Backend aus aufrufe
    - dagegen funktioniert es so: joomla3test.donwetter.de/index.php
    Dafür hätte ich gerne eine Erklärung, wenn das möglich ist.
    Ansonsten fürchte ich, dass ich ein Update auf 3.8.0 vorläufig bleiben lassen muss, denn ich habe nun Stunden auf die verschiedenen Versuche verwendet (bei einer DSL-Geschwindigkeit von 6 MBit)
    @christine2
    der war gut!
    made my day

    für eine Wetterseite hat man schon so ein bis 2 Wettermodule am Start!

    Trotzdem ist das 3.8 sehr buggy. Hab den ganzen kram auch schon durch! gesucht und gesucht und nochmals gesucht! Zum Glück gibt es ja Foren wo das Schwarmwissen genutzt wird.
    mfG
    LSG


    „Es gibt keine dummen Fragen. Nur dumme Antworten. Allerdings – gibt es Fragen, die eindeutig die Dummheit des Fragestellers selbst beweisen.“
    @ghsvs.de,
    bringt keine Änderung, ist aber in meiner funktionierenden Installation auch nicht enthalten.
    @'christine
    Ich glaube, das Modul, von dem Du sprichst, ist ein anderes. Ich nutze das Modul "DWD Warnung"
    (mod_eiko_unwetter (DWD-Wetterwarnungen/Waldbrandgefahr/Graslandfeuerindex)
    Die Gesamtproblematik ist halt insofern ärgerlich, als ja in 3.8 auch Sicherheitslücken geschlossen werden, ich aber keine Möglichkeit sehe, das Update ordnungsgemäß durchzuführen. Werde also wohl zähneknirschend abwarten.
    So, ich habe jetzt auch das 3.8.1 Update und die Full-Version aufgespielt. Alle mit dem selben Ergebnis: Error 500 der HP und kein Zugriff mehr als Admin. Irgendeine Datei in den Libraries haut ständig alles kaputt. Es ist zum.... :(
    Ich habe nur mal zur Probe die alte Libraries-Datei auf die neue überspielt. Resultat: Die HP funzte weiter, nur zeigte der Admin-Zugang "Error". So einfach geht's also nicht. ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „joomlatist“ ()

    Neu

    Vor dem Update alle, wirklich alle Erweiterungen aktualisieren. Auch mal in das Template schauen (Version, Framework). Wenn du schon dabei bist, auch die Erweiterungen deinstallieren, die nicht mehr benötigt werden. Backup anfertigen. Update fahren. Wenns knallt, per FTP /libraries in /libraries_ umbenennen (ggf herunterladen), und aus einem 3.8.1er Vollpaket per FTP ersetzen. Testen. Ggf fof30 von Akeeba Backup und andere libraries, die nicht zum Core gehören, zurückspielen. Testen. Freuen, Backup anfertigen.
    Gruß, Chris :)
    joomla-notdienst.de -> Technische Soforthilfe

forum.joomla.de is not affiliated with or endorsed by the Joomla! Project or Open Source Matters.
The Joomla! name and logo is used under a limited license granted by Open Source Matters the trademark holder in the United States and other countries.