Beiträge von Kallle

    Liebe Joomla-Spezialisten,


    in einem Downloadsystem sind die Kategorie-Überschriften als Link ausgeführt.
    Nun möchte ich gern erreichen, dass der normale User den Link nicht erhält, sondern nur die reine Überschrift. Er soll die Kategorie nicht öffnen können. Nur wenn ein Admin oder SU angemeldet ist, soll auch die Linkfunktion gegeben sein.

    Wie müssen die einzufügenden Codezeilen lauten, die ich in die entsprechende Override-Datei einfügen muss, um abzufragen, ob gerade ein Admin oder SU angemeldet ist, so dass dann auch der Link erscheint?


    Auf das Joomla-Rechtesystem kann ich vermutlich nicht zugreifen, weil ja alles andere auf der Seite (außer dem Link) auch öffentlich zugänglich sein soll.


    LG, Kallle

    Dass du für Bot-Registrierungen keine Adminmail bekommst, dürfte daran liegen, dass sie die Registrierung nicht mit dem an die falsche Mailadresse gesendeten Link bestätigen. Der Ablauf bei Freischaltung durch Admins ist m.W. folgender:

    1. User registriert sich.
    2. User bekommt Mail mit der Bitte, die Mailadresse durch Klick auf den Link zu bestätigen.
    3. Admins bekommen Mail mit der Bitte, den User freizuschalten.

    Wenn 2. nicht erfüllt wird, kommt es erst gar nicht zu 3.

    Ja, das wird es sein! An diese Reihenfolge hatte ich nicht gedacht. Ich ging davon aus, dass Nutzermail und Adminmail parallel rausgehen.

    Aber so wie Du es beschreibst macht es Sinn und ist plausibel! Wieder was begriffen!

    Dann brauche ich mir aber auch keine Sorgen zu machen, wenn ich nicht benachrichtigt werde, denn dann passiert da auch weiter nichts, außer dass da ein bisschen Datenmüll in der Benutzerverwaltung liegt, den ich von Zeit zu Zeit aufräume.

    Vielen Dank!

    Ja, ich finde es unangebracht, das Wort "ekaf" (rückwärts lesen!) hier als Badword zu zensieren, denn etwas das tatsächlich gefälscht ist, wird wohl kaum groß und deutlich den Begriff "ekaf" (rückwärts lesen!) in sich tragen. Wenn ich als Profikiller arbeitete, würde ich ja auch nicht den Begriff "Killer" auf meine Stirn tätowieren lassen. Zur Verschleierung vielleicht eher den Namen eines Paketdienstes o. ä. fie

    Hallo Re:Later,


    das wird in Joomla selbst aktiviert. Der Aktivierungslink wird an die Adminbenachrichtigung angehängt.


    Ja, wenn Du die Captcha-Absicherung meinst, ist das Formular nicht abgesichert.


    Das liegt daran, dass Ultimate Users dummerweise nicht jedes beliebige Joomla-Standard-Captcha zulässt, sondern nur das Google reCaptcha, wozu die entsprechenden Google Api-Keys erforderlich sind. Die aber habe ich nicht, seit Google von den "Projektbetreuern" verlangt, dass sie ein Rechnungskonto mit Kreditkartennummer besitzen/angeben müssen. Selbst wenn Google es bisher kostenlos gemacht hat, misstraue ich diesen Bandenkriminellen zutiefst. Sie kriegen keine Kreditkartennummer und auch kein Rechnungskonto von mir. Ergo muss ich auf alles verzichten, was Google zu bieten hat. Das fällt mir bisher leicht mit Hilfe von OpenStreetmaps und "Aimy Captcha Less Form Guard". Nur eben lässt sich dieses lokale Aimy Captcha nicht in "Ultimate Users" einbinden.


    Abgesehen davon könnten es ja auch "menschliche" Spammer sein.

    Auf einer von mir betreuten Webseite können sich Interessenten registrieren, müssen dazu aber spezielle zusätzliche Angaben machen. Dazu nutze ich Faboba "Ultimate Users".

    Die Freigabe/Aktivierung erfolgt ausschließlich durch einen Admin, der die gemachten Angaben vorher auf Richtigkeit prüft. Dazu geht bei der Registrierung die entsprechende Admin-Benachrichtigung heraus. (Kontenaktivierung durch Admin / Informationsmail an Administratoren: Ja).

    Das funktioniert im Normalfall problemlos.


    Merkwürdigerweise aber schaffen es gerade gefälschte Anmeldungen in die Joomla-Benutzerverwaltung aufgenommen zu werden (natürlich ohne Freigabe bzw. Aktivierung), ohne dass eine Benachrichtigung an die Admins herausgeht. Die entdecke ich erst dann, wenn ich von Zeit zu Zeit die Benutzerverwaltung besuche. Da stehen dann Falschnamen und falsche Emailadressen.


    Aber ich frage mich, wie es geht, dass gerade diese solche gefälschten Anmeldungen keine Adminbenachrichtigungen erzeugen, während alle regulären Registrierungen es aber tun. Kann mir jemand einen Tip geben, wie es sich verhindern lässt, dass die Adminbenachrichtigungen unterbleiben bzw. unterdrückt werden - dass also in jedem Fall so eine Benachrichtigung herausgeht?


    Gruß, Kallle


    P.S.: Ich musste gerade noch den gängigen englischen Begriff für "Fälschung" löschen und durch das deutsche "gefälscht" ersetzen, weil er hier zu den zensierten Wörtern gehört.

    Aber offenbar halten sich mehr als 90% der Entwickler an <name>com_component</name>. Ein <name>com_component_menu</name> findet man wohl eher selten direkt oben in der ersten Codezeile.

    Eine davon abweichende Bezeichnung in einem Extra-Menüblock findet man wohl nicht so oft.


    Egal: Als relativer Dummy freue mich, jetzt den Weg gezeigt bekommen zu haben, wie ich dem Ganzen auf den Grund gehen und die Namen dann nach meiner Vorstellung ändern kann - auch wenn sie sich nicht so verhalten wie der Durchschnitt. pardon

    Vielen Dank, Sieger66!


    Wieder was dazugelernt! Und dabei auch den Grund für das ungebührliche Verhalten von "com_seminarman" herausgefunden: Während die anderen Schlüssel tatsächlich nur "com_namederkomponente" lauten, heißt der Sprachschlüssel des Seminarmanagers "com_seminarman_menu". Manche Entwickler mögen's wohl ein bisschen anders ...hmm

    Du könntest das auch händisch in der Datenbank machen. In der Tabelle #__menus findet man auch die Einträge des Komponentenmenüs im Backend. Aber es ist abzusehen, dass das bei einem Update einer Erweiterung überschrieben werden wird / werden kann.

    Bloß nicht! In den letzten Jahren habe ich mich oft genug mit solchen direkten Änderungen in Coredateien und Datenbanken herumgeschlagen. Bei einer Vielzahl von zu betreuenden Seiten verliere ich es aus den Augen, wo ich was gemacht habe und dass ich es nach jedem Update wiederholen muss. Das ist mir zu stressig. Was nicht über Overrides zu bewerkstelligen ist, muss eben so bleiben wie es ist - habe ich gelernt. Nicht alle Wünsche können erfüllt werden ...

    Hast du des denn probiert mit com_XXX als Sprachstring? Genau dann sollte es funktionieren ein Problem hätten wir nur wenn da direkt der Name der Erweiterung drinsteht ;)

    Okay, ich hatte Dich falsch verstanden. Jetzt habe ich's probiert und erhalte ärgerlicherweise unterschiedliche Resultate:

    Bei "com_sobipro" funktioniert es genau so, wie Du es beschrieben hast. SOBIPRO könnte ich also umbenennen.

    Bei "com_seminarman" aber tut sich einfach gar nichts, obwohl ich das Override exakt gleich angelegt habe und obwohl es auch in der com_seminarman.xml ebenso codiert ist, wie com_sobipro.


    NACHTRAG: Das Sprachoverride bei com_seminarman führt dazu, dass nicht der Text im Komponentenmenü geändert wird, sondern nur der Text ganz oben im Tab des Browsers! Weiß der Teufel, was der Entwickler da codiert hat!


    Ich belasse es dabei und verzichte darauf, umzubennenen. Es ist mir zu nervig und zeitraubend, zu recherchieren, warum Joomla (bzw. die Erweiterung) einmal so (richtig) und einmal so (nämlich gar nicht) auf die gleiche Vorgehensweise reagiert.

    Zitat

    Hast du vielleicht auch das neue und das alte Menü gesehen? Das neue musst du so einstellen das dir als Super Admin nicht angezeigt wird (also ein access level wo der SU keinen Zugriff hat) Oder du baust ein neues für alle und deaktivierst das Modul mit dem original Menü.

    Offenbar bin ich im Englischen nicht gut genug zu Fuß, um alles richtig zu begreifen. Deshalb belasse ich es beim Alten.


    Vielen Dank für Deine Tipps.

    Danke für Deine Tipps, zero24!


    Leider steht in den XMLs überall nur direkt <name>com_XXX</name>. Sprachoverrides gehen also schon mal nicht.


    Eigenes Backend Menü muss ich mir mal in Ruhe zu Gemüte führen.

    Auf die Schnelle fand ich jetzt in der Beschreibung nicht genau meinen gewünschten Anwendungsfall.

    Ich erinnere mich, vor einiger Zeit mal mit einer ähnlichen (oder mit dieser?) Erweiterung versuchsweise an den Backendmenüs herumgeschraubt zu haben. Wahrscheinlich hab' ich da was nicht richtig verstanden: Was ich beabsichtigte, passierte nicht; dafür hatte ich plötzlich mehrere Menüs doppelt nebeneinander stehen.

    Das fand ich dann nicht so lustig, hab' schnell das Backup wieder hergestellt und mir vorgenommen, die Finger von solchen Experimenten im Backend zu lassen.

    Ich dachte, irgendwo eine Ankündigung gelesen zu haben (bei Joomla 4?), dass ein solches Umbenennen der Komponenten etc. möglich werden sollte.


    Schau'n mer mal. Es ist ja nicht wirklich kriegsentscheidend ...thinking

    Wenn eine sehr komplexe Webseite an die 20 verschiedene Komponenten im Backend auflistet, sind die Originalnamen der Komponenten meist verwirrend. Die meisten sind nicht "sprechend".

    Ich möchte es den Joomla-Redakteur*innen gern einfacher machen und zum Beispiel "SobiPro" in "Adressverzeichnis" umbenennen oder "Matukio Events" in "Seminarbuchungen" usw. Gibt es mittlerweile die Möglichkeit des dauerhaften Umbenennens der Menüpunkte im Backend (zumindest Komponentenmenü), so dass die Namen auch beim Updaten erhalten bleiben? Oder ist das vielleicht für Joomla 4 geplant?

    Hallo zusammen!

    Zum ersten Mal habe ich heute eine E-Mail über/von diesem Forum erhalten. Als höchstmisstrauischer Mensch erscheint sie mir äußerst suspekt. E-Mails, die ich nicht erwarte, bzw. die nicht absolut plausibel sind, lösche ich i.d.R. gleich, ohne darauf zu reagieren. Für den Fall, dass auch andere Mitglieder hier solche Mails erhalten haben, poste ich sie hier. Sie stammt angeblich von einem "sgthelenmarkm", der hier aber (laut Suchmaschine) noch keinen Beitrag gepostet hat.

    Oder täusche ich mich - und es handelt sich dabei um einen Eurer Admins?

    LG, Kallle

    Ich verwende die Extension "Ultimate Users" und möchte, dass man nach einem Login direkt zu einem bestimmten Menüpunkt (Phocadownload) geführt wird.

    Leider gibt es in den Redirection-Einstellungen nur wenige Optionen: Homepage, Previous Page, Login, Register und Custom. Zu allem Übel kann man aber bei "Custom" nur zu einem Joomla-Artikel weiterleiten, nicht zu einem bestimmten Menüpunkt (der eben kein Artikel ist).


    In meinem jugendlichen Leichtsinn (oder auch Altersstarrsinn) stelle ich mir vor, dass es möglich sein müsste, zwar zu einem bestimmten Artikel zu redirecten, dass aber dieser Artikel seinerseits sofort wieder zum Menüpunkt "Phocadownload" weiterleitet. Wenn ich das richtig verstanden habe, sollte es über eine Meta-Anweisung im head-Bereich des betreffenden Artikels möglich sein:

    Code
    1. <meta content="URL=domainname/phocadownload" http-equiv="refresh" />

    Der JCE bietet ja allerhand. Aber einen Zugang zum Artikel-Headbereich habe ich noch nicht finden können. Für sachdienliche Hinweise wäre ich dankbar.

    Herzlichen Dank für Deine Tipps, Re:later!


    Damit werde ich mich in den nächsten Tagen beschäftigen (Ostern). Heute bin ich erst mal genervt, weil ich dachte, ich "schmeiß" die Brocken und die Beschreibungen (die ich noch aus einer alten Joomlaseite extrahieren und umformatieren muss) mal eben schnell in die Seite. Stattdessen tauchen immer wieder neue Hürden auf. Jetzt muss ich mir erst mal was Gutes tun: Ein bisschen Radfahren.

    Ich melde mich wieder, wenn ich weitergekommen bin.


    So, 3 Uhr morgens - und die grundsätlichen Probleme sind beseitigt!

    Nachdem das Zugriffsproblem endlich geklärt war (es fehlte ein "File view = yes" - allerdings mit ursprünglich bewusster Absicht), konnte ich das PD-Search Plugin auf die Dateiansicht umschalten. Dann habe ich begonnen, die Dateiansichten, die jetzt jede für sich erreichbar sind, umzugestalten. Die ganzen schönen Slider können jetzt wieder raus. Sie sind nicht mehr nötig.

    Und ich hoffe, dass heute bei der Datenpflege der noch fehlenden Beschreibungen nicht doch noch irgendetwas anderes Unerwartetes querschießt.


    Geht es eigentlich Profis wie Dir auch manchmal so, dass Du Dich beim Zeitaufwand total verschätzt und dann doppelt oder dreimal so lange brauchst wie gedacht? Oder passiert das nur Dummies wie mir?


    Schöne Ostergrüße - auch an Indigo66, der mich ja mit seiner Frage erst auf den richtigen Weg gebracht hat. Und auch dsa Phoca-Forum hat mir weitergeholfen.

    Manchmal erhält man die richtigen Antworten, obwohl man die falsche Frage gestellt hatte ...vain