SQL table finder_tokens ist voll

  • Leider hat es doch nicht geholfen - ich habe über das Backend im Suchindex (den ich nutze auf meiner Seite) die Einträge gelöscht, bei Wiederanlegen des Index kam dann allerdings erneut der gleiche Hinweis:


    Muss ich jetzt doch an die Datenbank?


    Herzlichen Dank für neue Ideen,


    Steffen

  • Wie ist denn deine Einstellung in der Konfiguration zu Datenbank-Typ? Ich wundere mich über das "SQLSTATE", was evtl. bedeutet, dass da nicht MYSQLi eingestellt ist, sondern was mit PDO. (Ob das dann was ändern könnte, weiß ich aber nicht.


    Generell ist der Suchindex ein Datenbankmonster und für viele Seiten bzw. Accounts gar nicht geeignet. Bist ja nicht der Erste, der da Probleme mit hat. Ich habe den sogar auf meiner Testseite abgeschaltet, weil er beim Löschen von allen Beiträgen ausstieg. Noch nicht mal beim Anlegen/ändern.


    Unter den Suchindex > Optionen-Button findest ein paar Einstellungen. Darunter auch eine Einstellung "Tabellenspeichergröße" (lese Beschreibung dort). Nicht, dass mir die jemals geholfen hätte, selbst mit deutlich kleineren Werten, aber vielleicht hast ja Glück.


    EDIT: Unter Joomla 4 soll das aber angeblich besser werden.

  • Ich muss diesen thread leider nochmal aufmachen:


    ich habe meine impf-info.de jetzt erfolgreich auf J4 umgezogen.


    Vorher eine ganz neue DB erstellt (MYSQLli), dann zunächst die 3.10.2 mit Kickstart transferiert, dann auf J4 migriert - alles fein soweit.


    Bei exakt dem selben Artikel (und NUR bei dem) bekomme ich aber auch unter J4 jetzt beim Speichern die exakt selbe Fehlermeldung (anderer Präfix, natürlich...)



    Wohlgemerkt: der Beitrag wird trotzdem gespeichert nach Veränderungen, aber die Fehlermeldung beunruhigt mich schon sehr...


    DANKE für ein nochmal drüber nachdenken,

    herzlich,

    Steffen


  • ich verstehe praktisch nix von DB, aber ich interpretiere das als: ja....


    Beim checken des Suchindex auf Re:Laters Anregung habe ich den Index geleert und wollte ihn neu anlegen, erhalte dabei aber diese Fehlermeldung - hilft das weiter oder ist das ein neues Problem??? =O

    Nothing is hidden


    (Dogen)

    Einmal editiert, zuletzt von Indigo66 () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Rabendoktor mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Leider kann ich nicht helfen. Mir bleibt das Teil dubios.


    Aber jedenfalls hast 16MB in der besagten Tabelle und > 22.000 Datensätze. Also ja, ist was drin.


    Diese Plugin-Meldung ist jedenfalls komisch, da das ja alles PHP-Core ist. Viielleicht kopierst noch mal ein entpacktes FULL-Paket deiner Joomla-Version ohne Ordner /templates/ und /installation/ per FTP über die Installation drüber und meldest dich dann erst im Backend neu an, leerst den Cache. Dann kannst wenigstens sicher sein, dass es nicht an unvollständiger Migration und festgefressenem Müll liegt.


    Die Mindestvoaraussetzungen sind bei dir erfüllt, PHP und v.a. Mysql? Ich glaub das war PHP7.4.2irgendwas und 5.6

  • Super - damit ist das Problem lokalisiert - ich habe in phpadmin auch gefunden, wo ich das ändern könnte, darf es aber nicht (Berechtigung "Super" erforderlich) - muss also meinen hoster kontaktieren... .


    Die Frage bleibt, ob man diese "Token" einfach löschen, diese Tabelle also ungestraft leeren kann... denn sonst ist es ja nur eine Frage der Zeit, bis das Problem wieder auftaucht...


    DANKE, Jürgen, DANKE, Re:Later.


    Ich werde das Ergebnis meiner Bemühungen posten....

  • ich habe den Tabellenwert in den Optionen verdoppelt ohne Erfolg....

    Ganz sicher kann ich bei den Konfigurations-Beschreibungen nicht sein, aber die Tokens-Tabelle ist eine vom Typ "MEMORY". Sie wird also nur temporär verwendet und immer wieder umgeschaufelt und dann neu befüllt, so wie ich das verstehe. Deswegen würde ich davon ausgehen, dass man den Wert für "Tabellenspeichergröße" in den Optionen runtersetzen müsste, nicht rauf

    Im Englischen heißt die Einstellung auch verständlicher "Memory Table Limit".


    Und nach dem Gesagten gehe ich davon aus, dass du sie leeren kannst. Oder anders: Ich mache das halt immer bei Problemen. Ich bin auch fast sicher, dass, wenn die Indexierung mal erfolgreich war, sie auch erst mal leer bleiben darf bis halt dann was Neues indexiert wird.


    Ein weiteres Indiz ist, dass Akeeba MEMORY-Tabellen-Inhalte ebenfalls ignoriert und nicht mitsichert. Sie können also nicht wichtig sein.


    Aber, um das Ganze abzurunden: Ich habe schon auf einigen Seiten Index-Suche in die Tonne geklopft, weil auch das Dritteln des Wertes letztlich nicht erfolgreich war. Ob ich sie dann auch zur Sicherheit geleert habe, weiß ci nicht. Liegt aber vielleicht auch daran, dass ich zu ungeduldig bin und Kunden das nicht antun möchte.

  • DANKE, Ihr drei, DANKE, vor allem Dir, Re:Later.


    Ich war davon ausgegangen, dass die max_heap_... kein PHP-Dings ist, sie ist ja in phpmyadim zu finden und grundsätzlich zu verändern.


    Re:Later: das ist komisch mit Akeeba - weil ich damit ja die Seite in einer völlig neuen DB wieder hergestellt habe und das Problem offenbar mitgenommen habe....

  • Hierzu noch eine Frage: "früher" konnte man die heruntergeladene Vollversion von Joomla einfach entzippen und dann den Inhalt des Ordners per ftp hochladen (manuelle updates gingen früher so...).
    Wenn ich die aktuelle 4.0.3 herunterlade sind da erstmal nur weitere zips drin???
    Ich habe hier mit der Suche nach "installation ftp" nix gefunden, was mir zeigen würde, wie ich hier Deinen Vorschlag, Re:Later umsetzen könnte...

    DANKE für Eure Geduld!