PDF soll nur zum Download/Speichern zur Verfügung stehen

  • Hallo zusammen,

    lt. den neuen EU-Datenschutzrichtlinien darf ein PDF-Formular nur zum Download/Speichern auf dem eigenen Rechner möglich sein. Bisher war es bei mir so, dass ich einen Link zu dem PDF-Formular hatte, man konnte es öffnen und dann am Bildschirm ausfüllen und/oder ausdrucken.

    Hintergrund: man darf die personenbezogenen Daten auf dem PDF-Formular nicht sehen. Erst wenn man das PDF auf dem eigenen PC öffnet.

    Wie mache ich das, dass nur der Download bereitsteht ohne den Inhalt zu sehen.

    Besten Dank schon mal im Voraus.

  • Wieso nicht? Wenn du es in eine ZIP Datei packst und diese zum Download zur Verfügung stellt, muss die doch erst auf dem eigenene PC entpackt werden, um das PDF Dokument öffnen zu können.


    FrankG hatte nach der Informatonsquelle gefragt.


    Ich verstehe das auch nicht so ganz - personenbezogene Daten werden beim Ausfüllen doch gar nicht übermittelt - auch wenn die PDF Datei direkt in die Seite eingebettet wäre.


    Vielleich hilfreich:
    https://www.e-vance.net/coding…-browser-oeffnen-htaccess (Lösung per .htaccess, auch für ältere Browser)

    https://www.html-seminar.de/link-zum-pdf-download.htm (Per HTML5 Attribut "download")

  • Wir Supporter supporten in unserer Freizeit. Machen tun wir das, weil wir Joomla richtig geil finden und gern anderen helfen.

    Einige von uns machen hobbymäßig mit Joomla rum, andere machen das im professionellen Bereich. Wie auch immer, bin ich der Meinung, dass du und andere hilfesuchende hier Support auf sehr hohem Niveau bekommen.

    Als Gegenleistung erwarten wir, dass der Hilfesuchende mitarbeitet. Weshalb wir in aller Regel Hilfe zur Selbsthilfe geben.

    Dazu gehört aber auch, dass er Supporter darauf aufmerksam macht, dass er die gleiche oder eine ähnliche Frage bereits in einem anderen Forum gepostet hat.


    Viele von uns sind in mehreren Foren unterwegs und lesen deine Frage mehrmals. Einige andere sind nur in einem Forum unterwegs.


    Nun stelle dir vor, in diesem Forum gibt es Antworten und auch Lösungsansätze. Im anderen Forum erfährt der hilfswillige Supporter davon aber nichts. Er denkt neu über deine Fragestellung nach und schreibt vielleicht das gleiche. Damit hast du zwei Supporter beschäftigt und einer davon hat überflüssigerweise seine freie Zeit für dich "geopfert."

    Ich persönlich lebe oft von den Gedanken anderer Supporter. Wir spielen uns sozusagen Schneebälle zu, die dann manchmal zu einem Lösungsansatz führen. Doch wenn ich nichts vom anderen Forum weiß...


    Ich arbeite nicht für dich.

    Natürlich arbeite ich für dich! Nur, dass du mich dafür nicht bezahlst. Ein Dankeschön wäre eine schöne Bezahlung, doch leider "vergessen" viele Hilfesuchenden sogar das. Manche beschimpfen uns sogar, weil ihnen unsere Lösung nicht gefällt.


    Du lässt in mehreren Foren Supporter für dich arbeiten. In ihrer Freizeit. Weil sie gern helfen.




    Axel

  • Hi zusammen,

    erst mal - das mit der Zip-Datei hat jetzt funktioniert, ich weiß nicht wo mein Fehler war.

    Aber die Lösung reicht mir aus und bestimmt auch den Datenschutzbeauftragten. Ziel erreicht.

    Natürlich bedanke ich mich bei den Helfern.

    Ich habe eine kleine website für unseren Angelverein in der Freizeit gestrickt und bin nicht perfekt und kenne mich - weil wenig Erfahrung - nicht so gut aus.

    Also. Danke für die Hilfe und noch ein schönes Wochenende.

  • Schön wäre dennoch, wenn du die Frage nach der Quelle für deine These, dass PDF Dateien nicht mehr wie jetzt üblich behandelt werden dürfen.

    Dafür sehe ich keine Anzeichen. Das Formular wird an deinen Browser geliefert. Du füllst es auf deinem Device aus. Wo sollen Daten zum Server gehen.

    Es wäre schön, wenn du uns die Quelle deiner Erkenntnis benennen könntest, damit wir ggf. auch unsere Seiten soweit notwendig anpassen können.

    Die Notwendigkeit bezweifel ich aber.

    Grüß vom Niederrhein

  • also das ist das neuste Gerücht in Bezug zur DSGVO was ist höre, das man keine PDF-Formulare mehr zum "online-Ausfüllen" bereitstellen darf. Das ist ja auch gar nicht "online", sondern das Dokument wird heruntergeladen und dann auf dem heimischen PC direkt geöffnet. Entweder mit einem verknüpften PDF-Programm oder über den Browser. Das dabei die Eingaben wieder an den Server zurückgesendet werden oder es eine Datenverkehr gibt, welcher die Eingaben in irgend einer Form "abgreifen" könnte ist einfach nur Unsinn. (Ja ich weiss man kannauch JavaScript in PDFs einbauen, aber das meine ich nicht. JS sollte zudem in jedem PDF-Reader geblockt werden).


    Solche PDF-Formulare also nicht mit den sonst typischen HTML-Formularen verwechseln - die machen nämlich genau das und auch das ist erlaubt und nicht verboten, sofern eine entsprechende Datenschutzerklärung und SSL Verbinduing vorhanden ist.

  • Hallo eumel1602,

    ich bin nicht der Meinung, dass ich jemanden für mich arbeiten lasse.

    Ich habe ein Problem und deshalb ist doch das Forum da, um Fragen zu stellen!?

    OT: NAtürlich ist das Forum da um Fragen zu stellen.

    Du sollst lediglich anzeigen das du in verschiedenen Foren deine Frage stellst. mehr nicht... Weil man dadurch doppelte Arbeit verhindert!

  • [...] und bestimmt auch den Datenschutzbeauftragten. [...]

    Mit ist in der DSGVO keine Stelle bekannt, die das o. g. Procedere verbietet. Ich bitte Laberer (oder seinen Datenschutzbeauftragten) mal um eine Quellenengabe. Das ist nicht bös gemeint, ich kann es ja durchaus übersehen haben.

    Häufig besteht das Problem allerdings auch darin, dass Datenschutzbeauftragte etwas behaupten und Du als Betroffener ggf. das Gegenteil beweisen musst. Was hier schlecht möglich ist.

    ------------------------------------------------------------
    Gruß vom Jörg
    (Lehrer ist kein Beruf sondern eine Diagnose. oops )