Joomla 4 oder 3.9?

  • Hallo.

    Ich bin gerade dabei mein erstes Joomla-Projekt zu starten.

    Ist es sinnvoll, gleich auf die Version 4 zu gehen oder doch noch 3.9 zu verwenden?

    Hatte schon Version 4 installiert und bin dann nach einer Template-Installation auf dieses Problem gestoßen: https://archive.joomshaper.com…ll-kills-j4-admin-backend || 
    Wenn ich 3.9 verwende, wird es wahrscheinlich mit manchen Components, Plugins, Modules, Templates, etc. Probleme beim Update auf Version 4 geben (sofern überhaupt möglich).
    Wenn ich 4.0 verwende, kann ich mir (anscheinend) mit manchen Extension die Installation abschießen bzw. gibt es für 4.0 noch nicht so viele und die Extensions von Version 3 sind nicht mit Version 4 kompatibel, oder?


    Grundsätzlich neige ich dazu, gleich auf 4.0 zu gehen da das alte ein Ablaufdatum hat, sobald es was neueres gibt.
    Bin mir hier aber nicht sicher.
    Was meint ihr?


    Danke!


    LG

  • Sobald J4 Stable erscheint, wird J3 noch 2 Jahre lang unterstützt.


    Und ja, es gibt momentan noch nicht so viele Erweiterungen für J4. JCE und AkeebaBAckup wären beispielsweise zwei, die schon funktionieren. Da sollte man vorher immer auf die Seite des Anbieters schauen. Keinesfalls sollte man eine Erweiterung, die nicht für J4 angegeben ist, in J4 installieren!

    Template-mäßig würde ich zunächst mit dem Cassiopeia arbeiten.


    Es wäre dann auf jeden Fall eine frische J4-Installation notwendig.
    J 3.9 -> 3.10 -> 4.0.0 sollte momentan für eine produktive Seite nicht verwendet werden, höchstens zum Testen.

  • Ist absehbar, wann die erste Stable von J4 rauskommt?

    Das bedeutet, wenn ich jetzt alles auf 3.9 aufbaue und heuer noch die erste Stable-Version von J4 rauskommt, kann ich in 2 Jahren wieder alles neu machen, weil es dann von J3 keine Updates mehr gibt (weil kein Support mehr) ?

  • Nein, das ist noch nicht wirklich absehbar. Da sitzen viele Entwickler dran, die das in ihrer Freizeit machen. Gestern ist allerdings die erste Release Candidate erschienen. Und nach den RC-Versionen kommt dann die Stable.

    Vermutlich wirst du J3 noch die nächsten 2,5 Jahre laufen lassen können.


    2 Jahre ist jedoch eine verdammt lange Zeit in der IT-Branche. Sowohl 3.9 als auch 4.0 müssten regelmäßig aktualisiert werden, sobald es z.B. Sicherheitsfixes gibt. Selbiges gilt für Drittanbieter-Erweiterungen. Es gibt also ständig was zu tun.


    Ob du gleich mit J4 anfängst oder noch mit J3, das hängt davon ab, welche Funktionen du auf deiner Webseite benötigst.

    J4 beinhaltet z.B. bereits Bootstrap 5, während J3 nur Bootstrap 2 an Board hat und eine höhere Version (BS 3 oder 4) meist in Verbindung mit den Templates/Frameworks zusätzlich geladen werden muss.


    Das ist auch der Grund, warum sich viele Template-Anbieter zur Zeit noch etwas zurückhalten mit Templates für J4. Bis zum Januar war nur BS 4 integriert. Die Templates müssen nun auf BS5 umgeschrieben werden, sofern noch nicht geschehen. Aber vermutlich wird es in Kürze deutlich mehr Templates für J4 geben.


    Fängst du mit J3 an, würde ich darauf achten, dass die Drittanbieter-Erweiterungen auch für J4 weiterentwickelt werden, damit man dann leichter updaten kann.

  • auf 3.9 aufbaue und heuer noch die erste Stable-Version von J4 rauskommt, kann ich in 2 Jahren wieder alles neu machen

    Nein, nicht unbedingt. Wenn Du jetzt schon ein modernes Template verwendest und Deine Erweiterungen bis dahin J!4 kompatibel sind, kannst Du mit einem Klick (über die Zwischenversion 3.10) updaten.

  • Nein, nicht unbedingt. Wenn Du jetzt schon ein modernes Template verwendest und Deine Erweiterungen bis dahin J!4 kompatibel sind, kannst Du mit einem Klick (über die Zwischenversion 3.10) updaten.


    Hallo Indigo66,


    Was meinst du genau mit «modernes Template» ? Ist zum Beispiel der Helix 3 ein modernes Template ?

  • Nein, nicht unbedingt. Wenn Du jetzt schon ein modernes Template verwendest und Deine Erweiterungen bis dahin J!4 kompatibel sind, kannst Du mit einem Klick (über die Zwischenversion 3.10) updaten

    Wobei wahrscheinlich jetzt schwer zu sagen ist, welche Templates und Erweiterungen auf J4 portierbar sein werden.
    Oder erkenne ich irgendwie welche Templates und Erweiterungen weiterentwickelt werden?

  • Wobei wahrscheinlich jetzt schwer zu sagen ist, welche Templates und Erweiterungen auf J4 portierbar sein werden.
    Oder erkenne ich irgendwie welche Templates und Erweiterungen weiterentwickelt werden?

    Das wird auf der jeweiligen Webseite des Anbieters dabeistehen. Ansonsten frage dort einfach nach!


    Oder es steht bereits in den Joomla-Extensions bei, z.B.


  • Die gängigen Erweiterungen arbeiten an einer J4 kompatibilität oder sind es schon.

    J4 nutzt Bootstrap 5 und dürfte daher für die Zukunft gut gerüstet sein.

    Hier liegt aber auch das Problem für Templates. Je nachdem welches du wählst, wird es halt nicht aktualisiert. Da solltest du beim Templatersteller nachfragen.

    Ggf. schaust du dir einfach mal den Aufbau der beuiden Standardtemplates J3 = Protostar und J4 = Cassiopeia an. Vielleicht reichen die um deine Anforderungen zu decken.

    Hier sollte dann auch der Umstieg von 3.9 zu 4.0 relativ Problemfrei gehen.

  • Nur so paar Gedanken.


    Bisher habe ich bei meinen Erweiterungen und Templates, nach anfänglich großem Engagement und dummen Versprechungen Kunden gegenüber, Joomla 4 erst mal wieder liegen lassen, weil sich nach Versuchen und dann immer noch mal Versuche nach einiger Zeit, zeigte, dass sich das nicht lohnt, seine Zeit weiter damit zu verschwenden. Wegen gravierender Code-Änderungen.


    Mit dem ersten ReleaseCandidate von gestern ist nun aber endlich Schluss mit weiteren, allzu dämlichen "dollen" Features und Pseudo-"Optimierungen" am Basis-Code von Joomla 4. Die eigentliche Code-Basis bleibt ab jetzt nahezu unverändert, wenn sich nicht doch wieder ein(er der) Endlos-Blah-Blah-Schlimmschlimmschlimm-Spönner durchsetzt.


    Kurz: Eigentlich sollte jetzt der Punkt erreicht sein, wo Erweiterungsprogrammierer sinnvoll anfangen können, ihre Erweiterungen für J4 kompatibel zu machen; ohne allzu große Überraschungen zu erleben.


    Das war aber auch schon ab Joomla 3.9 in großen Bereichen möglich, nebenbei.


    Andere werden aber sicherlich so lange warten bis J4 Stable raus ist. In 2 Jahren schafft man das schon, eigene J3-Erweiterungen an J4 anzupassen, wenn man seinen eigenen Code kennt und nicht auf Joomla 2.5 stehen geblieben ist (leider gibt es solche Erweiterungen nämlich auch noch und die werden explodieren). Oft sind auch gar keine aufwändigen Anpassungen nötig, weil J4 nämlich auch noch viel J3 versteht, sozusagen.


    Wieder andere werden nichts tun, aber andere werden deren Projekte adaptieren bzw. Alternativen basteln.


    Weitere Erweiterungen werden verschwinden, auch weil sie eigentlich für J4 gar nicht mehr gebraucht werden.


    Wenn man also mit Bedacht an sein Joomla 4 und/oder Joomla 3 und "kreativen" Anpassungen und Änderungen rangeht und dazu gehört sicherlich auch, nicht jeden "Müll" zu installieren bzw. dann auch gleich (wieder) zu deinstallieren, weil gar nicht benötigt, wird das dann schon irgendwie gehen.


    Wenn man sich erst mal vornehmlich auf Inhalte, saubere Menüaufbauten, Kategorisierungen etc. konzentriert anstatt gleich ästhetisch kreativ zu werden, vergeht ja auch erst mal Zeit.


    Wenn du genügend Zeit hast, auf Joomla 4 Stable zu warten; nur damit solltest du dann öffentlich online gehen, tät ich mal sagen "Warum nicht gleich mit J4 anfangen". Auch, weil man sich dann eben gleich da einarbeitet... Man freut sich dann, wenn die eine oder andere Erweiterung "nachwächst", man das Template doch noch wechseln kann, weil man in das erste noch nicht zu viel Aufwand gesteckt hat usw.


    Egal was so gesagt wird, wird eine 1:1-Portierung von J3 auf J4 im Normalfall für "Laien" nicht ganz ohne sein, wenn man Obiges nicht bedenkt. Einer der Gründe ist auch, dass man beim Update vor inkompatiblen Erweiterungen gewarnt wird, die ggf. gar nicht inkompatibel sind. J3-Templates müssen teils extrem umgeschnitzt werden bzw. müssen wahnsinnig viele Overrides erhalten, damit man sie weiter verwenden kann. Ohne Testseite, auf der man das schrittweise klärt, wirst nicht auskommen, aber hast halt auch 2 Jahre Zeit dafür.

  • Hallo zusammen


    Ich warte auch schon eine gefühlte Ewigkeit auf Joomla 4. Eine Testinstallation läuft seit der 1. offiziellen Alpha Version.

    Das Kompendium Joomla 4 hatte ich vor 4 Jahren bei Amazon bestellt. Laufend kamen Mails mit einer Verschiebung der Lieferung. Bis nun vor Kurzem die Stornierung des Buches kam.


    All meine Projekte hatte ich auf Eis gelegt, weil ich dachte, dass es unsinnig sei, auf dem alten System noch was zu machen, da ich eh alles auf Joomla 4 neu aufbauen will/muss.

    Wie wir nun alle wissen, ist das Erscheinen von Joomla 4 eine grössere Geduldsprobe, als zuerst angenommen.

    Der Hoffnungsschimmer flammt mit dem RC ja nun endlich mal etwas auf.


    Aktuell würde ich nun also folgende Empfehlung folgen:


    Neuprojekt mit Joomla 4:

    - kein spezielles Template benötigt wird

    - die Standardfunktionen von Joomla ausreichen

    - die paar wenigen Komponenten, die schon auf joomla 4 laufen, ausreichen (z.B. RSFirewall und AkeebaBackup)


    Neuprojekt mit Joomla 3:

    - spezielle Templatwünche bestehen

    - zugriff auf die grosse Vielfalt der Komponenten und Module nötig sind