Soll man wirklich noch auf ein Joomla Upgrade aufmerksam machen ?

  • Soll man wirklich noch auf ein Joomla Upgrade aufmerksam machen ?

    Oder ist es Zeitverschwendung ?

    Stand heute den 11. September 2023 | 0,2% Joomla 4

    Joomla 3 Downloads werden noch online angeboten.

    Joomla 3 Foren weiter aktiv.

    82,6% benutzen Joomla 3 am 11. September 2023

    und Joomla 5 kommt im Oktober 2023

    Was soll man da noch glauben !

    Soll man wirklich noch auf ein Joomla Upgrade aufmerksam machen ?

  • Gute Frage Stef.

    Zumindest sollte man überlegen, ob alles unter J3.10.12 überhaupt noch supportet werden sollte :/.

    Da sich die Mühe machen und z.B. noch Designfragen für Templates zu lösen, die beim Upgrade auf 4 sowieso nicht mehr funktionieren ist schon etwas fraglich und dem TE tut man da auch keinen Gefallen (vielleicht für einen kurzen Moment).

  • Ich kann das gut nachvollziehen, dass es noch immer so viele Joomla 3 -User gibt. Nicht wenige komplexe Drittanbietererweiterungen wurden für J4 versprochen, aber bisher nicht umgesetzt. Die Umstellung auf eine andere Erweiterung ist meist sehr zeitintensiv. Eine gehackte Seite kann es allerdings auch sein.

    Mich verwundert mehr, dass es noch fast 20% sind, die mit einer noch älteren Joomla-Version unterwegs sind. Um diese Seiten kümmert sich wahrscheinlich auch niemand mehr.

    Woher stammen denn diese Zahlen überhaupt?

  • Aus dem Leben:

    Naja. Ich habe auch auf vielen Seiten noch die alten (und auch aufgerufenen) Joomla3-Versionen in abgesperrten Subdomains laufen, obwohl eine Joomla4 längst produktiv läuft. Zwar deaktiviere ich in den neueren Versionen das Plugin öfters als früher, aber in den älteren laufen sie halt weiter.

    Und, nicht zu verschweigen, laufen einige Kundenseiten auf Kundenwunsch (= schlichte Verweigerung) weiter auf Joomla 3 und sind durch mich unter "Spezialbewachung". Mit der Ankündigung von Joomla 5, habe ich sowieso nur noch schwache Argumente bzgl. Zukunftssicherheit (was Kosten anbelangt) von Joomla-Versionen, da selbst ich nicht immer dumm genug bin, solche Joomla-Updates zu verschenken.

  • Es ist eine alte Weisheit, dass nie so heiß gegessen wird, wie man kocht.

    Jedoch zeigt sich an der Klientel hier, die sich hauptsächlich aus Menschen rekrutiert, die mit Jommla ihren Lebensunterhalt bestreiten.

    Und daher wird vieles Kritisch gesehen, weil gut für das Geschäft.

    Ich habe auch noch eine Seite auf J3 laufen, weil die Kernkomponente schlicht und ergreifend nicht für J4 verfügbar ist und ohne diese die Seite keinen Sinn macht. Alternativen gibt es keine.

    Und so lange das so ist, läuft die eben noch auf J3.

    Das Argument mit Sicherheitslücken ist ziemlich abgegriffen. Wann nochmal gab es ein Joomla-Update wegen einer kritischen Sicherheitslücke?

    Ist aber wie in einem Elektriker-Forum. Da wird natürlich auch aus wenig viel gemacht.

  • Das Argument mit Sicherheitslücken ist ziemlich abgegriffen. Wann nochmal gab es ein Joomla-Update wegen einer kritischen Sicherheitslücke?

    Gar nicht so lange her... und dieses hier war ziemlich unangenehm...Aber falls du Joomla! 3 meinst, dort ist das Problem eher 3rd Party Extensions, wie die ACY-Mailing Lücke, die so ziemlich alle Server mit ACY-Mailing befallen hatten. Wenns da keine Updates mehr gibt, hast du ein Problem.

  • Ist aber wie in einem Elektriker-Forum. Da wird natürlich auch aus wenig viel gemacht.

    Genau, bis es dich und deine Joomla 3 Seite einmal trifft und du dann mit den Konsequenzen leben musst. Glaubst du es macht Dienstleister Freude den teilweise grauenhaften Joomla 3 oder Joomla 2.5 über Jahre angestauten Kram zu bereinigen, wenn es die User selbst nicht mehr hinbiegen können?

    Hier sind eine Menge Dienstleister als Supporter vertreten die von der Erstellung, Pflege und Programmierung der Webseiten leben. Dass diese Dienstleister sich hier engagieren und um Hilfesuchende kümmert entspricht nicht so ganz deinen Ausführungen:

    Jedoch zeigt sich an der Klientel hier, die sich hauptsächlich aus Menschen rekrutiert, die mit Jommla ihren Lebensunterhalt bestreiten.

    Und daher wird vieles Kritisch gesehen, weil gut für das Geschäft.

  • Jedoch zeigt sich an der Klientel hier, die sich hauptsächlich aus Menschen rekrutiert, die mit Jommla ihren Lebensunterhalt bestreiten.

    Und daher wird vieles Kritisch gesehen, weil gut für das Geschäft.

    Hier verdient kein Supporter was daran, Hilfesuchende auf das Updaten hinzuweisen. Vielleicht manchmal daran, eine gehackte Seite wiederherzustellen. Der Hinweis zum Update ist daher eher geschäftsschädigend für die Klientel, die ihren Lebensunterhalt mit Joomla verdienen.

  • Ist aber wie in einem Elektriker-Forum. Da wird natürlich auch aus wenig viel gemacht.

    Wenn jemandem, wegen einer laienhaften diesbezüglichen Handlung, bei einer anderen Person z.B. ein dauerhafter körperlicher Schaden oder ein Todesfall oder großer Sachschaden(z.B.Gebäudevollbrand) nachgewiesen werden kann:

    Wird er das wohl nicht mehr wie du formulieren sondern bedauern das keine Versicherung dies abdeckt und er bezahlen muß möglicherweise bis zu seinem lebensende. Ebenso wie die geschädigte Person und ihre Angehörigen diesbezüglich möglicherweise dauerhaft darunter leiden werden.

  • Jetzt lasst mal die Kirche beim Dorf.
    Professionelle Dienstleister haben ihre Kunden entweder migriert oder sind grad dabei oder haben auf das Angebot eines erweiterten Security Supports zurückgegriffen und behalten überhaupt ihre Seiten im Auge.


    Es gibt Betreiber von kommerzielle Seiten, die stur sind - da ist sicher ein scharfer Hinweis angebracht.


    Laien Anwender verstehen vielleicht gar nicht worum es hier geht. Sie kümmern sich nicht ums web und webdesign, weil ihre Berufe und Interessen ganz woanders liegen.
    In dem Fall kann man es freundlich(!) erklären und so formulieren dass es auch Leute verstehen, die mit Webseiten so viel zu tun haben wie ich mit Mähdreschern. Weiss auch nicht, was es da für Versionen gibt.

    Ansonsten Forenregel: Wer alte Seiten nicht supporten will, supportet einfach nicht.

  • Nun, mal eine Anmerkung aus Sicht eines einfachen Users. Ich verdiene meine Brötchen nicht mit Joomla, ist nur mein Hobby. Aber das Upgrade kann für Ottonormalverbraucher schon ein ziemliches Gewürge sein. Was IMHO nicht an Joomla liegt, sondern meist an den nicht PHP8-fähigen Templates und Erweiterungen. Merkt man ja schon an den Supportanfragen, wenn der Hoster PHP7 abstellt. Und Sicherheitsgedanken sind nun mal bei Usern oft nicht besonders ausgeprägt („Läuft doch.“). Hat man doch bei Windows XP, Windows 7 genauso beobachtet. Hatten wir beim Upgrade von Joomla 2 auf 3 auch so viele Probleme? Erinnere mich gerade nicht.

    Support für Joomla 3 kann ich kaum noch anbieten, habe keine Seite mehr zum Nachsehen.

    ------------------------------------------------------------
    Gruß vom Jörg
    (Lehrer ist kein Beruf sondern eine Diagnose. oops )

  • Hatten wir beim Upgrade von Joomla 2 auf 3 auch so viele Probleme? Erinnere mich gerade nicht.

    Du erinnerst mich daran, dass ich mal ausmisten sollte :) Habe u.a. das gefunden:

    Code
    Update von Joomla 2.5.20 auf Joomla 3.3.0
    
    1. Erweiterungen > Joomla!-Aktualisierung in den Optionen den Aktualisierungsserver auf Kurzzeit-Support umstellen.
    2. Das Update auf 3.3.0 ausführen.
    3. Bei Fehlermeldungen müssen folgende zwei Odner gelöscht und von den Original-Files neu hochgeladen werden:
    - /libaries
    - /administrator/components/com_admin/sql/updates
    4. Dann die Datenbank Reparatur ausführen. (Erweiterungen > Datenbank) 

    Also das mit dem "Kurzzeit-Support" :) Na ja und Erweiterungen, die nicht mehr wollten usw. ....
    Obiges war damals von einem Thread (war Portal).

    Support für Joomla 3 kann ich kaum noch anbieten, habe keine Seite mehr zum Nachsehen.

    Hab auch keine Seite mehr. Da und dort screenshots und Infos :)

    Liebe Grüße

    Christine

  • Laien Anwender verstehen vielleicht gar nicht worum es hier geht. Sie kümmern sich nicht ums web und webdesign, weil ihre Berufe und Interessen ganz woanders liegen.

    Bei mir ist es z.B. so das die Seite noch eine ganze weile auf J3 laufen wird, denn ich muss noch viel lernen um eine neue in J5 zu erstellen die genau so aussieht. Mir ist das Risiko bewusst und ich würde gerne sofort auf 4 oder 5 wechseln, geht nur nicht da das Template nicht funktioniert.

  • das die Seite noch eine ganze weile auf J3 laufen wird

    Kannst du ja bis 02/2025 kostenpflichtig mit Sicherheitsupdates versorgen:

    Elwood
    3. August 2023 um 22:13
  • Kannst du ja bis 02/2025 kostenpflichtig mit Sicherheitsupdates versorgen:

    Wer bezahlt es? Es ist eine Vereinsseite. Es ist logisch das Profis verdienen wollen und große Vereine mit entsprechenden Einnahmen können sich so was leisten.

    PS: wenn Geld vorhanden wäre würde ein Profi beauftragt etwas passendes zu schreiben. Wir können aber nicht bei jedem Update (wie in der vergangenheit teilweise geschehen) immer Geld bezahlen.